Review #403: Spider-Man #95 (Vol.2), März 2012, Panini Comics

Hallo Leute,

in Spider-Man #95 kommt Spidey als ihr neues Mitglied zum ersten Einsatz bei der Future Foundation. Außerdem erlebt er ein weiteres Abenteuer an der Seite von Ghost Rider.

Storytitel
Story 1: Peter Parker – Der fantastische Spider-Man (aus The Amazing Spider-Man #658, Juni 2011)
Story 2: Pimp your Ride, Teil 1 (aus The Amazing Spider-Man #658, Juni 2011)
Story 3: Pimp your Ride, Teil 2 (aus The Amazing Spider-Man #659, Juni 2011)
Story 4: Pimp your Ride, Teil 3 (aus The Amazing Spider-Man #660, Juli 2011)

Inhalt
Als Peter und Carlie einen romantischen und intimen Abend verbringen wollen, wird ihre Zweisamkeit wieder einmal unterbrochen. Spider-Man wird durch das neue Future Foundation Zeichen am Himmel zu seinem neuen Team gerufen. Auch Carlie wird zu einem Tatort gerufen. Spidey und die FF müssen sich um drei Risse im Raum-Zeit-Kontinuum, die auf der Erde, im Microverse und in der Zukunft aufgetreten sind, kümmern.

In den weiteren drei Geschichten trifft Spider-Man auf Ghost Rider (Johnny Blaze). Diesem muss er schon bald gegen den Servicer helfen, der direkt aus der Hölle kommt und dem Ghost Rider dessen Bike abnehmen will, da dieser es nicht für den Fang von Seelen einsetzt.

Meine Meinung
Hier haben wir mal wieder einen der gottseidank seltenen Momente, in denen mich ein Spider-Man Heft nicht richtig anspricht. Das Spidey Future Foundation Team-Up ist nicht so stark wie ich es erwartet habe. Das einzig Positive hierbei sind die Sprüche, die sich Ben Grimm und Spidey um die Ohren hauen. Diese sind echt unterhaltsam und helfen ein wenig die sonst schwache Story zu ertragen. Spidey erwähnt hier übrigens zu Recht, das er in seinem neuen schwarz-weißen Outfit aussieht wie Anti-Venom. Das Kostüm ist ganz ok, aber es liegt nun nicht ganz vorne auf meiner Beliebtheitsskala.

Die drei anderen Geschichten, sind die Back-Up Stories aus ASM #658-#660 und werden hier von Panini am Stück serviert. Das gefällt mir ganz gut, denn diese sind wenigstens etwas besser als die FF Story. Richtige Spannung will bei mir zwar auch hier nicht aufkommen, aber für ein kleines Lesevergnügen ohne Tiefgang für zwischendurch, ist es genau das Richtige. Optisch gibt es hier ein richtiges Highlight. Die große Splashpage die Spider-Man auf Ghost Rider’s Motorrad zeigt, hat mir unheimlich gut gefallen. Lee Garbett schafft es hier Spidey sowohl cool als auch wieder irgendwie komisch (im Sinne von Humor) aussehen zu lassen.

Insgesamt haben wir hier ein mittelmäßiges Comic, das von mir zwei Sterne bekommt.

Ähnliche Reviews
Review #257: Spider-Man #87 (Vol.2)
Review #299: Spider-Man #89 (Vol.2)
Review #349: Spider-Man #92 (Vol.2) 
Review #361: Spider-Man #93 (Vol.2)
Review #379: Spider-Man #94 (Vol.2)

Künstler
Story 1: Dan Slott (Autor), Javier Pulido (Zeichner & Tuscher), Muntsa Vicente & Javier Rodriguez (Farben), Marko Djurdevic (Cover von The Amazing Spider-Man #658)
Story 2-4: Rob Williams (Autor), Lee Garbett (Zeichner), Alejandro Sicat (Tuscher), Fabio D‘ Auria (Farben)

Bewertung

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: