Review #410: Im Netz von Spider-Man #36, April 2012, Panini Comics

Hallo Leute,

diese 36. Ausgabe der „Im Netz von Spider-Man“ Serie bei Panini ist die Finale Ausgabe der Serie. Zum Abschluß gibt es hier die komplette vierteilige Mini-Serie „The Amazing Spider-Man presents: Black Cat“ zu sehen.

Storytitel
Story 1: Die Trophäenjäger, Teil 1 (aus The Amazing Spider-Man presents: Black Cat #1, August 2010)
Story 2: Die Trophäenjäger, Teil 2 (aus The Amazing Spider-Man presents: Black Cat #2, September 2010)
Story 3: Die Trophäenjäger, Teil 3 (aus The Amazing Spider-Man presents: Black Cat #3, November 2010)
Story 4: Die Trophäenjäger, Teil 4 (aus The Amazing Spider-Man presents: Black Cat #4, Dezember 2010)

Inhalt
Als es verschiedene Einbrüche gibt bei denen wertvoller Schmuck und andere Antiquitäten gestohlen werden, wird Black Cat dafür verantwortlich gemacht. Da sie es aber nicht war, macht sich die schwarze Katze daran, herauszufinden, wer wirklich dahinter steckt. Dabei findet sie heraus, das ein Diener der Kravinoff-Familie, für diese genau die Sachen stiehlt, die einst im Besitz von Kravens Familie waren. Von Black Cat gestört, entführt der Dieb kurzer Hand ihre Mutter und zwingt so die schwarze Katze die noch fehlenden Gegenstände für ihn und die Kravinoffs zu stehlen.

Meine Meinung
Die hier enthaltene Black Cat Mini-Serie habe ich mir damals nicht im Original geholt, obwohl ich die schwarze Katze sehr mag. Daher habe ich mich gefreut, das ich sie mir im Zuge dieses deutschen Heftes, dann doch noch anschauen kann. Die Story ist zwar kein „must have“, aber sie ist dennoch recht unterhaltsam. Sie kam ja damals in den USA parallel zur „The Gauntlet (Die Fehde) Storyline in den ASM Heften heraus, ist aber gottseidank auch ohne diesen Arc zu kennen zu verstehen. Das ist sicherlich ein Vorteil, da Panini die Mini hier ja deutlich später als den besagten Arc veröffentlicht hat. Da es eine Black Cat Mini ist, steht natürlich die schwarze Katze hier im Vordergrund, während Spider-Man nur eine kleine Nebenrolle spielt und nur wenige kleine Auftritte hier hat. Das macht aber nichts, Black Cat trägt die Story von ganz alleine. Interessant fand ich vor allem, das Black Cat gar keine Einzelkämpferin ist, wie ich immer dachte. Nein, sie hat auch ein Team hinter sich, das sie bei ihren Aktionen unterstützt. Es ist natürlich immer schön, wenn einem eine solche Mini-Serie über einen Charakter, dem Leser einige neue Facetten an ihm zeigt. Gut gefallen hat mir auch, wie es Black Cat mit einiger List am Ende schafft, sowohl ihre Mutter zu befreien, als auch dafür zu sorgen das der Entführer seiner Strafe nicht entgeht.

Die Zeichnungen von Javier Pulido sind zwar nicht das, was mich vom Hocker haut, ich würde sie aber dennoch als gelungen bezeichnen. Besonders gut gefällt mir bei Pulido, das er es hier schafft immer wieder die situationsbedingten richtigen Mimiken auf die Gesichter seiner Figuren zu zaubern.

Der Abschluß dieser Serie ist hier gut gelungen und erhält von mir drei Sterne. Diese Serie wird übrigens schon im Juli durch die neue „Spider-Man Der Avenger“ Serie ersetzt werden, die dann auch endlich die Avenging Spider-Man Hefte nach Deutschland bringen wird.

Ähnliche Reviews
Review #165: Im Netz von Spider-Man #25
Review #214: Im Netz von Spider-Man #29
Review #319: Im Netz von Spider-Man #33
Review #353: Im Netz von Spider-Man #34

Künstler
Jennifer van Meter (Autorin), Javier Pulido (Zeichner & Tuscher), Matt Hollingworth (Farben), Amanda Conner (Cover von The Amazing Spider-Man presents: Black Cat #3)

Bewertung

4 Responses to Review #410: Im Netz von Spider-Man #36, April 2012, Panini Comics

  1. Novia sagt:

    Das Spider-Man Heft hab ich sogar auch 🙂 . Mich hat Black Cat in den Urlaub begleitet und hat mir recht gut gefallen. Ich hab mir das Heft eigentlich nur wegen ihr gekauft.

    Gefällt mir

  2. Crayton sagt:

    Hallo Novia. Ja stimmt diese Mini hat gut funktioniert. Ich mag Black Cat auch gerne. Sie ist ja neben Gwen Stacy und natürlich Mary Jane eine der drei wichtigsten Frauen in Spidey’s Leben!

    Gefällt mir

  3. Bendrix sagt:

    Tante May ist auch eine Frau 😉

    Gefällt mir

  4. Crayton sagt:

    @Bendrix: Ja da hast du Recht. Die spielt natürlich auch eine entscheidene Rolle in Peter’s Leben. Ich habe die anderen rein unter dem Gesichtspunkt „liebestechnisch“ ausgesucht.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: