Review #469: Minimum Carnage Alpha, Oktober 2012, Marvel Comics

Hallo Leute,

mit dem One-Shot Minimum Carnage Alpha startet der Crossover-Arc „Minimum Carnage“, der sich nun zwei Monate durch die beiden Serien „Venom“ und „Scarlet Spider“ ziehen wird.

Storytitel: Minimum Carnage – Part One

Inhalt
Carnage ist aus dem Hochsicherheitsgefängnis in Colorado ausgebrochen. Venom, der diesen Fall für die US-Regierung übernehmen soll, bietet sich ein Bild des Grauens im Gefängnis. Einige Tage später taucht Carnage in Houston auf, als er Doctor Ketola, eine Expertin für Interdimensionale Transportportale, angreift und versucht sie zu entführen. Doch Scarlet Spider versucht dies zu verhindern. Als dann eine Gruppe von kleinen Superwesen auftaucht, mit denen Carnage einen Deal zu haben scheint, und dann auch noch Venom erscheint, wird die Situation für Scarlet Spider immer  gefährlicher.

Meine Meinung
Ich bin ja auch im Besitz des großen „Maximum Carnage“ Arcs, der sich in den 1990er Jahren über vierzehn Teile durch alle vier damaligen Spider-Man Serien zog. Da ich ein Fan von Carnage bin und die beiden Serien „Venom“ und „Scarlet Spider“ eh lese, war natürlich klar das ich mir den Minimum Carnage Arc auch holen werde. Das Heft bietet das, was man vom Beginn eines Arcs erwarten kann. Carnage bricht aus, Venom und Scarlet Spider haben ihren Auftritt. So weit so vorhersehbar. Dennoch ist das Heft nicht langweilig, sondern bietet einiges um weiter dran zu bleiben. Denn wer sind diese kleinen Superwesen, diese Microns? Und welchen Deal haben sie mit Carnage? Wie wird es mit Venom und Scarlet Spider weitergehen, können beide sich zu einem Team zusammenraufen? Auf alle diese Fragen will ich eine Antwort haben.

Die Bilder von Lan Medina sind ordentlich aber nicht überragend. Cletus Kasady wirkt hier doch arg fremd auf mich. Wenn er aber Carnage ist, dann sieht er schon recht cool aus. Ansonsten gibt es viele Standard Bilder, die völlig ok sind. Sie transportieren die Story gut, haben sich aber nun auch nicht mit einem „Wow“-Effekt in mein Gedächtnis gebrannt.

Das Heft ist ein ordentlicher Auftakt des Arcs, der aber sicherlich noch steigerungsfähig ist.

Künstler
Chris Yost & Cullen Bunn (Autoren), Lan Medina (Zeichner), Karl Kesel, Cam Smith & Walden Wong (Tuscher), Chris Sotomayor (Farben), Clayton Crain (Cover)

Bewertung

2 Responses to Review #469: Minimum Carnage Alpha, Oktober 2012, Marvel Comics

  1. Comicgirl sagt:

    Ist das eine lustige Figur? Ich hab das 2nd-Printing-Cover gesehen und finds ganz witzig. Es erinnert mich ein bisschen an Deadpool.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: