Review #540: Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung #21: Spider-Man – Heimkehr, Januar 2013, Hachette Verlag

Cover_Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung: Spider-Man - Heimkehr

Hallo Leute,

nach dem Motto „Was lange währt wird endlich gut“ gibt es nun auch mein längst überfälliges Review zur deutschen Debütausgabe von Hachettes offizieller Marvel-Comic-Sammlung.

Storytitel
Story 1: Transformationen- In jeder Hinsicht (aus US The Amazing Spider-Man #30 (Vol.2), Juni 2001)
Story 2: Heimkehr (aus US The Amazing Spider-Man #31 (Vol.2), Juli 2001)
Story 3: Die lange dunkle Pizza der Seele (aus US The Amazing Spider-Man #32 (Vol.2), August 2001)
Story 4: Jeder stirbt mal (aus US The Amazing Spider-Man #33 (Vol.2), September 2001)
Story 5: Kernschmelze (aus US The Amazing Spider-Man #34 (Vol.2), Oktober 2001)
Story 6: Offenbarungen (aus US The Amazing Spider-Man #35 (Vol.2), November 2001)

Inhalt
Nachdem er seine entführte Frau befreien konnte, läuft es für Peter sowohl privat als auch Superheld alles andere als rund. Mary Jane hat sich von ihm getrennt. Peter nimmt nun einen Job als Lehrer an seiner alten Highschool an. Auch als Spider-Man warten Veränderungen auf Peter, als er auf Ezekiel trifft, einen Mann der nicht nur ähnliche Kräfte wie Spidey zu besitzen scheint, sondern auch einiges über den Netzschwinger zu wissen scheint. Ezekiel weiß nicht nur, das sich hinter Spider-Mans Maske Peter Parker verbirgt, sondern er behauptet auch, das der Biss der Spinne, der Peter einst seine Kräfte gab, kein Zufall, sondern vorherbestimmt war. Nicht nur Ezekiel tritt hier neu in Erscheinung, sondern mit dem Energievampir Morlun, droht dem Netzschwinger auch eine neue große Gefahr. Denn Morlun hat sich Spider-Man als sein neues Ziel ausgesucht.

Meine Meinung
Der hier enthaltene 6 teilige Arc ist der Beginn eines von 2001-2007 sehr langen Run von Autor J. Michael Straczynski (JMS) bei Amazing Spider-Man. Dieser Run gilt einerseits als legendär andererseits auch als äußerst kontrovers bei uns Spider-Man Fans. Schon in diesen ersten sechs Heften bringt JMS vier Sachen, die wichtig für seinen ganzen Run sind. Das sind zum einen die beiden Figuren Ezekiel und Morlun, mit denen Spider-Man es in JMS Run noch öfters zu tun bekommen wird. Außerdem ist natürlich der mystische und vorbestimmte Ansatz bezüglich Peters Spinnenkräfte hier sehr wichtig. Die dritte Sache bezieht sich auf Tante May, die am Ende dieses ersten Arcs von JMS hier erfährt das Peter Spider-Man ist. Die beiden letzten Sachen haben mich früher immer gestört. Ich mag lieber die Geschichte, das Peter zufällig seine Kräfte bekommen hat. Diese ganze Mystik die JMS in seinen Run einfließen ließ hat mir nie gefallen. Auch das Tante May hier erfährt das Peter Spider-Man ist, fand ich nie wirklich gut. Na und dann hat mich noch die vierte Sache früher gestört die JMS hier macht. Sie betrifft Peters Privatleben. Denn auch Peter als Lehrer an seiner Highschool fand ich nie so gut. Aber nun genug der negativen Aspekte. Denn mit dem Wissen von heute, vor allem da nun nicht mehr alles aus JMS Spider-Man Run gilt, kann man diesen Arc dennoch genießen. Denn die Story hier ist durchaus spannend geschrieben und hat viel was man sich von einem Spider-Man Comic erwartet. Mit Morlun findet man hier einen coolen Gegner, Ezekiel ist ein geheimnisvoller neuer Lehrmeister für den Netzschwinger. Und privat gibt es für Peter wieder viel Drama, wie man es sich als Leser nur wünschen kann.

Für die Zeichnungen ist hier John Romita Jr. zuständig. Als Spider-Man Zeichner mag ich ihn gerne. Er kann gut mit der Figur umgehen und bringt sowohl die Action als auch die privaten Momente sehr gut rüber. Die Farben sind hier viel knalliger als man es heutzutage gewohnt ist. Das ist aber gar nicht negativ, sondern bringt besonders bei den Actionszenen schöne strahlende Bilder.

Insgesamt bekommt man ein wunderbares Hardcover hier, das vor allem für den Schnupperpreis von 3,99 Euro ein echtes Schnäppchen ist. Gut gefällt mir auch das es eine kleine Einleitung gibt, die nochmal zusammenfasst was vor den hier enthaltenen Geschichten passiert ist. Dazu gibt es einige schöne Sketche von J. Scott Campbell, Hintergruninfos über JMS und John Romita Jr sowie einige Infos über Spidey und seine Gegner. Das man hier übrigens mit Heft 21 der Sammlung in Deutschland anfängt, liegt wohl daran, das Spider-Man in Deutschland immer noch das Zugpferd Nummer 1 für Marvel Comics ist.
Dieses Hardcover erhält von mir die vollen vier Sterne.

Ein weiteres Review zu diesem Hardcover findet ihr auch bei El Tofu.

Künstler
J. Michael Straczynski (Autor), John Romita Jr. (Zeichner), Scott Hanna (Tuscher), Dan Kemp & Avalon Studios (Farben), J. Scott Campbell & Tim Townsend (Cover von US The Amazing Spider-Man #34)

Bewertung
bewertungsstern_04

4 Responses to Review #540: Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung #21: Spider-Man – Heimkehr, Januar 2013, Hachette Verlag

  1. mueli77 sagt:

    Bei dir ist das ein Heft? Komisch, meines ist ein Hardcoverband. 😛

    Liken

  2. Crayton sagt:

    Ja hast Recht 😉 Habs geändert! Wie hat dir das Hardcover denn gefallen? Hast du die Reihe abonniert?

    Liken

  3. mueli77 sagt:

    Gefallen hats mir ganz gut. Aber ich habe die Story schon als Einzelhefte von Panini. Wie so vieles aus der Serie. Und da ich nicht glaube, das es die gleichen Ausgaben wie in England sein werden, die ja auch Material beinhalten, die bisher nicht in Deutschland erschienen sind, habe ich es auch nicht abonniert.

    Ich denke eher, das die Ausgaben, welche bisher nicht in Deutschland veröffentlicht wurden, mit anderem Material aufgefüllt werden, da es sich nicht lohnen würde diese extra für dieses Projekt zu überesetzen.
    Sollte es aber wieder Erwarten doch passieren, dann hole ich mir diese Ausgaben einzeln, ohne Abo. 😉

    Liken

  4. Crayton sagt:

    @Mueli77: Ja ich habs auch nicht abonniert. Werde mir aber einzelne Ausgaben sicher immer mal holen, aber eben auch nicht alles.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: