Review #517: Wolverine und die X-Men #5, Dezember 2012, Panini Comics

Cover_Wolverine und die X-Men #5 (Panini Comics)

Hallo Leute,

hier nun ein weiteres Review zu einem Avengers vs- X-Men Tie-In. Diesmal geht es um die aktuelle Ausgabe von Wolverine und die X-Men von Panini.

Storytitel
Story 1: Rächer gegen X-Men….gegen X-Men (aus US Wolverine & the X-Men #10, Juli 2012)
Story 2: Hoffnung für Hope (aus US Wolverine & the X-Men #11, August 2012)
Story 3: Leb Wohl Chinatown, Teil 3 (aus US Wolverine #19 (Vol.4), Januar 2012)

Inhalt
Cyclops taucht bei Wolverines Schule auf um Logan zu überreden doch an seiner Seite zu kämpfen und Hope vor den Avengers zu schützen. Doch Wolverine lehnt das weiterhin ab, da er den Phoenix nicht wie Cyclops als Retter der X-Men sieht. Doch einige seiner Schüler schließen sich Cyclops an. In der zweiten Story schickt Gladiator, König der Shi’ar, ein Todeskommando auf die Erde um Hope zu töten bevor sich der Phoenix mit ihr verbindet. Seinen Sohn, den X-Men Kid Gladiator will er auf die Heimatwelt holen. Doch der denkt nicht daran und will lieber auf der Erde beim Kampf der Avengers gegen die X-Men mitmischen. Die letzte Story hat nichts mit dem Event zu tun und zeigt das Finale des Arc, in dem Wolverine einen Drogenring in Chinatown zerschlägt.

Meine Meinung
Mit zwei von drei Stories, die diesmal wirklich zum „Avengers vs. X-Men“ Event gehören kann man auch bei diesem Heft von einem echten Tie-In Heft sprechen. Um das mal direkt zu sagen, man braucht es nicht um das Hauptevent zu verstehen, aber es gibt dem Event doch eine gewisse Tiefe. So versteht man mit diesem Heft zum Beispiel etwas besser warum Wolverine zum Beispiel Hope im Hauptevent an Cap verrät. Er kann sie nicht töten und möchte sie retten. Und scheinbar sieht er nur in diesem Verrat die Möglichkeit das zu tun. Gut gefällt mir in diesem Heft auch wie Autor Jason Aaron bei einigen Kampfausschnitten zwischen den Rächern und den X-Men einige Seitenhiebe auf die Comicindustrie loslässt. So will Iceman, der gegen den roten Hulk kämpft wissen wieviele Hulk es denn nun gibt. Ähnliches will Ben Grimm wissen, als er anmerkt das er bei den vielen X-Men langsam den Überblick verliert. Solche und ähnlich Texte machen total Spaß.

Bei den Zeichnungen gibt es diesmal auch viele gute Bilder. Außer bei der ersten Story, die von Chris Bachalo gezeichnet wurde. Da sehen wieder viele Panels total unübersichtlich aus. Gott sei Dank wird es danach aber viel strukturierter und auch besser anzusehen.

Ein weiteres Review zu diesem Heft findet ihr auch bei Novias Blog clawsink.

Ähnliche Reviews
Review #497: Wolverine und die X-Men #4

Künstler
Jason Aaron (Autor, Story 1-3), Chris Bachalo (Zeichner, Story 1), Nick Bradshaw (Zeichner & Tuscher, Story 2), Ron Garney (Zeichner & Tuscher, Story 3), Tim Townsend, Jaime Mendoza, Al Vey & Victor Olazaba (Tuscher, Story 1), Walden Wong & Norman Lee (Tuscher, Story 2), Chris Bachalo (Farben, Story 1), Justin Ponsor (Farben, Story 2), Jason Keith (Farben, Story 3), Chris Bachalo (Cover von Wolverine & the X-Men #10)

Bewertung
bewertungsstern_032

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: