Review #508: Spider-Man – Der Avenger #3, November 2012, Panini Comics

Cover_Spider-Man - Der Avenger #3 (Panini Comics)

Hallo Leute,

während meine Freundin RRB ja zur Zeit die Hauptserie um den Netzschwinger bei Panini „Spider-Man“ für den Blog bespricht, kümmere ich mich in diesem Review hier um die zweimonatlich erscheinende Serie „Spider-Man – Der Avenger“, genauer gesagt um das aktuelle, das dritte Heft dieser Reihe.

Storytitel
Story 1: Ohne Titel (aus US Avenging Spider-Man #5, Mai 2012)
Story 2: Haitschepshut!! (aus US Avenging Spider-Man #7, Juli 2012)

Inhalt
Peter Parker alias Spider-Man findet heraus, das es zwischen ihm und dem großen Steve Rogers alias Captain America privat doch viele Gemeinsamkeiten gibt. Da trifft es sich gut, das die beiden als Team gegen die Serpent Society ran müssen. Peter versucht an den recht verschlossenen Steve heranzukommen.

In der zweiten Story müssen Spider-Man und She-Hulk in einer ägyptischen Ausstellung gegen eine katzenartige Göttin ran.

Meine Meinung
Das Heft ist echt nicht schlecht. In der ersten Geschichte bietet Autor Zeb Wells eine schöne Charakterstudie von Peter und vor allem von Steve. Gerade über Captain America erfahre ich hier Sachen, die mir noch nicht so bekannt waren. So war Steve Rogers in seiner Kindheit ein Comic-Superhelden-Fan und hat selber Comics gezeichnet. Auch er war, wie Peter ein Außenseiter, was auch die Gemeinsamkeit der beiden ist. Wells Geschichte kommt ohne viel Action aus (diese gibt es nur kurz beim Kampf gegen die Serpent Society) und funktioniert dennoch.

Bei der zweiten Geschichte bringt Autorin Kathryn Immonen mehr Action aber vor allem auch mehr Witz in ihre Geschichte mit rein. Hier sind Spidey und She-Hulk echt ein lustiges Team und hauen sich gegenseitig die Sprüche nur so um die Ohren. Da mußte ich schon oft schmunzeln.

Bei meinem Review zu Indestructible Hulk #1 habe ich ja geschrieben, das Zeichner Leinil Francis Yu  seine Charaktere bei ruhigeren Szenen etwas zu steif gezeichnet hat, während er bei Action glänzen konnte. Nun hat er hier natürlich in der ersten Story eine Geschichte auf Papier zu bringen, die seine vermeintliche Stärken gar nicht so berücksichtigt, während seine Schwächen wohl deutlich zu Tage treten werden. Dazu ist es hier aber gar nicht gekommen. Denn diesmal glänzt Yu auch bei den ruhigen Szenen. Sein Peter Parker sieht übrigens hier dem Schauspieler Andrew Garfield recht ähnlich, was natürlich gut zum aktuellen Kino-Abenteuer des Netzschwingers passt. Nur wenn Spidey seine Maske auf hat gefällt er mir von Yu nicht mehr. Da wirkt er einfach viel zu dünn für mich.

Die zweite Geschichte ist einen Immonen Familien Produktion. Während seine Frau Kathryn diese geschrieben hat, ist ihr Mann Stuart für die Bilder verantwortlich. Das Immonen Spidey durchaus kann, zeigte er ja schon bei seinem Ultimate Spider-Man Run. Auch hier liefert er wieder gute Bilder. Lediglich seine She-Hulk sieht nicht gut aus. Selten habe ich die grüne Maid so unsexy gesehen.

Trotz einiger Schwächen bei den Zeichnungen sind diese weitgehend gut und da auch die Stories passen, gibt es von mir hier drei Sterne.

Ähnliche Reviews
Review #463: Spider-Man – Der Avenger #2

Künstler
Story 1: Zeb Wells (Autor), Leinil Francis Yu (Zeichner), Gerry Alanguilan (Tuscher), Sunny Gho (Farben), Leinil Francis Yu (Cover von US Avenging Spider-Man #5)
Story 2: Kathryn Immonen (Autorin), Stuart Immonen (Zeichner), Wade von Grawbadger (Tuscher), Matt Hollingsworth (Farben)

Bewertung
bewertungsstern_032

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: