Comic-Klassiker der Woche #103: Die Spinne #246, 1995, Condor Verlag

Palim Palim,

letzte Woche gabs ja das erste Heft des Arcs, welches mich nicht so überzeugt hat, so das es ziemlich schwer war mich überhaupt zu überwinden das nächste Heft zu lesen. Aber da ich ziemlich schmerzfrei bin, gibts nun das nächste Heft. Obs noch was rausholt? Wir werden sehen…

Storytitel: Hinter den Mauern/ Es gibt kein zurück

Inhalt
Spidey kämpft gegen Shriek und verliert. Da Sie der Meinung ist das die Spinne irgendwann ihr Mann werden könnte, lässt sie ihn einfach liegen. Als er wieder erwacht macht er sich völlig fertig auf den Heimweg und in sein Bett. Zuhause findet er jedoch einen Zettel von MJ in dem steht das seine Tante May im Krankenhaus liegt. Er wird immer verzweifelter und zerlegt das Wohnzimmer. Er spinnt sich in einen Kokon ein um seine Ruhe zu haben. Jedoch macht er sich wieder auf den Weg Shriek zu finden. Und dieses Mal ist er nicht die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft.

Story
An und für sich könnte ich hier genau das gleiche schreiben wie beim vorigen Heft, viel Bla Bla und pseudopsychologisches Gelabere. Mutter hier und Mutter da. Da die echte dort die falsche und als es zum Showdown kommen könnte gibt’s dann wieder eine maßlose Enttäuschung wo ein Superschurke, der schon hunderte Menschen getötet hat einfach umschwenkt und sozusagen aufgibt. Wie ich solche Enden hasse! Die Idee, das sich Spider-Man in einen Kokon einspinnt finde ich gar nicht mal so schlecht jedoch wird das viel zu schnell abgehandelt und auch n bisschen wirr erzählt. MJ findet einen Kokon und verlässt die Wohnung. Auf der nächsten Seite öffnet sie schon wieder die Tür und findet nur die Reste und Spidey ist weg. Zeitlich scheint das der selbe Tag zu sein. Was den Kokon dann doch ein wenig sinnlos erscheint wenn man bedenkt für was so ein Kokon eigentlich da ist. Was noch auffällig ist, ist die Tatsache das Spidey kaum ein Wort sagt und auch keinen lässigen Spruch loslässt, das soll die Wut und Verzweiflung ausdrücken, die auf Peter wie eine Last schwebt. Aber was ist denn ein Spider-Man ohne seine Sprüche im Kampf? Wenn ich ich mich recht entsinne hat man das Jahre später besser gelöst als Spidey ne Weile im schwarzen Kostüm unterwegs war und den Kingpin im Knast vermöbelt hat.

Artwork
Wie auch im vorigen Heft sind die Zeichnungen recht angenehmen wenn man an MJ vorbei schaut…

Fazit
Alles in Allen ein recht enttäuschender Vierteiler aus dem man um einiges mehr rausholen hätte können…

Ähnliche Reviews (Die Spinne Condor)
Comic-Klassiker der Woche #56: Die Spinne #247
Comic-Klassiker der Woche #57: Die Spinne #248
Comic-Klassiker der Woche #102: Die Spinne #245

Künstler
J.M. DeMatteis (Autor), Mark Bagley, Randy Emberlin (Zeichner)

Bewertung

Advertisements

One Response to Comic-Klassiker der Woche #103: Die Spinne #246, 1995, Condor Verlag

  1. Crayton sagt:

    Mir hat er damals auch nicht so gut gefallen, der von Wut und Rache geleitete Spider-Man. Klar das er nachdem sich seine Eltern als Schwindler rausgestellt haben ein wenig durchdreht ist ok, aber das Ganze wurde einfach übertrieben. Wie du schon schreibst, Spider-Man ohne seine lockeren Sprüche? Da fehlt dann was. Ob das später in „Back in Black“, das Event in dem Spidey im schwarzen Kostüm den Kingpin jagt, das du hier ansprichst besser gelöst war, weiss ich gar nicht mehr genau. Da war er wegen dem Attentat auf seine Tante May ja auch ziemlich rachsüchtig. Muss mir die Hefte nochmal vornehmen. Zeichnerisch hat mich Bagley hier wie immer überzeugt. Auch an Mary Jane habe ich eigentlich nichts auszusetzen. Ich weiss zwar was du meinst, aber mir ist das nicht so negativ aufgestossen. Insgesamt sicherlich ein durchschnittlicher Vierteiler, der kurzfristig zu unterhalten weiss, aber nicht langfristig in Erinnerung bleibt.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: