Review #274: The Amazing Spider-Man #668, August 2011, Marvel Comics

Hallo Leute,

und weiter geht’s mit dem Event Spider-Island. Diesmal wieder mit einer Amazing Spider-Man Ausgabe, in der der Hauptteil des Events läuft.

Storytitel: Spider-Island, Part 2 – Peter Parker, The Unspectacular Spider-Man

Inhalt
Die New Avengers, Avengers und die Future Fontation und weiter Helden müssen gegen hunderte Menschen antreten, die nun über Spinnenkräfte verfügen. Da diese alle Spider-Man Kostüme tragen wollen die Helden nicht das Spider-Man mitmischt, da sie ihn dann nicht mehr von den Angreifern unterscheiden können. Peter ist deprimiert. Er füllt sich unerwünscht und da nun scheinbar fast jeder über Spinnenkräfte verfügt auch überflüssig. Erst Mary Jane kann ihn vom Gegenteil überzeugen. So zeigt er nun das auch Peter Spinnenkräfte hat und ruft auch andere Bürger dazu auf ihre Spinnenkräfte sinnvoll einzusetzen und den Helden gegen die wilde Spinnenmeute zu helfen. Erst am nächsten Morgen ist die Lage unter Kontrolle. Während Reed Richards versucht in Peters DNS eine Lösung des Problems zu finden, scheint Peter’s Freundin Carlie dahinter gekommen zu sein wer für die Spinnenepidemie verantwortlich ist.

Story
Die Geschichte nimmt hier langsam an Fahrt auf. Gut gefallen hat mir am Anfang, dass Peter sich überflüssig fühlt nur um dann mit Hilfe von Mary Jane zu erkennen, dass er doch noch gebraucht wird. Später genießt er es sogar nun, da alle die Spinnenkräfte haben, auch ohne Kostüm ganz offen seine Kräfte zeigen zu können, ohne das auch nur jemand ahnt das er der wahre Spider-Man ist. Der Schakal deutet an, das der Spinnenvirus weiter mutieren wird. Damit sorgt Autor Dan Slott weiterhin für Spannung. Interessant fand ich auch den kurzen Auftritt der neuen Madame Web. Sie deutet an, das sowohl Anti-Venom als auch Venom in diesem Arc noch eine wichtige Rolle haben werden, dass für einen der beiden der Weg aber bald zu Ende ist. Da bin ich mal sehr gespannt darauf was mit diesen beiden Charakteren hier noch im Laufe des Events passieren wird.

Artwork
Humberto Ramos hat auch vor ein paar Jahren schon einmal Spider-Man gezeichnet. Damals hat mir sein teils cartoonartige Stil nicht so gut gefallen. Doch jetzt hat sich meine Meinung geändert. Ich finde Ramos hier wirklich gut. Zwar hat er das cartoonartige immer noch in seinen Zeichnungen drin und nicht jede Figur sieht immer gut aus, allerdings wirken die meisten Bilder dennoch großartig. Besonders gut gelungen ist ihm Carlie Cooper. Die sah noch nie so sexy aus wie hier. Besonders gut fand ich auch den kurzen Auftritt von Anti-Venom hier. Das sind einige schöne Panels die Ramos da gezeichnet hat. Auch Venom hat hier einen kurzen Auftritt. Eine Szene aus Venom #6 als Venom beginnt Spider-King zu jagen wird hier nochmal gezeigt. Auch die Szene hat Ramos gut gezeichnet. Sogar noch ein wenig besser als es Tom Fowler im Venom Heft gemacht hat.

Fazit
Ein gutes Heft, dass von mir drei Sterne erhält.

Weitere Reviews zum Thema Spider Island
Review #266: The Amazing Spider-Man #666
Review #268: The Amazing Spider-Man #667
Review #271: Cloak and Dagger #01
Review #273: Venom #6 (Vol.2)

Künstler
Dan Slott (Autor), Humberto Ramos (Zeichner) Victor Olazaba (Tuscher), Edgar Delgado (Farben), Humberto Ramos (Cover)

Bewertung

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: