Review #412: Worlds’Finest #1, Mai 2012, DC Comics

Hallo Leute,

neben der Earth 2 Serie war es vor allem die Worlds’Finest Serie auf die ich es bei DC New 52 Second Wave abgesehen hatte. Hier nun das Review zur ersten Ausgabe.

Storytitel: Rebirth

Inhalt
In einigen Rückblicken erfährt der Leser wie Helena Wayne (die Robin von Earth 2) und Kara Zor L (die Supergirl der Erde 2) die hier schon als Karen Starr unterwegs ist, von der Erde 2 auf die Erde des regulären Universum gekommen sind. Fünf Jahre nach diesen Ereignissen (die man in Earth 2 #1 nochmal nachlesen kann) bricht ein Feuer in den Starr Enterprise Laboren aus. Karen und Huntress wie Helena Wayne sich jetzt nennt finden ein zerstörten Quantum Tunnel. Dahinter steckt scheinbar Hakkou, ein Wesen, das sich am Ende scheinbar als erster großer Gegner der beiden präsentiert.

Meine Meinung
Aus Robin und Supergirl von Erde 2 wird hier Huntress und Powergirl auf der regulären DC-Erde. Beide bilden hier ein Team ganz nach der Tradition in den ähnlich klingenden Serien World’s Finest (nun ja Worlds’Finest, das Apostroph an anderer Stelle wie auch ich nun gemerkt habe) früherer Tage. Soweit so gut. Beide Frauen haben nur ein Ziel: Wieder auf ihrer Erde zurückzukommen! In der Zwischenzeit müssen die beiden hoffentlich viele Abenteuer (ich hoffe das die Serie lange laufen wird) auf der regulären Erde. Im ersten Heft hier sind vor allem die Rückblicke gut gemacht. Man erfährt wie Kara und Helena auf diese Erde hier kommen. Daher braucht der Leser nicht unbedingt Earth 2 gelesen zu haben um in diese Serie einsteigen zu können. Das finde ich natürlich immer ganz gut. Sobald die Geschichte in der Gegenwart spielt gibt sie hier noch nicht so viel her. Die beiden Damen nehmen ihre neue Rollen als Huntress und Power Girl an und stehen am Ende ihrem ersten gemeinsamen Widersacher gegenüber.

Das Artwork von George Perez ist über jeden Zweifel erhaben und gefällt mir sehr gut. Die neuen Kostüme der beiden Damen sind sehr gut gelungen. Vor allem Power Girl ist zwar immer noch die großbusige Superheldin, präsentiert sich hier aber etwas zugeknöpfter als sonst und bleibt dabei dennoch sexy. Auch Huntress braucht sich in dieser Hinsicht nicht hinter ihrer Partnerin zu verstecken.

Das Heft ist nicht ganz so stark wie die erste Earth 2 Ausgabe, hat mir aber dennoch viel Spaß gemacht und bekommt daher drei Sterne.

Künstler
Paul Levitz (Autor), George Perez (Zeichner), Kevin Maguire (Zeichner & Tuscher), Scott Koblish (Tuscher), HI-FI Design & Rosemary Cheetham (Farben), George Perez (Cover)

Bewertung

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: