Comic-Klassiker der Woche #109: Superman #4, April 1996, Dino Verlag

Hallo Leute,

auch heute werde ich mich in meinem Klassiker-Review der Woche wieder der Superman Serie von Dino Comics widmen. Zu diesem Zweck habe ich mir gestern Abend Heft 4 reingezogen.

Storytitel
Story 1: Dead Again, Teil 3 – Todesfalle! (aus The Adventures of Superman #517, November 1994)
Story 2: Dead Again, Teil 4 – Tag der Ausrottung! (aus Action Comics #704, November 1994)

Inhalt
Superman, Lois und Jimmy werden in den S.T.A.R. Labs von Professor Hamilton darüber informiert, das es sich bei dem gefundenen Leichnahm wirklich um den Körper von Superman handelt. Der lebende Superman beteuert zwar, das er der echte Stählerne ist, zweifelt aber insgeheim selber daran ob er wirklich der echte Held von Krypton ist. Auch immer mehr Gegner von Superman haben im Verlauf der Story zweifel daran ob es sich bei dem Beschützer von Metropolis um den echten Superman handelt. Um ihn zu testen lockt ihn in der ersten Story Carl Draper, der hier als Deathtrap auftritt, in eine Falle, aus der nur der echte Superman entkommen kann. In der zweiten Geschichte sucht Superman den Eradicator auf, der ihn damals ins Leben zurückgeholt hatte, um von ihm zu erfahren ob er hinter diesem Leichnam steckt.

Story
Der zunehmende Zweifel ob der Superman der hier Metropolis beschützt auch der echte ist, macht die diesen Storyarc eigentlich recht interessant. Gut gefallen hat mir vor allem das Superman mehr und mehr an sich selbst zweifelt. Allerdings ist das Geheimnis um die Superman-Leiche bei diesen beiden Teilen das einzige was so richtig interessant ist. Diese Carl Draper, der ausbruchssichere Gefängnisse für Superwesen baut, ist zwar auch nicht uninteressant, aber sein Versuch hier Superman festzusetzen ist mir dann doch viel zu halbherzig. Auch vom Zusammentreffen zwischen Superman und dem Eradicator bin ich enttäuscht. Bis auf ein wenig Prügellei und der Tatsache das der Eradicator nicht hinter der Superman-Leiche steckt, bringt die zweite Story auch nicht viel.

Artwork
Das Artwork von Barry Kitson (erste Story) und Jackson Guice (zweite Story) ist ganz nett anzuschauen, wobei Kitson hier die Nase vorn hat.

Fazit
Der Arc schwächelt hier ein wenig. Das Heft bekommt von mir zwei Sterne.

Ähnliche Reviews (Dino Verlag)
Comic-Klassiker der Woche #35: JLA #1
Comic-Klassiker der Woche #105: Superman #1
Comic-Klassiker der Woche #106: Superman #2
Comic-Klassiker der Woche #108: Superman #3

Künstler
Story 1: Karl Kesel (Autor), Barry Kitson (Zeichner), Ray McCarthy (Tuscher), Glenn Whitmore (Farben)
Story 2: David Michelinie (Autor), Jackson Guice (Zeichner), Denis Rodier (Tuscher), Glenn Whitmore (Farben), Jackson Guice (Cover, von Action Comics #704)

Bewertung

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: