Comic-Klassiker der Woche #87: Penthouse ComiX #17 (Vol.2), November 1996, Penthouse Comics

Hallo Leute,

bis vor kurzem wußte ich gar nicht das Penthouse auch mal eine Comicserie rausgebracht hat. Doch dann sind mir letztens bei einem Comic-Shop einige Hefte der Reihe „Penthouse Comix“ ins Auge gefallen. Ich hab mir dann auch einige Ausgaben mitgenommen, von denen ich euch heute eine präsentieren möchte.

Storytitel
Story 1: Denz Part III – Testosterony
Story 2: Bad Girl – Dole’s in the House!
Story 3: Doc Dare part III: The Sex Slaves of Mamasaki!
Story 4: Young Captain Adventure – Gotcha!
Story 5: Hidden Camera Episode 1 – Sense of Modesty
Story 6: Monkey Jank
Story 7: Abducted By Aliens Part I

Inhalt
Ich möchte jetzt gar nicht auf alle 7 Stories im Detail eingehen, da das den Rahmen hier sprengen würde. Im Grunde ist von allem etwas da. So gibt es eine Alienstory (Story 1), die auf einem fremden Planeten spielt. Hier sieht man jede Menge Aliens die mit viel nackter Haut sowohl Abenteuer erleben als auch Sex haben. Dann gibt es hier natürlich das klassische Motiv, wo ein verheirateter Politiker scharf auf seine sexy Sekretärin ist, und von dieser dann auch Sex bekommt (Story 2). Das ganze wird natürlich heimlich fotografiert und führt zum Ende seiner politischen Karriere. Und auch das Superhelden-Genre kommt hier nicht zu kurz. In der vierten Geschichte geht Captain Adventure seinem Job nach, ohne dabei zu vergessen zwischendurch die ein oder andere Dame zu vernaschen.

Story
Die sieben Geschichten hier sind zum Teil erotisch, zum Teil aber auch stark pornografisch geprägt. Eins haben die meisten Stories aber gemeinsam, sie sind recht lustig. Am besten hat mir die zweite Story gefallen, wo diese Sekretärin den Politiker in eine Sexfalle lockt. Diese ist, wenn auch nicht sehr innovativ, dennoch ganz gut geschrieben. Sehr lustig war auch die Story 4 mit Captain Adventure. Die ist so übertrieben, das sie auch schon wieder gut ist. Dabei musste ich sehr lachen. Natürlich hat das Heft auch recht mäßige, ja teilweise sogar langweilige Geschichten (z.B. Story 1), die hier leider den größten Teil des Heftes ausmachen.

Artwork
Bei den Zeichnungen verhält es sich ähnlich. Hier sind viele durchschnittliche, ja teilweise auch schlecht gemachte Bilder dabei. Auch hier stechen die Stories 2 und 4 positiv hervor. Bei der zweiten Geschichte gefallen mir die Zeichnungen, weil sie einfach sehr gut sind und zur Geschichte passen. Bei der vierten Geschichte sind die Zeichnungen total übertrieben, was aber eben auch wieder zur Story passt. Das Cover finde ich auch gut, da es natürlich den Leser gut auf das Heft aufmerksam macht.

Fazit
Das Heft hat einige nette Ansätze. Aber wenn nur zwei von 7 Stories bei mir so richtig ankommen dann reicht das nicht ganz für eine richtig gute Bewertung. Da aber auch die ganz schlechten Sachen nicht so stark vertreten sind und eben Mittelmaß dieses Heft bestimmt, bekommt es von mir zwei Sterne.

Künstler
Story 1: Richard Corben (Autor, Zeichner, Tuscher & Farben), Jan Strnad (Autor), Milo Manara (Cover)
Story 2: John Kubbin (Autor), Sean Shaw (Zeichner), George Freeman (Tuscher & Farben), Digital Chameleon (Farben)
Story 3: Jan Strnad (Autor), Alfonso Font (Zeichner & Tuscher), Suydam Studios (Farben)
Story 4: Keith Giffen (Autor), Bart Sears (Zeichner & Tuscher), Twilight Graphics (Farben)
Story 5: keine Angaben
Story 6: Bob Fingerman (Autor, Zeichner & Tuscher), Dave Cooper (Farben)
Story 7: Caragonne & Dixon (Autoren), John M. Burns (Zeichner, Tuscher & Farben)

Bewertung

Advertisements

3 Responses to Comic-Klassiker der Woche #87: Penthouse ComiX #17 (Vol.2), November 1996, Penthouse Comics

  1. HenrX sagt:

    wieviel nackte Haut bekommt Mann denn zu sehen? so wie bei den normalen Comics, das die brustwarzen immer mit kleidung bedeckt sind oder das sie im Schatten verhüllt sind?

    oder sind die Comics sogar explizit?

    Gefällt mir

  2. Bendrix sagt:

    Würde mich ja mal interessiern ob die Penthouse ComiX immer so erstklassik besetzt sind oder ob das ein Glücksgriff war. Giffen, Sears, Corben, Manara und Fingerman sind ja alles mehr oder weniger große Namen.

    Gefällt mir

  3. Crayton sagt:

    @Bendrix: Da muss ich nochmal nachschauen wie das bei den anderen Ausgaben ist die ich davon hab.

    @HenrX: also man bekommt teilweise alles zu sehen. Ist schon wie ein Porno, allerdings mit Handlung, die eben Stellenweise sogar recht witzig ist.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: