Review #526: Green Lantern #8 (Vol.2), Januar 2013, Panini Comics

Cover_Green Lantern #8 (Vol.2, Panini Comics)

Hallo Leute,

in meinem nächsten Review widme ich mich wieder der aktuellen deutschen Green Lantern Ausgabe.

Storytitel
Story 1: Das Geheimnis des Indigo-Stammes, Teil Zwei (US Green Lantern #8 (Vol.5), Juni 2012)
Story 2: Alpha-Krieg (US Green Lantern Corps #8 (Vol.3), Juni 2012)

Inhalt
Hal Jordan und Sinestro sind Gefangene des Indigo-Stammes. Hal schafft es, Black Hand, der nun auch zum Indigo-Stamm gehört, zu überraschen und sich aus seiner Zelle zu befreien. Nun begibt er sich auf die Suche nach Sinestro, um auch diesen zu befreien. Als Hal Sinestro endlich findet, steht ihm dieser als neustes Mitglied des Indigo-Stammes gegenüber.
In der Green Lantern Corps Story präsentiert sich Guy Gardner aufmüpfig wie eh und je. Umso erstaunter ist er daher, als die Wächter ihm eine neue verantwortungsvollere Postition im Green Lantern Corps anbieten. Als er seinem Kumpel John Stewart davon erzählen will, geraten beide in eine Kneipenschlägerei mit einigen Söldnern. Daraufhin sehen sich die beiden den Alpha-Lanterns, eine Art Corps-Polizei, gegenüber, die John Stewart wegen Mordes verhaften wollen.

Meine Meinung
Bisher war es bei dieser Serie immer so, dass zumindest eine der beiden Stories stark war und das ganze Heft getragen hat. Und diesmal? Nun diesmal haben mich beide Geschichten restlos überzeugt. In der ersten schafft es Autor Geoff Johns, den Indigo-Stamm noch geheimnisvoller und spannender zu machen als man das bisher schon kannte. Ich selber war nie so richtig vom Indigo-Stamm angetan, bin aber jetzt schon begierig darauf zu erfahren, was es mit diesen Leuten auf sich hat. Warum wollen sie Sinestro zu einem der ihren machen? In welcher Verbindung stehen sie zu Abin Sur? Diese Fragen stellt Johns hier in den Raum und auf die Antworten brennt man als Leser geradezu. Auch in der zweiten Story geht es gut ab. Das die Wächter nun Guy Gardner zu einem besonders wichtigen Lantern machen wollen, überrascht mich schon sehr. Dazu kommt, dass der Mord, den John Stewart an seinem Lantern Kollegen Kirrt beim Kampf gegen die Hüter begangen hatte (siehe dazu auch die Ausgaben #1 bis #6), hier nun doch ernstere Folgen zu haben scheint. Diese Alpha-Lanterns kannte ich vorher nicht so gut. Es sind aber durchaus interessante Figuren. Ich bin mal gespannt, wie sich Stewart da rauswinden will und was die Wächter zu dem Vorgehen ihrer internen Polizei noch so sagen.
Auch zeichnerisch sind diesmal beide Stories unheimlich stark. Sowohl Doug Mahnke (1. Story) als auch Fernando Pasarin liefern hier tolle Bilder ab. Highlights sind für mich besonders einige Splashpages von Mahnke, der sich mehr und mehr als „der“ Green Lantern Zeichner präsentiert.
Das Heft ist das bisher stärkste dieser Reihe, weil hier einfach beide Geschichten sowohl von der Handlung als auch von den Zeichnungen überzeugen können. Daher vergebe ich hier auch die vollen vier Sterne.

Ähnliche Reviews
Review #440: Green Lantern #3 (Vol.2)
Review #458: Green Lantern #4 (Vol.2)
Review #470: Green Lantern #5 (Vol.2)
Review #489: Green Lantern #6 (Vol.2)
Review #513: Green Lantern #7 (Vol.2)

Künstler
Story 1: Geoff Johns (Autor), Doug Mahnke (Zeichner/Cover US Green Lantern #8), Keith Champagne, Christian Alamy und Mark Irwin (Tuscher), Alex Sinclair (Kolorist)
Story 2: Peter J. Tomasi (Autor), Fernando Pasarin (Zeichner), Scott Hanna (Tuscher) und Gabe Eltaeb (Kolorist)

Bewertung
bewertungsstern_04

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: