Meine Einkaufsliste für die KW 3 (2012)

Hallo Leute,

da heute Mittwoch ist, wird es Zeit euch wieder meine Comic-Einkaufsliste für diese Woche zu präsentieren.

US Comics
Batman #5 (DC Comics)
Batman Odyssey #4 (Vol.2) (DC Comics)
Catwoman #5 (DC Comics)
Supergirl #5 (DC Comics)
Wonder Woman #5 (DC Comics)
Lord of the Jungle #1 (Dynamite Entertainment)
Ghostbusters #5 (IDW Publishing)
Star Trek #5 (IDW Publishing)
Avenging Spider-Man #3 (Marvel Comics)
Daredevil #8 (Marvel Comics)
Ghostrider #8 (Marvel Comics)
The Amazing Spider-Man #678 (Marvel Comics)
Venom #12 (Marvel Comics)
Hellblazer #287 (Vertigo)

Deutsche Comics
Fehlanzeige!

14 Comics sind es diese Woche geworden. Ein deutsches Heft ist diesmal nicht dabei. Dafür gibt es bei den US Comics einige interessante Hefte. Mit den jeweils 5. Ausgaben von Batman, Catwoman, Supergirl und Wonder Woman sind 4 „New 52“ Serien dabei, die mir bisher ganz gut gefallen haben. Mit Batman Odyssey #4 (Vol.2) ist auch ein Heft von Batman-Altmeister Neal Adams dabei. Dann gibt es diese Woche auch die Debütausgabe von Lord of the Jungle. Auf Dynamites neue Tarzan Serie freue ich mich auch sehr. Warum man hier statt Tarzan das ganze nur Lord of the Jungle nennt weiss ich nicht genau. Ich dachte erst, das es mit Rechtsproblemen zu tun hätte. Das dürfte aber eigentlich nicht sein, da Tarzan mittlerweile eigentlich ein Public Domain Charakter sein müsste, das also jeder diese Figur benutzen darf. Bei den Marvel Heften, gibt es in Daredevil #8 den zweiten Teil des Crossover-Arcs, der letzte Woche in Amazing Spider-Man #677 began. Apropos Spider-Man, der ist diese Woche auch noch mit zwei eigenen Serien vertreten. Neben Avenging Spider-Man #3, gibt es nämlich auch schon das nächste Amazing Spider-Man Heft (Cover siehe oben). In der Ausgabe #678 beginnt direkt ein neuer Arc. In diesem bekommt Spider-Man einen kurzen Blick in die Zukunft und erfährt dadurch, das er in der Zukunft wohl für die Zerstörung von New York verantwortlich ist. Nun hat Spidey 12 Stunden Zeit, diese zu verhindern. Hört sich nicht schlecht an. Ich bin gespannt.

Ähnliche Artikel
Meine Einkaufsliste für die KW 48
Meine Einkaufsliste für die KW 49
Meine Einkaufsliste für die KW 50
Meine Einkaufsliste für die KW 51
Meine Einkaufsliste für die KW 52
Meine Einkaufsliste für die KW 1 (2012)
Meine Einkaufsliste für die KW 2 (2012)

14 Responses to Meine Einkaufsliste für die KW 3 (2012)

  1. Tobias sagt:

    Kleine Korrektur: Der Mann heißt Neal Adams, nicht Neil ;-).

    Der Titel der neuen Tarzan-Reihe bei Dynamite dürfte rechtliche Gründe haben. Zwar sind die frühen Geschichten und somit die Figur inzwischen Public Domain, davon ist die Marke Tarzan aber nicht betroffen. Das Markenrechte liegen weiterhin bei der Edgar Rice Burroughs, Inc.. Solange das Trademark weiterhin genutzt wird, bleibt es geschützt.

    Liken

  2. Crayton sagt:

    Hi Tobias. Danke das du mich auf diesen Rechtschreibfehler aufmerksam gemacht hast. Habs direkt mal geändert. Natürlich Neal Adams. Erstaunlich das ich so nen Fehler bei dem Mann gemacht habe, der meine frühen Batman-Jahre so geprägt hat.

    Zu Dynamites Tarzan: Da könntest du Recht haben. Hatte nur gedacht wenn die Figur Tarzan in Public Domain ist könnte man auch ihren Namen benutzen wie zum Beispiel bei Conan.

    Liken

  3. Crayton sagt:

    Hey Bendrix: Danke für den Link. Dann ist Tarzan also doch kein Public Domain Charakter mit dem jeder machen kann was er will, wie ich es auf mehreren Seiten gelesen hatte. Tja mal sehen wie Dynamite nun darauf reagieren wird.

    Liken

  4. Tobias sagt:

    @Crayton: Die Figur Tarzan ist in den USA schon Public Domain. Hier gilt es zwischen Copyright und Trademark zu unterscheiden. ERB, Inc. wirft Dynamite Markenrechtsverletzungen vor. So besitzt ERB, Inc. unter anderem die Marke „John Carter Warlord of Mars“ während Dynamite die Hefte unter dem Titel „Warlord of Mars“ verkauft. Ich bin gespannt, wie der Richter am Ende entscheiden wird (falls es soweit überhaupt kommt).

    Die Vorwürfe der Verletzung des Copyrights bezieht sich nur auf den Verkauf in Großbritannien, da dort die Orignalromane noch geschützt sind.

    Liken

  5. Crayton sagt:

    @Tobias: Bin auch mal gespannt wie sie da entscheiden.

    Zu Tarzan: Ja du hast ja schon mal von dieser Unterscheidung geschrieben. Ich verstehe das nur nicht ganz. Wenn Tarzan Public Domain in den USA ist dürften darf ihn da doch jeder benutzen oder? Aber die Marke Tarzan ist ja andererseits noch geschützt wie du mal am 18.01. geschrieben hattest. Heißt das also das man die Figur nehmen kann ihn aber nicht Tarzan nennen darf oder wie? Mit solchen Rechtsfragen ist es manchmal echt schwierig. Wie wäre es zum Beispiel mit mir? Dürfte ich nun hingehen und ein Comic über Tarzan machen?

    Liken

  6. Tobias sagt:

    @Crayton: Ich weiß ja auch nur, was ich mir via Wikipedia und ähnlichem im Netz zum Thema gelesen habe. Aber hier mal, wie ich die Lage verstehe:
    Du darfst sehr wohl ein Comic über und mit Tarzan machen (zumindest in den USA, hierzulande könnte es anders aussehen). Nur darfst Du das Comic nicht „Tarzan“ nennen (oder einen anderen eingetragenen Markennamen verwenden). Wie man an der jetzigen Klage sieht, sollte man es lieber auch nicht darauf anlegen, Dein Produkt einer bestehenden Marke zu ähnlich zu machen. Es darauf anzulegen, das die Kunden Dein Produkt mit einer etablierten Marke zu verwechseln, dürfte zwangsläufig zur Klage führen.

    Konstruieren wir ein Beispiel: Der Inhalt der frühen Ausgaben der New York Times (1851 gegründet) ist schon seit Jahrzehnten Public Domain. Es steht also jedem frei, Artikel hieraus nach Gutdünken zu verwenden. Nur wird es jedem einleuchten, das man nicht einfach eine neue Zeitung mit dem Namen „The New York Times“ aufmachen darf. Die Marke ist selbstverständlich geschützt.

    Ich denke, mit diesem Beispiel sollte jedem verständlich sein, das die Unterscheidung zwischen Copyright und Trademark grundsätzlich nötig ist.

    Liken

  7. Crayton sagt:

    Danke, es leuchtet mir etwas mehr ein, zumindest mit deinen Beispielen. Es gibt aber sicherlich auch Figuren die komplett in Public Domain sind also auch von der Marke her oder? Dracula würde mir dazu zum Beispiel einfallen. Dazu haben, ja auch unter dem Namen schon etliche Verlage Comics zu gemacht oder Firmen Produkte zu verkauft. Oder die Golden Age Superhelden wie Daredevil, also der rotblaue von Lev Gleason Publications) Den benutzt Erik Larsen zum Beispiel in seinen Savage Dragon Comics und vor einigen Jahren hat glaube auch auch Dynamite ne Mini-Serie mit dem gehabt. Kennst du eigentlich ne Seite wo so Public Domain Charaktere mal aufgelistet sind?

    Liken

  8. Tobias sagt:

    Vorsicht! Versuch mal ein Comic mit dem Titel „Daredevil“ zu verkaufen. Ich wäre sehr überrascht, wenn Marvel die Marke nicht geschützt hätte. Rate mal, warum der originale Captain Marvel nicht in einer nach ihm benannten Reihe auftritt und stattdessen in „Shazam!“? 😉
    Eine Figur und eine gleichnamige Marke müssen nichts miteinander zu tun haben!

    Die Trademark „Dracula“ für Comics liegt übrigens bei Marvel: http://www.trademarkia.com/dracula-72450412.html

    Liken

  9. Crayton sagt:

    zu Daredevil: Der Golden Age Daredevil ist aber vor dem Marvel Daredevil dargewesen. Also hätte dort doch Marvel eigentlich Probleme haben müssen. Und wie gesagt dieser Daredevil tritt kontinuierlich bei Savage Dragon auf. Eine eigene Serie hat er da nicht.

    zu Captain Marvel: der lief ja jahrelang als Captain Marvel, auch als eigene Serie bei DC. Aber stimmt da habe ich nun nachgelesen das Marvel seit 1972 auch die Namensrechte an „Captain Marvel“ haben und dadurch DC nun ihn Shazam nennen muss. Wobei ich meine das er auch nach 1972 besonders in den 80er Jahren bei DC noch als Captain Marvel lief. Bin mir aber nicht ganz sicher.

    Dracula: Der hatte allerdings auch namentlich auf dem Titelbild Auftritte bei anderen Verlagen wie zum Beispiel bei DC „Batman & Dracula Red Rain (http://en.wikipedia.org/wiki/Batman_%26_Dracula:_Red_Rain)

    oder Sword of Dracula bei Image Comics (http://en.wikipedia.org/wiki/Sword_of_Dracula)

    na ich sehe schon es ist gar nicht so einfach mit den Rechten

    Liken

  10. HenrX sagt:

    ist halt ein leidiges Thema 😀 ich denke mal das es bei Dracula ne ganz andere Sichtweise gibt. genauso könnten andere Verlage auch Figuren wie Thor oder Hercules benutzen. müssten sie lediglich anders zeichnen dürften ihr Heft wahrscheinlich aber nicht so nennen. wäre ja auch schlimm wenn Marvel alle verklagen könnte wer irgendwo mal Götter Zeichnet oder Strys über sie schreibt.

    bei Captain Marvel besitzt DC die rechte an der Figur und MArvel am Namen. ich könnte mir denken das es nur um das Marvel geht. würde ja fast behaupten das der Charakter bis vor kurzen auch noch Captain Marvel be DC hieß ud sie ihn nur umnennen weil jeder das Shazam kennt und diesen wahrlich öden Charakter damit verbinden…

    Liken

  11. Tobias sagt:

    @Crayton: Ich glaube, Du hast noch nicht vollständig realisiert, das es bei dem Markenrechtsstreit nicht um den eigentlichen Inhalt der Comics geht (ok, bei ERB gegen Dynamite kommt das aufgrund des Copyrightschutzes im Vereinigten Königreich noch dazu). Es geht ja nicht darum, wie ein Charakter im Heft heißt. Es geht um den Markennamen, also das was auf dem Cover usw. steht.

    Larsen kann den alten Daredevil nach Belieben im Heft benutzen. Sobald er aber eine Ablegerserie unter dem Titel „Daredevil“ veröffentlichen sollte, steckt er in Schwierigkeiten. Und da hilft es auch nicht, das seine Figur eigentlich älter ist. Trademarks muss man aktiv schützen, d.h. den Schutz immer wieder verlängern und sie auch nutzen. Sonst verfallen sie. In diesem Fall hat Marvel sie sich geschnappt. Und inzwischen haben sie ein gutes Recht, das ihre etablierte Marke im Comicbereich nicht durch einen gleichnamigen Titel entwertet wird.

    DCs Captain Marvel heißt heute auch noch Captain Marvel. Nur dürfen sie das Heft nicht so nennen und bewerben. Marvel hat sich das Trademark unter den Nagel gerissen, nachdem Fawcett aufhörte die Reihe zu publizieren und die Markenrechte verfallen ließ.

    Bei den genannten Titeln zu Dracula sehe ich persönlich nun keine Gefahr sie mit dem Marvel Trademark „Dracula“ zu verwechseln.

    Vergesst den Begriff Namensrecht. Das meint etwas vollkommen anderes und hat hiermit nicht zu tun. Für unsere Diskussion wichtig sind Copyright und Trademark.

    Trademark wird bei Wikipedia folgendermaßen beschrieben:
    „A trademark, trade mark, or trade-mark is a distinctive sign or indicator, used by an individual, business organization, or other legal entity, to identify that the products or services with which the trademark appears originate from a unique source, and to distinguish its products or services from those of other entities.“

    Liken

  12. Bendrix sagt:

    So sieht es aus. Der alte Daredevil hat ja auch eine eigene Serie bei Dynamite. Und die heißt „Death-Defying Devil“.

    Man muss in diesem Fall „Daredevil“ (oder „Tarzan“) als reinen Markennamen des Produktes der…äh…Gattung „Comicheft“ sehen. So wie „Snikers“ der Markenname eines Schokoriegels mit Erdnussen ist. Du kannst auch einen Schokoriegel mit Erdnüssen machen, wirst den aber nicht „Snikers“ nennen dürfen.

    Das Trademark ist der Markenname unter dem das Produkt vertrieben wird und der mit dem Produkt assoziiert wird. Das hat mit Public Domain oder nicht zunächst mal gar nichts zu tun.

    Liken

  13. Crayton sagt:

    @Bendrix und Tobias: Danke ihr beiden für die ausführlichen Erklärungen. So langsam steige auch ich dahinter. 😉

    Apropos Rechte: Bin mal gespannt wie das DC mit Superman ab 2013 macht. Denn dann gehen ja die Rechte an der Ursprungsgeschichte wieder an die Erben der Superman Erfinder Shuster und Siegel.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: