Review #513: Green Lantern #7 (Vol.2), Dezember 2012, Panini Comics

Cover_Green Lantern #7 (Vol.2, Panini Comics)

Hallo Leute,

hier nun als nächstes mein Review zum aktuellen Green Lantern Heft von Panini.

Storytitel
Story 1: Das Geheimnis des Indigo-Stammes, Teil Eins (aus US Green Lantern #7 (Vol.5), Mai 2012)
Story 2: Gerettete Hoffnung (aus US Green Lantern Corps #7 (Vol.3), Mai 2012)

Inhalt
Sinestro taucht wieder bei Hal Jordan auf und fordert diesen erneut auf ihm zu helfen. Sinestro hat das schwarze Buch gefunden und glaubt zu wissen, das die Wächter das Green Lantern Corps ersetzen will. Plötzlich taucht der geheimnisvolle Indigo-Stamm aus und nimmt sowohl Sinestro als auch Hal Jordan gefangen.

In der zweiten Geschichte entschließt sich John Stewart seinen toten Lantern-Kollegen Kirrt, für dessen Tod er verantwortlich ist, in dessen Heimatwelt zu überführen.

Meine Meinung
Nachdem das letzte Heft doch recht durchwachsen war, hat mir hier die Green Lantern-Serie wieder sehr gut gefallen. Die erste Story rund um den Indigo-Stamm ist sehr spannend geschrieben. Es wird nicht zu viel verraten, was aber dazu führt das man unbedingt wissen will wie es weiter geht. Was hat es denn nun eigentlich mit dem Indigo-Stamm auf sich und was wollen dessen Mitglieder von Sinestro? Und welche Rolle spielt Black Hand der hier mal wieder auftaucht? Das sind alles Fragen, die Autor Geoff Johns hier aufwirft auf die man als Leser unbedingt eine Antwort haben will.

Die zweite Geschichte kommt ganz ohne Action aus und ist dennoch ebenfalls interessant zu lesen. Toll wie Autor Tomasi hier einen von Selbstzweifeln geplagten John Stewart präsentiert. Dieser hatte das Leben von Kirrt zum Schutz des Corps geopfert und muß sich nun fragen ob seine Entscheidung die Richtige war. Hier hätte ich zwar noch gerne gesehen wie die Familie des toten reagiert, wenn John ihnen die ganze Wahrheit gesagt hätte, aber auch so ist die Geschichte sehr emotional und gut geschrieben.

Bei den Zeichnungen ist Doug Mahnke bei der ersten Story wieder zurück. Erneut macht er seine Sache gut. Besonders glänzen kann Mahnke bei den Objekten die Sinestro mit seinem Ring kreiert. Das sieht wirklich toll aus. Bei dem Green Lantern Corps Heft haben wir mit Claude St. Aubin einen Gastzeichner, der zwar nicht so stark wie Mahnke ist, aber seine Sache auch sehr solide macht.

Besonders durch den Beginn des neuen Arcs um das Geheimnis des Indigo-Stammes nimmt diese Serie wieder an Fahrt auf.

Ein weiteres Review zu diesem Heft findet ihr auch auf der Seite meines Blog-Kollegen HenrX.

Ähnliche Reviews
Review #440: Green Lantern #3 (Vol.2)
Review #458: Green Lantern #4 (Vol.2)
Review #470: Green Lantern #5 (Vol.2)
Review #489: Green Lantern #6 (Vol.2)

Künstler
Story 1: Geoff Johns (Autor), Doug Mahnke (Zeichner), Keith Champagne, Christian Alamy & Mark Irwin (Tuscher), Alex Sinclair (Farben), Doug Mahnke (Cover von US Green Lantern #7)
Story 2: Peter J. Tomasi (Autor), Claude St. Aubin (Zeichner), Scott Hanna (Tusche), Gabe Eltaeb (Farben)

Bewertung
bewertungsstern_032

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: