Review #511: Superman #7 (Vol.2), Dezember 2012, Panini Comics

Cover_Superman #7 (Vol.2 Panini Comics)

Hallo Leute,

hier nun mein nächstes Review für euch. Diesmal geht es um das aktuelle Superman Heft von Panini Comics.

Storytitel
Story 1: Das Lied der Rakete (aus US Action Comics #5 (Vol.2), März 2012)
Story 2: Reifeprüfung (aus US Supergirl #7 (Vol.6), Mai 2012)

Inhalt
Bevor sein Heimatplanet Krypton untergeht, schicken seine Eltern ihren Sohn Kal-El als Baby per Rakete in den Weltraum. Die Rakete landet auf der Erde, wo die Farmerfamilie Kent den kleinen findet und ihn aufnimmt und großzieht. Später stiehlt die Anti-Superman-Armee den Motor der Rakete die Kal-El zur Erde brachte. Die Legion of Super Heroes die zusammen mit dem zukünftigen Superman zurück in die Zeit reisen um das zu verhindern kommen zu spät.

Wie der Titel der zweiten Story schon sagt, muß Supergirl ihre Reifeprüfung ablegen. Zwischen ihr und den Weltenkillern kommt es zum großen ersten Showdown.

Meine Meinung
Das ist er also, der erste Teil des Zweiteilers, der in den USA bei Action Comics vor dem Finale des ersten Arcs eingeschoben wurde, um Zeichner Rags Morales mehr Zeit für die Fertigstellung des ersten Arcs zu geben. Wir haben hier wiedereinmal die Origin-Story von Superman. Viel verändert hat Autor Morrison daran nicht. Klar das ein oder andere Detail wurde verändert, wodurch sie ein wenig frischer wirkt, aber alles in allem nichts Neues aus dem Hause Superman. Die Story ist sehr solide, aber für einen Langzeit-Superman-Leser wie mich eben auch nichts Besonderes mehr. Dafür habe ich diese Origin schon zu oft jetzt gelesen. Für Neueinsteiger hätte man sie aber vielleicht direkt im ersten Heft des Neustarts bringen sollen. Am Ende wird durch den Diebstahl der Anti-Superman-Armee ein wenig Spannung reingebracht. Aber auch der Auftritt dieser Schurken ist mir deutlich zu kurz. Immerhin wurde sie im letzten Heft von Panini groß angekündigt und dann gibt es hier wirklich nur wenige Szenen mit dieser Armee.

Die Supergirl-Story bietet nette Superhelden-Action für zwischendurch. Der Kampf zwischen Supergirl und den Weltenkillern ist ordentlich geschrieben und unterhält auch ganz gut. Spannend wird es aber erst am Ende, als offen gelassen wird wer denn der fünfte Weltenkiller sein kann. Das bietet wieder die Möglichkeit auf diese Gegner auch zu einem späteren Zeitpunkt wieder zurückzukommen.

Bei den Zeichnungen ist die Supergirl Story optisch wieder richtig gut geworden. Zeichner Mahmud Asrar darf sich vor allem bei den Weltenkillern richtig austoben und zeigt ansprechende Gegner für Supergirl. Bei Action Comics springt für Rags Morales dann eben Andy Kubert ein. Ihn mag ich ja auch gerne und auch hier enttäuscht er mich nicht. Er hat bei der Story zwar nicht all zu viel Gelegenheit richtig zu glänzen, aber besonders die Szenen auf Krypton sehen richtig gut aus.

Insgesamt gesehen ist das Heft ok, aber mehr auch nicht. Dafür gibt es von mir zwei Sterne.

Ähnliche Reviews
Review #436: Superman #3 (Vol.2)
Review #442: Superman #1 (Vol.2) (Review von RRB)
Review #460: Superman #4 (Vol.2)
Review #476: Superman #5 (Vol.2)
Review #496: Superman #6 (Vol.2)

Künstler
Story 1: Grant Morrison (Autor), Andy Kubert (Zeichner), Jesse Delperdang (Tuscher), Brad Anderson (Farben), Rags Morales (Variant-Cover von US Action Comics #5)
Story 2: Michael Green & Mike Johnson (Autoren), Mahmud Asrar (Zeichner & Tuscher), Dave McCaig (Farben)

Bewertung
bewertungsstern_02

11 Responses to Review #511: Superman #7 (Vol.2), Dezember 2012, Panini Comics

  1. HenrX sagt:

    wenndu so weiter machst, schaffste die 555

    Liken

  2. Crayton sagt:

    Das sind noch 44 Reviews in 8 Tagen! Das schaffe ich sicherlich nicht. Es sei denn du steuerst so 20 bei?!

    Liken

  3. HenrX sagt:

    der stapel liegt schon neben mir. wollte aber nach der Turtles DVD erstma n schläfchen machen

    Liken

  4. Crayton sagt:

    Na dann schlaf mal gut und danach kannst du ja mal die nächsten 20 Hefte angehen! 😉

    Liken

  5. HenrX sagt:

    schätzungsweise fange ich mit ASM 699.1 an

    Liken

  6. der Nachbar sagt:

    schätzungsweise fange ich mit ASM 699.1 an
    Ach, du meinst Morbius 0.1

    Wundert mich allerdings, dass Marvel erst jetzt auf den Vampirzug aufspringt (von dem X-Men Vampirarc vor zwei Jahren mal abgesehen), nachdem die Twilight-Saga mittlerweile beendet ist.

    Naja, die Serie wird wahrscheinlich eh nach nem Jahr wieder eingestampft. …Morbius, tss,tss. Who cares?

    Liken

  7. Crayton sagt:

    Also ich würde gerne wenn ich es noch schaffe meine ganzen Panini Hefte vom Dezember 2012 dieses Jahr reviewen. Das wären noch 11 Hefte, wobei eins davon Spider-Man #105 ist, das hoffentlich noch von meiner Freundin RRB besprochen wird. Dann wollte ich noch ASM 699.1 und ASM 700 besprechen. Wenn du aber 699.1 reviewst wäre das natürlich toll. ASM 700 kommt ja noch nächste Woche, wobei die Kollegen vom Comic Hive dazu als bisher einziger Blog (soweit ich gesehen habe) schon ein Review zu haben. Die schrieben das wäre schon im Handel, aber ich habe es noch nicht gesehen??! Na das sollte mein Abschluß-Review für dieses Jahr werden aber wenn du das auch machen willst gerne!! Dann wollte ich noch irgendein anderes US Comic besprechen, so das ich auf, wenn ich mich nicht verrechnet habe, auf 525 Reviews in diesem Jahr kommen würde. Allerdings habe ich davon auch noch nicht alles gelesen. wird also noch ne Menge Arbeit. Und man will ja auch noch andere Sachen als nur Reviews posten. Fazit viel Arbeit und so wenig Zeit! 😉

    Liken

  8. HenrX sagt:

    das kommt davon weil du immer erst ende des Jahres zu Potte kommst 😀

    Liken

  9. Crayton sagt:

    Na eben so wie ich Zeit habe. Aber ich finde ich bringe doch recht viel immer oder nicht?

    Liken

  10. RRB sagt:

    also heute abend mach ich #105 fertig. dann hab ich noch was für die classic-schiene und obs bei dem feiertags-trubel mehr wird kann ich nicht sagen….. aber lieber 525 (auch ne schöne zahl) als mal eben dahingerotzt. soll ja alles lesbar sein ;o)

    ach ja.. das mit den vampieren – man darf mich später verbessern – finde ich auch viel zu spät und ist fraglich was da für ne story raus kommen soll…. abwarten. auf das wir alle positiv überrascht werden ;o)

    Liken

  11. Crayton sagt:

    Ja ich glaube 525 reguläre Reviews in diesem Jahr, das wird vielleicht machbar sein.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: