Review #357: Star Wars #93, März 2012, Panini Comics

May the force be with you!

Letzten Mittwoch (07.03.) erschien das aktuelle Heft der wohl bekanntesten Science-Fiction Reihe diesseits der Milchstraße und wurde kurz darauf von unserem Star Wars-Fachmann Owley gelesen und rezensiert. Erfahrt hier seine Meinung zum neusten Abenteuer vom Jedi Dass Jennir. 

Storytitel: Aus den Schatten / Eiserne Finsternis

Inhalt
Aus den Schatten
Ember Chankeli befindet sich in den Händen einiger Sklavenhändler und hat die Hoffnung auf Rettung längst aufgegeben. Doch Dass Jennir setzt alle Hebel in Bewegung, um Ember freizukriegen. Derweil holt der geheimnisvolle Attentäter immer mehr auf und wird langsam aber merklich zu einer ernstzunehmenden Bedrohung für die beiden Gestrandeten. Auch die Besatzung der Uhumele hat herausgefunden, wo sich ihr ehemaliges Crewmitglied aufhält, nichtsahnend, dass ihnen wiederum das Imperium auf den Fersen ist. Und so entbrennt eine wilde Verfolgungsjagd…

Eiserne Finsternis
Jahan Kross ist ein Agent des Imperiums – als solcher spürt er Verräter in den eigenen Reihen auf, und eliminiert diese wenn nötig. Bei einem dieser Verräter stösst er auf Spuren, die auf ein gross angelegtes Projekt hindeuten – ein Projekt, das eine potentielle Bedrohung für das Imperium darstellen könnte. Doch bevor er dieser Fährte effektiv nachgehen kann, trifft er auf einen alten Freund, der seine Hilfe benötigt…

Story
Aus den Schatten
Wirklich viel bringt dieses Kapitel nicht – die Story kommt, der Karawane im Band nicht unähnlich, kaum vorwärts, und auch zu den Charakteren erfahren wir nicht viel, mal abgesehen davon, dass ein speziell aufgebauschter Spannungsbogen mal eben über den Haufen geworfen wird, und die Identität des Attentäters ganz nebenbei verraten wird. Mit dem Imperium tritt zudem, wie zu erwarten war, nun eine vierte Partei auf den Plan, was die ganze Story noch um einiges wirrer gestaltet. Leider fehlt aber allgemein ein bisschen der Charme, weshalb man sich fragt, ob es nicht besser gewesen wäre, mehr Effort in das Setting und die allgemeinen Umstände zu stecken, als die Story noch zu verkomplizieren. Nein, mit „Aus den Schatten“ werde ich wohl bis zum Schluss nicht warm.

Eiserne Finsternis
Was ich von dieser neuen Kurzreihe halten soll, weiss ich immer noch nicht. Einerseits finde ich den plumpen James Bond-Verschnitt gar unpassend, andererseits hat die Geschichte auch ihre Lichtblicke und funktioniert als Bond-Parodie dann eben ganz ordentlich. Fehlt nur noch die aufreizende Sekretärin, doch dafür hat der Agent ja einen „weiblichen“ Droiden, quasi eine Droidin. Die Geschichte klingt spannend, und hätte problemlos in die „Imperium“-Reihe gepasst, die ganze Bond-Prämisse wäre gar nicht nötig gewesen. Potential hat die Reihe jedenfalls schon mal, und wenn das konstant so gut bleibt, dürfte man gerne auch eine grosse Reihe daraus machen. Für eine von John Ostrander geschriebene Reihe ist das ganz okay.

Artwork
Aus den Schatten
So wie ich mit dem Comic „Aus den Schatten“ nicht warm werde, obwohl ich „Dark Times“ liebe, so kann ich auch Doug Wheatleys Artwork nicht wirklich loben – zu unspiriert wirkt es, zu wenig „spüre“ ich die Zeichnungen, die nicht selten gar eindimensional und überhaupt nicht Wheatley-typisch wirken. Das kann der besser.

Eiserne Finsternis
Es ist ein eigensinniger Zeichenstil, aber einer, der gefällt – die wichtigen Dinge hat Stéphane Roux im Griff, und das zählt für mich. Wenn ich mich so umsehe, wen man bei Dark Horse sonst so an die Zeichenstifte lässt, dann zählt das definitiv zu den besseren Artworks im momentanen Expanded Universe – ein klarer Strich und wiedererkennbare Figuren.

Künstler
Aus den Schatten
Randy Stradley [Pseudonym: Mick Harrison] (Autor), Douglas Wheatley (Zeichnungen) und Dan Jackson (Farben)

Eiserne Finsternis
John Ostrander (Autor), Stéphane Roux (Zeichnungen), Julien Hugonnard-Bert (Tusche), Wes Dzioba (Farben) und Dave Wilkins (Cover)

Bewertung
Aus den Schatten

Eiserne Finsternis

2 Responses to Review #357: Star Wars #93, März 2012, Panini Comics

  1. Crayton sagt:

    Hallo Kollege Owley. Hatte das Heft schon in der Hand. Wollte dann aber erstmal dein Review abwarten bevor ich es mir hole oder eben nicht hole. Tja und jetzt bin ich auch nach deinem Review weiterhin unentschlossen. Beim durchblättern haben mir die Zeichnungen der ersten Story auch nicht so richtig gefallen.

    Liken

  2. Mastermind sagt:

    Fand das Heft durchschnittlich. Aber insgesamt gefallen mir die Star Wars Hefte schon gut. Freue mich schon auf die nächsten Reviews.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: