MAM #25: Acid Town #1, Dezember 2012, Carlsen Manga

Palim Palim!

Da ich heute rein zufällig einen Manga bekommen habe und dazu heute noch Mitwoch ist, habe ich mir gedacht das es mal wieder Zeit ist, frischen Wind in den MAM zu bringen. Ausgesucht habe ich mir Acid Town, der scheinbar frisch erschienen ist und anders war als ich das erwartet habe…

acid town 1 Carlsen Manga

Inhalt
Offizielle Inhaltsbeschreibung von carlsen.de:
Yuki und sein bester Freund Tetsu schlagen sich mehr schlecht als recht durchs Leben und vor allem leben sie gefährlich! Denn ihre Stadt wird von gefährlichen Straßengangs regiert. Als die beiden einen Einbruch begehen, um die Krankenhaus-Kosten von Yukis kleinem Bruder zu finanzieren, erwischt sie der Anführer der lokalen Yakuza. Er macht Yuki ein Angebot, das dieser nicht ablehnen kann: für einen Besuch pro Woche in seinem Büro will er die Krankenhaus-Kosten übernehmen. Yuki nimmt die Offerte an, ohne an die Folgen des Deals zu denken…

Story

Tja, da kauft man sich seit Langem mal wieder einen Manga und das nur anhand der Inhaltsangabe.Erwartet habe ich einen spannenden Yakuza Thriller n dem Yuki für den Mafiaboss allerhand schmutzige Geschäfte erledigen müssen. Als ich heute das Paket bekommen habe, mir das Cover mal genau angesehen habe und dann auf der Rückseite ganz klein „Boys Love“ gelesen habe, dachte ich, nagut das könnte doch schmutzig werden, nur anders als ich dachte. Leider fand ich dann das ganze doch so langweilig das ich mich durch die knappe 200 Seiten durchquälen musste. Zwar verkauft Yuki quasi seine Seele an den Boss, dieser lässt ihn aber nur Woche für Woche antreten nur, das er dasitzt und Schach spielt. Zwischendurch gibt es zwar noch ein wenig Mafiatypisches Geschwafel aber das tröstet nicht darüber hinweg das für mich hier rein gar nichts interessantes passiert. Im ganzen Manga schwingt zwar so ein homoerotisches Feeling mit aber man weiß nicht ganz genau wer nun wirklich was von wem will. Obwohl, doch, bei Zwei’en würde ich da was unterschreiben…

Artwork

Das Artwork gefällt mir recht gut weil es ziemlich schlicht ist. Der Kontrast zwischen schwarz und weiß zwischen den Panels finde ich auch gut gewählt. Das einzige was mich da ein wenig gestört hat ist die Anordnung und die Art der Sprechblasen. Die Spitzen der Sprechblasen sind so klein dargestellt, das man meistens nicht weiß zu wem sie gehört. Manche Sprechblasen haben gar keine Spitzen so das sie wohl das gedachte Wort darstellen sollen. Die Unterscheidung ist meines Erachtens zu mühselig um richtigen Lesefluss zu gewährleisten

Fazit
Alles in allen ist mir Acid Town eindeutig zu langweilg und ich sollte wohl beim Manga Kauf dreimal drauf achten was ich da kaufe damit ich auch das bekomme was ich erwarte…

Künstler
Kyugo (Autor und Zeichner)

weitere Infos

  • Preis: € 7,95
  • Seitenzahl: 194
  • Erscheinungsdatum: 12.2012
  • Genre: Boys Love
  • ab 16 Jahren

10 Responses to MAM #25: Acid Town #1, Dezember 2012, Carlsen Manga

  1. der Nachbar sagt:

    Na was sagt man dazu?! Nach knapp 1 ¹/² Jahren wieder nen MAM-Beitrag!
    Als Initiator dieser Kategorie bin ich positiv überrascht, dass du nach einiger Zeit Funkstille so ein Review gebracht hast (cool, dass du auch das Logo und die Gliederung übernommen hast).
    Daumen hoch für den MAM-Beitrag!

    Tja, der Manga an sich (Genre: Boys Love) is jedenfalls nicht mein Fall. Kommt mir das eigentlich nur so vor oder sind die Mehrzahl der Manganeuerscheinungen z.Zt. entweder Boys Love- bzw. Dämonenjäger-Stories?

    Den letzten Manga, den ich gelesen hab, war übrigens Ikigami. Dazu gibts von mir auch nen Beitrag in der nächsten ALFONZ-Ausgabe, die in einer Woche erscheint.

    Liken

  2. HenrX sagt:

    wenn ich mal einen Manga lese und dann auch noch Mittag ist dann kann er ja ruhig in die Kategorie rein 😀 Mein letzter Manga war ja Black Butler 😀 aber der war genauso öde wie die ANime Serie. Ich schaue ja schon immer ob mir was an neuen Mangas zusagt aber irgendwie bin ich wirklich in den 80ern und 90ern Mangas hängen geblieben^^

    Liken

  3. velverin1981 sagt:

    @Nachbar das Gefühl geht mir ähnlich. Ich glaub generell ist die Zielgruppe für Manga auf junge Mädchen ausgerichtet, zumindest soweit ich das in meinem örtlichen Comicshop feststellen konnte.

    Liken

  4. mayafreak sagt:

    Und die jungen Mädchen beschweren sich auch noch über die Qualität der Titel und das es zu wenig BL Manga gibt. Wer sieht darin noch die Ironie? 😉

    Liken

  5. Crayton sagt:

    Hey HenrX. Schön wieder ein Review von dir zu lesen. Und dann auch wieder mal ein Manga am Mittwoch. Bitte mehr davon!

    Liken

  6. HenrX sagt:

    mehr habe ich erstmal nicht an Mangas und n altes nochmal lesen habe ich auch kein Bock. eigentlich wollte ich heute was von der letzten Comiclieferung abarbeiten. (iron man #1, Fantastic Four #1 oder Judge Dredd #1) war aber heute unterwegs und ab morgen muss ich wieder Arbeiten, grrrrrr

    Liken

  7. Crayton sagt:

    Schade das du nun wieder keine Zeit hast HenrX. Mich hätte besonders dein Review zu Fantastic Four 1 und Judge Dredd 1 interessiert. was ich von Iron Man 1 halte liest du ja hier:

    https://craytoncomicblog.wordpress.com/2012/12/04/review-493-iron-man-1-vol-5-november-2012-marvel-comics/

    Liken

  8. HenrX sagt:

    chef will vor weihnachten noch de Welt einreissen 😀 nebenbei schreibe ich ja wieder für meinen original Kaozblog, da geht nun auch wieder mehz Zeit flöten…

    Liken

  9. der Nachbar sagt:

    chef will vor weihnachten noch de Welt einreissen
    Das ist doch eh schon alles geregelt. Weißt doch: 21. Dez., Mayakalender unso. 😉

    Liken

  10. HenrX sagt:

    y0, bis dahin will er seine Schäfchen im trockenen haben

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: