Review #428: Spider-Men #3 (of 5), Juli 2012, Marvel Comics

Hallo Leute,

ich bin ja ein Fan der Mini-Serie „Spider-Men“, die ein Crossover zwischen dem regulären und dem ultimativen Marvel Universum ist. Die ersten beiden Hefte waren sehr gut, ob das auch für das dritte Heft gilt?

Storytitel: Spider-Men, Part 3

Inhalt
Spider-Man (Peter Parker) und der ultimative Spider-Man (Miles Morales) stehen nun dem Avatar von Mysterio gegenüber. Dieser schickt ihnen ihre größten Feinde entgegen. Eigentlich handelt es sich dabei natürlich um Illusionen und diese sollten recht ungefährlich sein. Doch die von Mysterio erzeugten Gegner erweisen sich als gefährlich als erwartet. So haben die beiden Spider-Men alle Hände voll zu tun um zu überleben. Schließlich schafft es Miles Morales den Avatar zu besiegen. Während er danach Nick Fury und den Ultimativen Rede und Antwort steht, ist die Spider-Man (Peter Parker) aus dem anderen (dem regulären) Universum verschwunden. Diese versucht nämlich herauszufinden ob diese Parallelwelt hier real oder nur eine Illusion von Mysterio ist. Als er sicher ist, das die Welt echt ist, macht er sich auf die Suche nach der Tante May und Gwen Stacy dieser Welt.

Meine Meinung
Auch dieses Heft ist wieder sehr unterhaltsam geworden. Man bekommt eigentlich alles was ich in einem Spider-Man Comic sehen will. Es gibt Spidey Action, hier ja sogar in doppelter Form. Erstmalig kämpfen die beiden Spinnen Seite an Seite und bilden dabei ein gutes Team. Wobei Peter hier eher besorgt ist um Miles und ihm den Kampf wohl noch nicht richtig zutraut. Das finde ich sogar gut, denn immerhin ist Miles ja noch ein Teenager und verfügt einfach nicht über die Erfahrung des deutlich älteren Peter. Die Kämpfe werden natürlich wieder mit den typischen Sprüchen von Spidey (Peter) kommentiert. Dazu wird es am Ende des Heftes auch emotional, als Peter Tante May und Gwen gegenüber steht.

Besonders diese letzten Szenen sind Zeichnerin Sara Pichelli sehr gut gelungen. Sie schafft durch ihre Bilder die richtige Atmosphäre und bringt die Emotionen auf diesen Seiten besonders gut rüber.

Das Heft bekommt von mir drei Sterne.

Ähnliche Reviews
Review #416: Spider-Men #1 (of 5)
Review #420: Spider-Men #2 (of 5)

Künstler
Brian Michael Bendis (Autor), Sara Pichelli (Zeichnerin &Tuscherin), Justin Ponsor (Farben), Jimmy Cheung (Cover)

Bewertung

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: