Review #477: Justice League #5, Oktober 2012, Panini Comics

Hallo Leute,

hier nun mein Review zum noch aktuellen Justice League Heft von Panini Comics.

Storytitel
Story 1: Justice League, Teil 5 (aus US Justice League #5 (Vol.2), März 2012)
Story 2: Das Ende vor dem Anfang (aus US Teen Titans #5 (Vol.4), März 2012)

Inhalt
Die Mitglieder der nun gerade erst entstandenen Justice League, stehen ihrem ersten großen Gegner gegenüber. Dabei erweist sich Darkseid als sehr mächtiger Gegner. Superman wird dann von einem der Paradämonen in Darkseids Welt entführt. Batman folgt ihm durch eins der Portale.

Die Teen Titans erleben unterdessen eine schwere Niederlage gegen Superboy. Diesem kommen langsam Zweifel an seinem Auftraggeber NOWHERE.

Meine Meinung
Bei der Justice League Story kommt es zum langersehnten Kampf zwischen den Mitgliedern der Justice League und Darkseid. Dieser fällt allerdings leider viel zu kurz aus. Da hatte ich mehr erwartet. Insgesamt gibt es hier leider kaum Story. Gut gefallen hat mir lediglich, das sich Batman hier als der erweist, der mit Köpfchen vorgeht, und dafür sorgt, das auch die anderen Helden nicht nur wild drauf los stürmen, sondern eben intelligent gegen Darkseid vorgehen. Das gelingt allerdings auch nur zum Teil. Was mich auch wundert, ist das Batman seine Identität hier Green Lantern offenbart, den er ja zu diesem Zeitpunkt noch kaum kennt. Erstaunlich auch das er für dieses zwischenmenschliches Gespräch bei der drohenden Gefahr durch Darkseid und seine Leute überhaupt die Zeit hat.

Die Teen Titans Story zeigt, wie unerfahren diese jungen Helden noch sind. Auch der Begriff Teamwork ist wohl noch nicht bei allen Mitgliedern durchgedrungen. Die Dialoge zwischen den Charakteren sind teilweise recht witzig. Eine recht unterhaltsame aber dennoch auch oberflächliche Story.

Das Heft lebt hier vor allem vom Artwork der beiden Stories. Sowohl Jim Lee bei der Justice League als auch Brett Booth bei der Teen Titans Story liefern erneut tolle Bilder, die vor allem die recht dürftige Justice League Story wenigstens optisch zu einem tollen Erlebnis machen.

Die Bilder machen das Heft dann doch noch überdurchschnittlich. Für ein richtig gutes Heft sollte aber storymäßig in der nächsten Ausgabe wieder mehr kommen.

Ähnliche Reviews
Review #437: Justice League #3
Review #461: Justice League #4

Künstler
Story 1: Geoff Johns (Autor), Jim Lee (Zeichner), Scott Williams, Sandra Hope, Mark Irwin & Joe Weems (Tuscher), Alex Sinclair, Gabe Eltaeb & Tony Avina (Farben), Jim Lee (Cover von US Justice League #5)
Story 2: Scott Lobdell (Autor), Brett Booth (Zeichner), Norm Rapmund (Tuscher), Andrew Dalhouse (Farben)

Bewertung

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: