Review #364: Power Pack #01, April 2005, Marvel Comics


Palim Palim,

lange nichts mehr von mir gehört oder? Zumindestens im Comicbereich. Besser wirds in nächster Zeit trotzdem nicht aber immerhin ein Lebenszeichen…

Inhalt
Es ist der letzte Ferientag. Katie liest ihren Geschwistern den Ferienbericht vor den sie für die Schule geschrieben hat. Darin geht es darum, wie sie zu ihren Superkräften gekommen sind. Die Geschwister sind davon gar nicht begeistert, da man sich versprochen hat, das Geheimnis für sich zu behalten. Katie ist davon gar nicht begeistert. Beim Abendessen eskaliert die Situation und Katie verlässt den Tisch. Alex folgt ihr und redet nochmal mit ihr. Dabei benutzt Katie ihre Superkräfte, was auch nicht unbeobachtet bleibt. Ein Snark kann die Energiesignatur aufspüren und verfolgt sie zum Haus der Powers zurück. Er macht sich allein auf dem Weg dahin um die Powers zu besiegen…

Meinung
Bevor ich im Bonusmaterial von der Next Avengers Blu Ray etwas vom Power Pack gesehen habe, hatte ich noch nie vorher von den vier Kindern gehört. Um sie mal anzutesten habe ich mir gleich mal drei Miniserien zum günstigen Preis bei Ebay geordert. Dies ist schon wieder einen Monat her und heute finde ich mal die Zeit das erste Heft n die Hand zu nehmen. Was mir an dem Heft recht gut gefällt, ist das man hier recht gut das Familienleben der Kinder einfängt. De kleinste und unerfahrenste will der ganzen Welt erzählen was sie kann, der jüngere Bruder stichelt immer gegen sie und der Große Bruder ist der Ruhepol und auch der Vernünftige, der auch mal die kleine Schwester an seine Seite nimmt und mit ihr redet. Action gibt es hier kaum und die die es gibt ist eher angelehnt an die Zeichentrickserien von damals wo im Endeffekt die eigene Dummheit des Bösen ihm ein Bein stellt. Man versucht auch nicht als Einzelner, ohne Superkräfte und nur mit einer Kanone bewaffnet gegen 4 „Superhelden“ anzugehen. Mit ein paar Leuten mehr und nen Plan, hätte man vielleicht mehr anrichten können. Dies hätte aber vielleicht auch nicht gepasst. Abgerundet wird das Heft durch die Zeichnungen von Gurihiru, der dem ganzen den gewissen Mangastyle verpasst. Alles in Allen ein recht ordentliches Heft, was mir Lust auf die restlichen 3 Hefte macht.

Künstler
Marc Sumerak (Autor), Gurihiru (Zeichner)

One Response to Review #364: Power Pack #01, April 2005, Marvel Comics

  1. Crayton sagt:

    Schön mal wieder ein Review von dir zu lesen HenrX. Hoffe doch das du mal die Zeit findest wieder einige mehr hier zu posten.

    Zum Heft: Von dieser Serie habe ich vorher noch nie was gehört. Aber dein Review hat mich schon neugierig darauf gemacht. Schreibst du noch mehr zu dieser Serie?

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: