Review #200: Perry – Unser Mann im All, Mai 2011, Alligator Farm

Hallo Leute,

für dieses Jubiläumsreview habe ich ein ganz besonderes Comic unter die Lupe genommen. Das Perry Rhodan Comic „Perry – Unser Mann im All“ vom Gratis Comic Tag hat mich von all den Heften die ich mir an diesem Tag geholt habe am meisten beeinflusst.

Storytitel
Story 1: Korsaren
Story 2: Gestrandet
Story 3: Narben
Story 4: Zygoia
Story 5:Gucky – Unser Biber im Hort
Story 6: Kleinigkeiten

Inhalt
In „Korsaren“ hat Perry Rhodan mit den Folgen seiner letzten Schlacht zu kämpfen. Er hat dort schwere Verletzungen erlitten und erholt sich in einem Heiltank. Währenddessen entern die Raumpiraten der Dyrlagom die Crest II und nehmen die Besatzung gefangen. Nur Perry, der sich immer noch im Heiltank befindet übersehen sie dabei. Gucky unterbricht, unbemerkt von den Besatzern, dessen Heilungsprozess. Nun versucht der nur halbwegs wieder hergestellte Perry sein Schiff zurückzuerobern und seine Crew zu befreien. In der zweiten Story müssen müssen Auris, die Geliebte von Perry, und der terranischer Pilot Clyde Keen bei einem Routineflug auf einem fremden Planeten notlanden. Sie glauben schnell von der Crest II gerettet zu werden. Doch es vergehen Wochen und Monate, ohne das Perry und seine Crew auftauchen. Für Auris und Clyde beginnt auf diesem Planeten ein Kampf ums Überleben, bei dem sich beide bald auch sexuell näher kommen. In der dritten Story  erinnert sich Perry an die Zeit um 1951 zurück. Seine Erlebnisse dort waren sehr prägend für sein späteres Handeln. „Zygoia“ zeigt ein Abenteuer des Weltraumpiraten und Lebemannes Roi Danton. Darauf folgt eine einseitige Kurzgeschichte über Perry’s Freund den Biber Gucky. Die sechste und letzte Story in diesem Heft zeigt dann noch ein kurzes Abenteuer von Atlan, ebenfalls ein Freund von Perry, das auch in der Vergangenheit angesiedelt ist. Es zeigt wie der Außerirdische schon sehr früh die Erde besucht hat.

Story
Am besten haben mir die ersten beiden Geschichten hier gefallen. Gegen die Weltraumpiraten kämpft sich Perry nach Stirb Langsam Manier durch, was sehr schön zu lesen ist. Auch „Gestrandet“ ist gut gemacht. Wie hier Auris und Pilot Keen um ihr Überleben kämpfen und zwischendurch noch genug Zeit für Sex finden, ist wirklich gut geschrieben. Nach diesen beiden Story’s haben mich die Macher von Alligator Farm schon für sich gewonnen. Zwar fallen die anderen Stories im Niveau zu den beiden ersten Geschichten merklich ab (wobei ich hier die Gucky Kurzstory am schlechtesten fand), aber gerade „Korsaren“ und „Gestrandet“ hinterlassen so einen guten Eindruck, dass ich mit dem Gedanken spiele mir auch die restlichen Perry-Comics von diesem Verlag zu kaufen. Sehr interessant fand ich auch die Hintergrundinfos „Die Geschichte der Perry Comics“. Die Macher von Alligator Farm sind echte Perry-Fans, die die 1975 eingestellte Original-Serie (sie endete mit Heft #129), weiterführen. Seit 2006 mit der Debütausgabe Perry – Unser Mann im All #130, führt Alligator Farm diese Serie weiter. Die Story „Gestrandet“ ist aus dem aktuellen Heft Perry – Unser Mann im All #139 und lässt eben auf Einiges hoffen.

Artwork
Auch hier stechen die ersten beiden Stories positiv heraus, während Story 3-6 mir zeichnerisch nicht so gefallen haben (auch hier liefert die Gucky Story wieder die schlechtesten Bilder). Die ersten beiden Geschichten sind von Frank Freund gezeichnet worden, der einen sehr guten Job abliefert und die Stories gut grafisch rüberbringt. Positiv erwähnen möchte ich auch noch die Risszeichnung der Crest II, für die sich Daniel Schwarz verantwortlich zeigt.

Fazit
Durch dieses Heft wurde mein Interesse an der Figur Perry Rhodan erst wieder erweckt (das war zuletzt in den 1990er Jahren mal der Fall). Ich beschäftige mich seit diesem Heft hier viel mit Perry und zwar sowohl mit den Comics als auch mit den Romanen. Daher bin ich auch schwer begeistert von Holzauges Perry-Projekt. Das Heft hat also seinen Zweck voll erfüllt und erhält daher von mir auch, trotz einiger Schwächen, vier Sterne.

Wer mal ein paar Reviews zu den aktuellen Comics von Perry lesen möchte, sollte bei tofunerdpunk vorbeischauen (Heft #136, Heft #137, Heft #138 und Heft #139)

Ähnliche Reviews
Review #192: Die Peanuts
Review #193: Die Schlümpfe
Review #194: Der Scorpion Band 1
Review #195: Wasteland
Review #196: Golden City
Review #198: Orbital
Review #199: The Goon

Künstler
Story 1: Kai Hirdt (Autor), Frank Freund (Zeichner), Maikel Das (Farben)
Story 2: Andreas Völlinger (Autor), Frank Freund (Zeichner),
Story 3: Marc A. Herren (Autor), Dominic Beyeler (Zeichner)
Story 4: Wim Vandemann (Autor), Ralph Niese (Zeichner)
Story 5: Daniel Oberschachtsiek (Autor), Embe (Zeichner)
Story 6: Conrad Schuebarg (Autor & Zeichner)
Star-Galerie: Timo Würz & Uwe Reber (Zeichner)
Risszeichnung der Crest II: Daniel Schwarz
Perry Hintergund: Kai Hirdt (Autor)

Bewertung

7 Responses to Review #200: Perry – Unser Mann im All, Mai 2011, Alligator Farm

  1. der Nachbar sagt:

    Für diejenigen unter euch, die keinen Perry-Comic am GCT ergattern konnten, aber jetzt gerne mal reinschnuppern würden, düfte es interessant sein zu wissen, dass Alligator Farm auf seiner Website den Comic kostenlos zum Download anbietet. –> Klick

    Liken

  2. El Tofu sagt:

    Die Farm kann nicht gerade behaupten das der GCT sich nicht für sie gelohnt hat. Bisher sind alle voll begeistert von dem Heft. Schön so!

    Liken

  3. Bendrix sagt:

    Haben sie verdient und wohl auch nötig.

    Liken

  4. El Tofu sagt:

    Klares Ja zu beidem!

    Liken

  5. Crayton sagt:

    Ich hoffe das der Verlag durch das Heft viele neue Fans gewonnen hat.

    Liken

  6. Marlon sagt:

    Ein Sehr schönes Heft. Habe alle die bisher da erschienen sind. Kann die Hefte nur empfehlen

    Liken

  7. Crayton sagt:

    Die will ich mir jetzt auch alle holen. Bin schon gespannt ob sie mir auch so gut gefallen wie dieses Heft

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: