Spiegel Online Artikel zu Marvel NOW!

Grüße und so!

Gerad eben auf SPON nen interessanten Artikel zu o.g. Thema gelesen. Klick mich.

7 Responses to Spiegel Online Artikel zu Marvel NOW!

  1. velverin1981 sagt:

    und was ist deine Meinung zu dem Artikel. Meine kurze Meinung lässt sich ja in meinem Blog finden.

    Liken

  2. der Nachbar sagt:

    Zuersteinmal find ich es ganz interessant, wenn Spiegel & Co. über das Thema Comics schreiben. Kommt ja nicht so häufig vor.

    Der Artikel selber ist mir aber etwas zu ziellos. Wollte der Autor der Überschrift nach Marvels Antwort auf DCs New52 (nämlich Marvel NOW!) erläutern oder doch eher den Wandel vom gedruckten zum digitalen Comic unterstreichen?
    Für ersteres war mir da zu wenig von Marvel NOW! drinne und letzteres als DIE Revolution zu verkaufen, auf die der Comicmarkt sehnlichst gewartet hat, ist ja mittlerweile kalter Kaffee und wohl kein Aufmacher mehr für nen SPON-Artikel.

    Ich weiß nicht, woher das Originalinterview stammt oder ob der SPON-Autor sich aus verschiedenen Artikeln bedient hat, jedenfalls kommen mir ein paar Aussagen von Alonso ziemlich wiedersprüchlich vor. So antwortet er anfangs auf die Frage nach der Zukunft der gedruckten Comics: „Die nächsten 30, 40 Jahre wird es gedruckte Comics geben, ganz sicher.“
    Und im letzten Absatz heißt es dann: Es ist der zaghafte Abschied vom starren Konzept der Einzelseite, auf der sich durch Leerräume getrennte Bilder befinden. „In zehn Jahren lachen wir wahrscheinlich über so etwas“, sagt Alonso und gibt zu, keine Ahnung zu haben, was die digitalen Medien für Comics strukturell wie künstlerisch noch bedeuten können
    Das Zauberwort lautet hier übrigens strukturell.

    Zum Thema digitale Comics und was man daraus noch machen kann, gibts übrigens auf heise nen interessantes Video.

    NACHTRAG: Die Kommentare zu besagten Text auf SPON sind mittlerweile genauso, wenn nicht sogar schon interessanter, als der Artikel selbst.

    Liken

  3. Dennis sagt:

    Also ich hoffe das es noch lange Print Comics gibt. Mit den digitalen kann ich mich „noch“ nicht anfreunden. Wie ist das bei euch?

    Liken

  4. velverin1981 sagt:

    Anfangs hatte ich auch so meine Probleme, aber mit Tablet und Smartphone hat sich das bei mir geändert, da ich jetzt nicht mehr zwinged am großen Bildschirm lesen muss. Zu dem habe ich festgestellt, dass ich durch digitale Comics auch Geld spare, da in den Käufen seltens die USt drin steckt. Und als letztes musste ich mich sowieso umgewöhnen, da ich seit August keine Prints mehr bekommen habe und daher nur so an meinen Stoff rankomme.

    Liken

  5. Crayton sagt:

    @velverin1981: Warum hast du denn seit August keine Prints mehr bekommen?

    @Dennis: Also ich mag auch lieber die Print-Hefte. Aber mittlerweile lese ich auch viel digital. Zum Beispiel den meisten US-Kram. Dennoch freue ich mich jeden Monat auf meine Print-Hefte von Panini.

    Liken

  6. velverin1981 sagt:

    Weil mein Händler seit August nicht mehr von Diamond beliefert wird.

    Liken

  7. Crayton sagt:

    Das ist natürlich ärgerlich. Und hast du da keinen Alternativ-Händler? Aber die digitalen Comics schließen ja dann bei dir die Lücke! 😉

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: