Review #443: Hulk #56 (Vol.2), August 2012, Marvel Comics

Hallo Leute,

hier nun ein weiteres Review zur zweiten derzeitigen Hulk-Ongoing, die sich mit der roten Version des Hulk beschäftigt.

Storytitel: Mayan Rule, Part IV

Inhalt
Bei dem Versuch die Maya-Götter zu stoppen, geraten nun auch Red Hulk und Machine Man in dessen Gefangenschaft. Dabei werden die beiden schwer verletzt. Die Götter sind vor allem an der Kraft des roten Hulk interessiert. Während ihrer Gefangenschaft finden Machine Man und Red Hulk mehr über die Hintergrundgeschichte der Maya-Götter heraus.

Meine Meinung
Der bisher doch recht gute Storyarc „Mayan Rule“ verliert hier arg an Tempo und an Spannung. Die Geschichte geht einfach nicht voran. Das einzig einigermaßen interessante hier ist, das man erfährt wie die Maya-Götter entstanden sind und warum es eigentlich keine echten Götter sind.

Was dieses Heft dennoch recht gut macht, ist ganz klar das Artwork von Dale Eaglesham. Mit sehr schönen detailreichen Zeichnungen setzt er die Story gut um. Richtig glänzen kann Eaglesham vor allem bei den Maya-Göttern. Und auch ein Red Hulk dessen halber Körper stark ausgemergelt aussieht, sieht fantastisch aus.

Trotz einiger Schwächen in der Story, ist dieses Heft erneut ein Beweis dafür, das im Moment diese Serie die stärkere der beiden Hulk-Ongoings ist.

Ähnliche Reviews
Review #29: Hulk #1 (Vol.2)
Review #135: Hulk #22 (Vol.2)
Review #163: Hulk #23 (Vol.2)
Review #418: Hulk #54 (Vol.2)

Künstler
Jeff Parker (Autor), Dale Eaglesham (Zeichner & Tuscher), Val Staples (Farben), Dale Eaglesham (Cover)

Bewertung

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: