Review #306: Deadpool #5, September 2011, Panini Comics

Hallo Leute,

nun mal zum 5. Heft von Paninis Deadpool Ongoing.

Storytitel
Story 1: Trickreich – Finale (aus Deadpool #25 (Vol.2), September 2010)
Story 2: Wir sind alle kleine Sünderlein (aus Deadpool #26 (Vol.2), Oktober 2010)
Story 3: Irre im Irrgarten (aus Deadpool Team-Up #899, Januar 2010)

Inhalt
Als erstes gibt es das Finale von Trickreich einem Arc, dessen ersten beiden Teile im letzten Heft zu bewundern waren. Hier findet der Dreikampf zwischen Deadpool, Weasel und Grizzly in Las Vegas seinen Höhepunkt. In der zweiten Story trifft Deadpool auf Ghost Rider, der dem Titelhelden seine Sünden aufzeigt. Die dritte Story zeigt ein Team-Up zwischen Deadpool und dem bekannten griechischen Gott Hercules. Die beiden geraten in ein Labyrinth und müssen sich dort einem schier übermächtigen Gegner stellen.

Story
Auch das Finale des Trickreich-Arcs ist recht mässig geraten. Die Gags halten sich in Grenzen, die Charaktere bleiben blass und die Story plätschert nur so dahin. Die zweite Geschichte rund um Deadpools Aufeinandertreffen mit Ghost Rider bietet da schon etwas bessere Comicunterhaltung. Das Duell der beiden ist nett gemacht und die Rückblicke in Deadpools Vergangenheit sind durchaus interessant. Den Höhepunkt dieses Heftes bietet dann aber die dritte Geschichte. Die Team-Up Story zwischen Deadpool und Hercules funtioniert erstaunlich gut. Ich war hier wirklich positiv überascht, wie gut sich diese beiden scheinbar so unterschiedlichen Charaktere doch ergänzen. Positiv ist bei dieser Geschichte auch, dass der berühmte Deadpool Humor hier mehr aufgeht als bei den anderen beiden Stories.

Artwork
Bei den ersten beiden Stories ist erneut Carlo Barberi für die Zeichnungen verantwortlich. Während seine Bilder bei der ersten Geschichte durchschnittlich sind, kann er sich bei der Ghost Rider Story steigern. Die Team-Up Story am Ende wurde von Dalibor Talajic gezeichnet. Seine Bilder gefallen mir sehr gut. Sein finsteres, dreckiges Artwork passt sehr gut zu dieser Geschichte.

Fazit
Das Heft ist durch die Team-Up Story ein wenig besser als das letzte und erhält von mir 2,5 Sterne.

Ein weiteres Review zu diesem Heft findet ihr auch auf El Tofus Blog. Dort findet ihr außerdem auch ein Review zu dem hier enthaltenden Deadpool Team-Up #899.

Ähnliche Reviews
Review #211: Deadpool #1
Review #218: Deadpool #2
Review #234: Deadpool #3
Review #265: Deadpool #4

Künstler
Story 1 & 2: Daniel Way (Autor), Carlo Barberi (Zeichner), Juan Vlasco (Tuscher), Marte Garcia (Farben), Dave Johnson (Cover von Deapool #26)
Story 3: Fred van Lente (Autor), Dalibor Talajic (Zeichner, Tuscher und Farben)

Bewertung

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: