Review #542: Spider-Man – Der Avenger #4, Januar 2013, Panini Comics

Cover_Spider-Man - Der Avenger #4 (Panini Comics)

Hallo Leute,

nun wende ich mich mal wieder der zweiten Spider-Man Ongoing bei Panini zu. Als Gaststar ist diesmal Deadpool mit von der Partie.

Storytitel
Story 1: Ohne Titel (aus US Avenging Spider-Man #12, November 2012)
Story 2: Ohne Titel (aus US Avenging Spider-Man #13, Dezember 2012)

Inhalt
Peter Parker hat einen Traum. Er befindet sich wieder auf der Highschool und zwar zu der Zeit, als er noch von vielen seiner Mitschülern gehänselt wurde. Plötzlich taucht dort auch Deadpool auf. Was hat Deadpool vor und was hat der Hypno-Hustler damit zu tun?

Meine Meinung
Die hier enthaltene Avenging Spider-Man Serie spielt zwar im regulären Marvel-Universum, ist aber auch von diesem etwas losgelöst. Sie bietet daher eine gute Möglichkeit für die Autoren, sich ein wenig auszutoben und zu experimentieren. Der Autor dieser beiden Stories hier ist mit Kevin Shinick ein in Amerika bekannter Comedystar, der auch schon ein wenig Comicerfahrung hat. Das die erste Geschichte einen Traum von Peter darstellen soll, bietet Shinik zusätzlich die Möglichkeit einige verrückte Dinge anzustellen. Dazu kommt das man hier Spider-Man mit Deadpool einen Team-Up Partner zur Seite stellt, der ähnlich wie der Netzschwinger besonders für seine Sprüche bekannt ist und meist auch in total durchgeknallten Abenteuern zu sehen ist. Diese Faktoren sind also alle Grundlagen für eine verrückte und witzige Geschichte. Leider macht Shinick hier zu wenig aus diesen Vorraussetzungen. Die Story ist zwar verrückt, aber leider auch insgesamt recht lahm. Und die Gags kommen zwar ab und an gut rüber, aber leider ist auch das hier eher selten der Fall. Bei vielen Witzen sieht man zwar einen guten Ansatz, leider bleibt aber die Pointe aus und so verpufft das meiste der Sprüche der beiden Protagonisten in diesem Heft. Mit dem Hypno-Hustler hat Shinick sich hier zudem einen Gegner ausgesucht, der schon in den 1970er Jahren eher zu der Kategorie D-Promi zu zählen war.

Bei den Zeichnungen liefert Aaron Kuder viele schräge ja fast bizarre Bilder, die zugegebenermaßen zur ersten Story, der Traumsequenz gut passen. Sie gefallen mir aber nicht richtig und wirken spätestens in der zweiten Story, die in der „realen“ Welt dann spielt auch nicht mehr richtig. Lediglich Spider-Man und Deadpool hat Kuder annehmbar, ja eigentlich sogar ganz ordentlich gezeichnet. Alle anderen Figuren wirken aber echt schräg und der Stil trifft absolut nicht meinen Geschmack.

Dieses Team-Up zwischen Spider-Man und Deadpool bekommt von mir nur einen Stern. Da hätte man sicherlich mehr rausholen können.

Ähnliche Reviews
Review #463: Spider-Man – Der Avenger #2
Review #508: Spider-Man – Der Avenger #3

Künstler
Kevin Shinick (Autor), Aaron Kuder (Zeichner & Tuscher), Matt Hollingsworth (Farben), Shane Davis (Cover von US Avenging Spider-Man #13)

Bewertung
bewertungsstern_01

9 Responses to Review #542: Spider-Man – Der Avenger #4, Januar 2013, Panini Comics

  1. Dennis sagt:

    Ich fands auch richtig öde. Besonders von dem immer so gehypten deadpool war ich schwer enttäuscht. Hoffe die nächste Ausgabe wird wieder besser.

    Liken

  2. Jonas84 sagt:

    So dennis mein bruderherz du wolltest ja immer das ich hier auch mal nen Kommentar schreibe. Das hast du nun davon 😉 bin hie nämlich ganz anderer Meinung. Finde das Heft klasse ich mag so abgedrehte Stories und das artwork ist zwar schräg passt aber zur Story wie die Faust aufs Auge! 🙂

    Liken

  3. Crayton sagt:

    @Dennis & Jonas84: Na hoffentlich löst das Heft keinen Familienstreit bei euch beiden aus! 😉
    @Jonas84: Schön das du auch auf unseren Blog gefunden hast. Ich hoffe wir hören nun öfter von dir!

    Liken

  4. Jonas84 sagt:

    Na denn Blog verfolge ich dank meines Bruders schon länger. Bin nur bisher zu faul gewesen auch zu kommentieren. Gefällt mir aber sehr gut was ihr hier macht. Ich lese aber immer nur die News und Reviews zu deutschen Heften. Will mich als Reiner Deutschleser nicht durch die anderen Artikel Spoilern lassen.

    Liken

  5. Crayton sagt:

    Ich lese ja sowohl deutsche als auch US Hefte. Das war auch die Idee dahinter zu beiden Reviews zu machen. So gibt es hier was für reine US Leser sowie auch für reine Deutschleser.

    Liken

  6. Comicgirl sagt:

    Ha, wie witzig, ein Spider-Man-Heft, das mir gefällt und dir nicht!

    Liken

  7. Crayton sagt:

    Noch erstaunlicher finde ich, das du ein Spidey-Comic gelesen hast 😉 Warum hat es dir gefallen? Wahrscheinlich eher wegen Deadpool??!

    Liken

  8. Comicgirl sagt:

    Deadpool war natürlich der Grund dafür, dass ich ihn überhaupt gekauft habe. Aber Spidey war schon auch ganz witzig drauf.
    Ich finde, die zwei geben zusammen ein total cooles Team ab. Ich wünschte, die hätten eine ganze Serie zusammen.
    Ausserdem haben mir die Zeichnunge sehr gut gefallen.

    Liken

  9. Crayton sagt:

    @comicgirl: Ja die beiden könnten eigentlich ein gutes Team sein. Nur haben sie mich hier einfach nicht richtig überzeugt. Bei den Zeichnungen fand ich eben nur Spidey und Deadpool selbst ganz gut. Alles andere war nicht mein Fall, wobei wie schon geschrieben die Bilder zur ersten Story sehr gut passen, das muß ich zugeben.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: