Review #264: Spawn #97, Juni 2011, Panini Comics

Hallo Leute,

nachdem im letzten deutschen Spawn Heft unter anderem das Jubiläumsheft Spawn #200 enthalten war, beginnt mit diesem Heft hier auch in Deutschland eine neue Spawn Ära. Denn die hier enthaltenen US Hefte sind die ersten mit einem neuen Kreativ-Team.

Das Heft enthält die US Comics Spawn #201 und Spawn #202

Storytitel
Story 1: Ohne Titel (aus Spawn #201, Februar 2011)
Story 2: Ohne Titel (aus Spawn #202, Februar 2011)

Inhalt
Der neue Spawn muss sich mit seinem neuen Prominenten-Status auseinandersetzten. Nicht nur sein neuer Status als Messias bereitet ihm Probleme. Auch muss in seiner Rolle als Spawn weiterhin die Stadt vor dem Bösen schützen. In der Zwischenzeit bastelt der Clown weiterhin an seiner Vampir-Armee.

Story
Die Geschichte hat durchaus Potential. Der neue Autor Will Carlton lässt die Vergangenheit von Jim Downing weiterhin im Dunkeln. Dadurch bleibt der Charakter weiter spannend. Man bekommt nur Scheibchenweise Hinweise darauf wer Jim Downing wirklich ist. Allerdings schreitet mir die Story hier viel zu langsam voran. Dadurch ziehen sich die Ereignisse unendlich lange hin und ich hatte schon gegen Mitte des Heftes kaum noch Motivation es zu Ende zu lesen. Außerdem ist mir das ganze zu textlastig. Zumindest bei einigen Panels wird viel zu viel in den Sprechblasen geschrieben, so das ich oft das Gefühl hatte die Sprechblase platzt jeden Moment. Bei anderen Bildern ist dann wieder viel zu wenig Text. Das Ganze ist also sehr unausgeglichen.

Artwork
Die Zeichnungen von Szymon Kudranski sind immer dann ganz gut, wenn es sich um große Panels handelt. Leider sind hier viel zu viele kleine Panels zu finden auf denen man dann fast gar nichts mehr erkennen kann. Auch arbeitet er dann noch mit viel zu viel Schatten. Eigentlich ist Schatten bei Spawn ja gut, um die düstere Atmosphäre der Hefte rüberzubringen. Aber besonders bei den kleinen Panels führt die großzügige Verwendung von Schatten nur dazu, das die Zeichnungen noch undeutlicher werden.

Fazit
Die Story hat Potential und die Zeichnungen sind manchmal ganz gut. Leider bleibt es hier bei guten Ansätzen so das ich nur einen Stern vergebe.

Ähnliche Reviews
Review #50: Spawn #177
Review #60: Spawn #178
Review #66: Spawn #179
Comic-Klassiker der Woche #81: Spawn #1
Review #221: Spawn #96

Künstler
Will Carlton (Autor), Todd McFarlane (Co.-Autor), Szymon Kudranski (Zeichner & Tuscher), FCO Plascencia (Farben), Greg Capullo (Cover von Spawn #201)

Bewertung

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: