Review #458: Green Lantern #4 (Vol.2), September 2012, Panini Comics

Hallo Leute,

hier nun mein Review zu Green Lantern #4 von Panini Comics.

Storytitel
Story 1: Sinestro, Teil Vier (aus Green Lantern #4 (Vol.5), Februar 2012)
Story 2: Kriegsgefangene (aus Green Lantern Corps #4 (Vol.3), Februar 2012)

Inhalt
Sinestro und Hal Jordan versuchen weiterhin Sinestros Heimatplaneten von seinem alten Corps zu befreien. Dabei geraten beide in Gefangenschaft. In den Zellen trifft Sinestro auf alte Verbündete. Können diese den beiden Lanterns helfen? Wollen sie das aber auch?
Während John Stewart und einige andere Lanterns in Gefangenschaft geraten, verhört Guy Gardner einen der Gegner, den wiederum die Lanterns gefangennehmen konnten. Dabei entwickelt er seine ganz eigenen Verhör-Methoden und bekommt überraschenderweis Unterstützung von Martian Manhunter.

Meine Meinung
In der ersten Story passiert jetzt nicht so wahnsinnig viel. Hal und Sinestro geraten in Gefangenschaft und es sieht übel für beide aus. Erst wird Sinestro vom Sinestro Corps gefoltert und dann muß er auch feststellen, das sich andere Gefangenen aus seinem Volk, die einstmals seine Verbündeten waren gegen ihn auflehnen. Mir gefällt hier besonders gut, das ihn nun seine Vergangenheit als Schurke ein wenig einholt. Nett ist auch das Hal Jordan am Anfang in die Batterie des Sinestro Corps fliegt, was ein wenig an die Emerald Twilight Story, die einst in den 1990er Jahren die Zero Hour einleitete, erinnert. Wie schon damals geht auch diesmal dieser Versuch von Hal nicht gut aus, wenn es diesmal auch andere Folgen hat.

Die Green Lantern Corps Story ist diesmal die stärkere von beiden. Sie zeigt einen Guy Gardner, dem jedes Mittel Recht ist um seine Freunde zu retten und den Gegner zu besiegen. So foltert auch er hier seinen Gefangenen. Das ist zwar nicht Superhelden-Like, passt aber sehr gut zu Gardners Charakter. Martian Manhunters Auftritt ist ebenfalls gelungen. Er arbeitet nun für Stormwatch. Dadurch zeigt Autor Peter J. Tomasi gut, die Verbundenheit der einzelnen DC Serien, die eben ein gemeinsames Universum miteinander teilen.

Zeichnerisch ist an beiden Geschichten nichts auszusetzen. Einige Splashpages sorgen für die Highlights.

Das Heft wird diesmal mehr durch die Green Lantern Corps Story getragen. Es ist zwar nicht ganz so gut wie die bisherigen Green Lantern Hefte, aber dennoch recht unterhaltsam.

Ähnliche Reviews
Review #440: Green Lantern #3 (Vol.2)

Künstler
Story 1: Geoff Johns (Autor), Doug Mahnke (Zeichner), Christian Alamy & Keith Champagne (Tuscher), Alex Sinclair (Farben), Francis Manapul (Variant-Cover von US Green Lantern #4)
Story 2: Peter J. Tomasi (Autor), Fernando Pasarin (Zeichner), Scott Hanna (Tuscher), Gabe Eltaeb (Farben)

Bewertung

Advertisements

3 Responses to Review #458: Green Lantern #4 (Vol.2), September 2012, Panini Comics

  1. Dennis sagt:

    Ich finde das Heft nur mittelmäßig. Bleibe aber am Ball. Auch hier muß ich Heft 5 noch lesen wie bei allen meinen panini Heften vom Oktober. Lesestapel Batman 5, Batman the dark Knight 5 Superman 5 Justice League 5 Green Lantern 5 x-Men 142 Spider-man 103 man bin da nen Monat im leserückstand.

    Gefällt mir

  2. Crayton sagt:

    Ich bin mal gespannt wie lange ich an Green Lantern dranbleibe. Früher war ich ja immer nur ab und an dabei nun seit den New 52 mal kontinuierlich.

    Gefällt mir

  3. […] #440: Green Lantern #3 (Vol.2) Review #458: Green Lantern #4 (Vol.2) Review #470: Green Lantern #5 (Vol.2) Review #489: Green Lantern #6 […]

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: