Review #302: Venom #7 (Vol.2), September 2011, Marvel Comics

Hallo Leute,

hier nun ein Review zu einer weiteren Venom Ausgabe. Diese Ausgabe ist auch ein Teil des Spider-Island Events.

Storytitel: Venom – Spider-Island, Part 2

Inhalt
Am Anfang schien es ja wirklich cool zu sein, das nun viele Bewohner von New York auf einmal Spider-Man’s Kräfte bekommen hatten. Doch da Jackal und The Queen dahinter steckten, konnte das Ganze ja nicht gut gehen. So verwandelten sich die Infizierten nun in schreckliche Spinnenmonster (siehe ASM #669). Viele von ihnen pilgern nun zu Anti-Venom der es schafft einige der Infizierten zu heilen. Darauf werden sowohl Jackal und The Queen als auch Leute der Regierung aufmerksam. Letztere schicken Flash Thompson alias Venom zu Anti-Venom um diesen zur Regierung zu bringen und mit seiner Hilfe vielleicht der Plage des Spinnenvirus Herr zu werden. Doch Antin-Venom hat seine eigenen Interessen und so kommt es zu einer Auseinandersetzung der beiden Venoms.

Story
So richtig gepackt hat mich die Geschichte hier nicht. Sie bringt das Event nicht wirklich weiter. Gut, Anti-Venom ist eventuell ein Schlüssel gegen diesen Spinnen-Virus. Aber hier wird zuviel Wert auf die Konfrontation zwischen Venom und Anti-Venom gelegt. Die ist dann auch ganz nett geschrieben, bringt aber wie gesagt das Event nicht weiter. Am Ende wird’s nochmal emotional, als Flash seinen im Sterben liegenden Vater im Krankenhaus besucht. Das war’s dann auch schon im Großen und Ganzen mit diesem Heft.

Artwork
Die Bilder von Tom Fowler kommen diesmal noch etwas besser zur Geltung als im letzten Heft. Das liegt vor allem an dem Kampf zwischen Venom und Anti-Venom, den Fowler wirklich klasse umsetzt. Besonders cool sehen die Bilder aus, als der Venom-Symbiont sich nochmal kurzfristig mit Eddie Brock verbindet. Das erinnert mich daran, das der Original-Venom immer noch der Beste ist. Insgesamt sind die Bilder wie gesagt gut, allerdings gibt es auch immer wieder Panels die eher nicht so gut aussehen. Denn manchmal wirkt gerade Anti-Venom ziemlich unproportional.

Fazit
Das Heft ist ganz ok, kommt aber nicht über Durchschnittlichkeit hinaus. Es bekommt von mir zwei Sterne.

Weitere Reviews zum Thema Spider Island
Review #266: The Amazing Spider-Man #666
Review #268: The Amazing Spider-Man #667
Review #271: Cloak and Dagger #01
Review #273: Venom #6 (Vol.2)
Review #274: The Amazing Spider-Man #668
Review #298: The Amazing Spider-Man #669

Künstler
Rick Remender (Autor), Tom Fowler (Zeichner & Tuscher), John Rauch (Farben), Tony Moore (Cover)

Bewertung

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: