Comic-Klassiker der Woche #111: Superman #6, Juni 1996, Dino Verlag

Hallo Leute,

zum Beginn der Woche steht ja traditionell ein Comic-Klassiker Review an. Auch diesmal wird es sich darin um ein Superman Heft des Dino Verlags drehen.

Storytitel
Story 1: Dead Again, Teil 7 – Darkseid – Die dunkle Seite der Macht (aus Adventures of Superman #518, Dezember 1994)
Story 2: Dead Again, Teil 8 – Bodies & Motion (aus Action Comics #705, Dezember 1994)

Inhalt
Nach seinem Abenteuer in New Genesis, begibt sich Superman nun nach Apokolips, in der Darkseid herrscht. Und in eben dem vermutet Superman nun den Drahtzieher hinter den Ereignissen rund um den Superman-Leichnahm. Doch bevor er zu Darkseid durchdringen kann, sieht sich Superman erstmal einer Vielzahl seiner Leute gegenüber. Der Mann aus Stahl muss sich im wahrsten Sinne des Wortes zu dem Herrscher von Apokolips durchschlagen. Darkseid streitet ab etwas mit dem Leichnahm zu tun zu haben und katapultiert Superman zurück nach Metropolis. Nachdem also scheinbar weder Lex Luthor, Brianiac und Darkseid hinter der Superman-Leiche stecken, glaubt Superman nun das dann Mr. Mxyzptlk hinter der Sache stecken muss. In der zweiten Geschichte begibt er sich daher in die S.T.A.R. Labs um die Leiche selber zu untersuchen und seinen neuen Verdacht zu beweisen. Doch auch er stellt fest, das die Leiche echt ist und dreht völlig durch. In der Zwischenzeit taucht die Polizei in einigen Kampfrobotern auf um Superman zu stoppen. Der hält das alles für eine Illusion von Mr. Mxyzptlk und stürzt sich auf die Polizei.

Story
Das Heft hat mir wieder besser gefallen als die letzte Ausgabe. Die erste Geschichte ist zwar zum Größtenteil von einer wahren Prügelorgie geprägt, der natürlich der nötige Tiefgang fehlt. Dennoch ist sie sehr unterhaltsam von Autor Karl Kesel geschrieben. Das schöne dabei ist, das man um sie zu verstehen sich nicht im laufenden Arc auskennen muss. Alle nötigen Informationen rund um die Superman-Leiche werden hier mitgeliefert. Den Arc bringt sie nur insofern weiter, das man mit Darkseid eine weitere Person als Drahtzieher hinter den Ereignissen ausschließen kann. Allerdings scheint Darkseid zu wissen wer dahinter steckt und gibt Superman auch versteckte Hinweise auf dessen Identität. Auch die zweite Story von David Michelinie gefällt mir gut. Superman dreht hier langsam aber sicher durch. Auch seine Untersuchung der Leiche zeigen, das diese echt ist. Und noch immer weiss er nicht wer da hinter steckt. Das er daher hier etwas abdreht ist durchaus nachvollziehbar. Auch Mr. Mxyzptlk, der hier kurz auftaucht, steckt wohl nicht hinter der Leiche. Es bleibt also spannend. Interessant ist hier auch eine Szene der Nebenhandlung. Der Typ, der hier eine Frau ersticht weil er sich von ihr betrogen fühlte, wird in einem späteren Heft noch von Bedeutung werden. Damals habe ich das kaum wahrgenommen. Da ich nun aber weiss das der Typ nochmal ne Hauptrolle in einem späteren Heft bekommen wird, ist es eben schön zu sehen, das Michelinie hier diesen Charakter schon unter dem Mantel der Hauptstory einführt.

Artwork
Sowohl Barry Kitson (erste Story) als auch Jackson Guice (zweite Story) liefern hier eine solide Arbeit ab. Während Kitson vor allem mit der Darstellung von Akopolips glänzen kann, sind es bei Guice diesmal die Charaktere selber, die nicht schlecht aussehen.

Fazit
Das Heft hat mich gut unterhalten und bekommt von mir drei Sterne.

Ähnliche Reviews (Superman vom Dino Verlag)
Comic-Klassiker der Woche #105: Superman #1
Comic-Klassiker der Woche #106: Superman #2
Comic-Klassiker der Woche #108: Superman #3
Comic-Klassiker der Woche #109: Superman #4
Comic-Klassiker der Woche #110: Superman #5

Künstler
Story 1: Karl Kesel (Autor), Barry Kitson (Zeichner), Ray McCarthy, Steve Montano & Karl Kesel (Tuscher), Glenn Whitmore (Farben)
Story 2: David Michelinie (Autor), Jackson Guice (Zeichner), Denis Rodier (Tuscher), Glenn Whitmore (Farben), Jackson Guice, Suzanne Bourdages & Brett Breeding (Cover von Action Comics #705)

Bewertung

10 Responses to Comic-Klassiker der Woche #111: Superman #6, Juni 1996, Dino Verlag

  1. Germanreach1 sagt:

    Haha , da dreht der Mann aus Stahl langsam an Rad 😀

    Liken

  2. Crayton sagt:

    Ja in der zweiten Story dreht er wirklich ziemlich durch! Würde ich aber auch wenn es heißen würde ich wäre nicht der echte und eine Leiche von mir vor mir sehen würde.

    Liken

  3. germanreach1 sagt:

    Ja das ist verständlich . Das scheint wirklich relativ spannend zu sein . Würd ich echt gerne mal lesen , muss ich zugeben .

    Liken

  4. Crayton sagt:

    Ja bei den alten Dino Superman-Heften sind schon einige gute dabei. Natürlich auch mal schwächere. Kannst ja mal bei ebay schauen ob du von den alten noch welche bekommst.

    Liken

  5. germanreach1 sagt:

    Ja das hab ich schon , gleich nach dem ich dein Review gelesen habe .

    Liken

  6. Crayton sagt:

    Und schon was gefunden/bestellt? Hole dir am besten auch die ersten beiden Hefte der Reihe (bei mir in Comic-Klassiker #105 und #106 besprochen) Da gibt es nämlich am Ende auch einen guten Überblick über die Geschehnisse der letzten 10 Jahre also hier von 1986-1996 in Superman. Sehr lesenswert diese Infoseiten.

    Liken

  7. Germanreach1 sagt:

    Nicht direkt , aber ich denke ich kenne nen Laden wo ich mindest eins der Hefte bekomme 😀

    Liken

  8. Crayton sagt:

    Dann melde dich mal wenn du fündig geworden bist.

    Liken

  9. Germanreach1 sagt:

    Mach ich 🙂

    Liken

  10. Crayton sagt:

    Dann bin ich mal gespannt welches Heft es dann geworden ist und wie du es fandest. Ich werde in Zukunft ja auch noch einige der alten Superman Dino Hefte in meinen Comic-Klassikern reviewen (wenn auch nicht jede Woche, ein wenig Abwechslung muss da ja auch sein). Vielleicht ist dann ein Heft was du dann hast auch dabei.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: