Verkaufszahlen: Mai 2011 (Top 25)


Grüße und so!

Hier sind sie wieder: die allmonatlichen Comicverkaufszahlen. Nachdem die letzten beiden Monate soetwas wie Kontinuität vermittelt haben (im März und April betrug die Summe aller Top 25-Titel jeweils ca. 158.000), hat der Mai nun eine gewisse Erwartung zu erfüllen. Kann er die Zahl aufrechterhalten oder gar steigern? Kann sich Marvels Fear Itself, dessen zweiter Teil im Mai erschien, gegen Flashpoint, DCs letztem Event und Wegbereiter für den großen Reboot, durchsetzen und weiterhin den ersten Platz für sich in Anspruch nehmen? Schauen wir uns mal die Verkaufszahlen an und wundern uns über eine kleine Überraschung am Ende des Artikels. 😉 


Titel # Preis Verlag Anzahl
1 Fear Itself 002 $3,99 Marvel 96.318
2 Flashpoint 001 $3,99 DC 86.981
3 Green Lantern 066 $2,99 DC 75.371
4 Avengers 013 $3,99 Marvel 68.086
5 FF 003 $2,99 Marvel 66.885
6 Green Lantern Corps 060 $2,99 DC 60.964
7 FF 004 $2,99 Marvel 60.571
8 Batman Incorporated 006 $2,99 DC 60.480
9 New Avengers 012 $3,99 Marvel 60.328
10 Amazing Spider-Man 661 $3,99 Marvel 59.087
11 Amazing Spider-Man 660 $3,99 Marvel 58.249
12 Batman And Robin 023 $2,99 DC 57.525
13 Amazing Spider-Man 662 $3,99 Marvel 55.883
14 Batman 710 $2,99 DC 55.086
15 Flash 012 $2,99 DC 54.914
16 Uncanny X-Men 537 $3,99 Marvel 53.716
17 Green Lantern Emerald Warriors 010 $2,99 DC 52.971
18 X-Men Giant-Size 001 $4,99 Marvel 52.103
19 Secret Avengers 013 $3,99 Marvel 51.936
20 Uncanny X-Force 009 $3,99 Marvel 51.726
21 Uncanny X-Force 010 $3,99 Marvel 50.676
22 Mighty Thor 002 $3,99 Marvel 50.473
23 Moon Knight 001 $3,99 Marvel 49.018
24 Ultimate Comics Spider-Man 158 $3,99 Marvel 47.941
25 Justice League Of America 057 $2,99 DC 46.729

Quelle: Comichron

Einige von euch fragen sich jetzt vielleicht „Nanu, das wars schon? Wo sind die Erläuterungen?“
Keine Sorge, wir fangen jetzt nicht mit Sparmaßnahmen oder soetwas an. Den vollständigen Artikel mit Erläuterungen und erstmalig Craytons erweiterten Analysen zu einzelnen Serien könnt ihr nämlich auf der Webseite des Comic-Reports lesen, dessen Betreiber Matthias uns freundlicherweise die Gelegenheit geboten hat, den Artikel bei ihm zu veröffentlichen.

Also auf zum Comic-Report!

27 Responses to Verkaufszahlen: Mai 2011 (Top 25)

  1. Bendrix sagt:

    Ich finde es ja sehr interessant dass die zweite Ausgabe des großen Marvel Events mehr verkauft als die erste Ausgabe des DC Events. Das ist doch ein ziemlicher Hammer und wenn vielleicht nicht einer der Gründe, so doch zumindest ein Symptome dessen, warum DC sich zu drastischen Umstrukturieren genötigt sieht.

    Liken

  2. der Nachbar sagt:

    Ja, das hat mich auch gewundert. Vor allem weil Flashpoint als Wegbereiter für den großen DC-Reboot gilt.

    zu „Gründe/Symptome“: der Reboot als Konsequenz aus der Platzierung von Flashpoint kann aber nicht sein, da dieser doch einige Zeit vor der Veröffentlichung der Verkaufszahlen geplant war.
    Meinst du damit den direkten Vergleich von Events der beiden Verlage? Das würd ich aber nicht so sehen, denn das letzte große Event von DC Blackest Night war doch erfolgreicher als das zeitgleich erschienene Marvel-Event Siege. Auch der Nachfolger Brightest Day verkaufte sich sehr gut.

    Liken

  3. Bendrix sagt:

    Nicht nur bei den Events. Sondern das Marvel generell einen unaufholbaren Vorsprung im Markt hat.
    Auch wenn Blackest Night erfolgreicher als Siege war (wobei Siege ein vergleichsweise kleiner Event war), hat sich auch da #2 besser verkauft als Siege #1? Wäre mal interessant zu wissen.

    Liken

  4. der Nachbar sagt:

    Ja, definitiv hat Marvel mehr Marktanteil als DC. Mal schauen, wie sich DCs nächsten Schritte (Reboot der Serien, Vertrieb von digitalen Comics) auf den Marktanteil auswirken werden.
    Letztendlich ist es aber doch Jacke wie Hose, ob nun Marvel oder DC den Markt beherrschen. Die beiden teilen sich ja quasi seit Jahren den großen Kuchen. Interessant für die Entwicklung am US-Comicmarkt würde es doch erst werden, wenn die kl. Verlage (Image, Dark Horse, IDW etc.) mehr Anteile bekommen könnten.

    …hat sich auch da #2 besser verkauft als Siege #1?
    Meinst du Blackest Night #2? Die beiden Event starten nicht gleichzeitig (Blackest Night: Juli 2009 – Siege: Januar 2010). Ansonsten hat sich Blackest Night #2 knapp 146.000 mal verkauft, Siege #1 hingegen „nur“ 108.000 mal. Die Zahlen findest du auch alle hier bei uns unter Verkaufszahlen.

    Liken

  5. Bendrix sagt:

    Weiß nicht ob das so egal ist. So lange sie sich den Kuchen mehr oder weniger genau teilen ist es durchaus egal. Aber wenn das Verhältnis kippt, so wie jetzt, und jemand sich was neues überlegen muss, wie jetzt, wird es ja interessant. So wie jetzt. Finde das durchaus interessant für die Entwicklung.

    Okay. Lässt sich dann schwer vergleichen.

    Liken

  6. Marlon sagt:

    Einen coolen Bericht habt ihr da auf Comic-Report geschrieben. Finde gut das ihr auf eurem Blog die Verkaufszahlen macht. Ist immer mal interessant zu sehen wie sich einzelne Serien verkaufen.

    Liken

  7. der Nachbar sagt:

    Freut uns zu lesen. Wir werden auch weiterhin hier auf Craytons Comic-Blog die monatlichen Verkaufszahlen veröffentlichen. Allerdings nicht mehr mit sovielen Erläuterungen, diese bekommen ihren Platz nun beim Comic-Report.

    Liken

  8. Stefan Immel sagt:

    Das Flashpoint der Wegbereiter des Relaunchs sein wird war ja erst im Juni bekannt, daher kann das in die Mai Verkaufszahlen nicht mit einfliesen. Mal sehen wie es diesen Monat aussieht, ich denke mal der 2. Druck von Flashpoint wird nochmal ganz gut weg gegangen sein.

    Flashpoint war ja zunächst mehr nur ein Flash Event, jedenfalls kam es bei einigen Leuten so an (auch bei mir). Das ist bei Fear Itself eigentlich genau umgekehrt. Das wird als großes Event vermarktet, ist aber genau genommen nur eine Cap / Thor Story.

    Liken

  9. Bendrix sagt:

    Stimmt schon. Die Vermarktung dürfte dazu beigetragen haben. Wäre die Bedeutung des Events vorher klar gewesen wäre Flashpoint #1 sicher Spitzenreiter geworden.

    Aber generell scheint die Tendenz dahin zu gehen dass sich DC dauerhaft als Nr. 2 hinten Marvel einsortiert und deshalb solche Schritte (ebenso wie Drawing the line at 2.99) nötig hat, wären sich Marvel eher auf seinen Lorbeeren ausruht und so verfährt wie immer.

    Alleine daher wäre aus meiner Sicht dem Relaunch ein Erfolg zu wünschen damit sich das House of Ideas auch mal wieder was ausdenkt.

    Liken

  10. Crayton sagt:

    Da habt ihr wohl Recht. Mal sehen wie es dann nächsten Monat Verkaufszahlentechnisch bei Flashpoint aussieht. Sollte ja dann schon die hunderttausend knacken.

    Liken

  11. Bendrix sagt:

    Ja, schätze ich auch mal.

    Liken

  12. Stefan Immel sagt:

    Ich bin sehr zwiegespalten, da ich den Relaunch so wie er durchgeführt wird als grundsätzlich falsche Maßnahme ansehe. Wenn der jetzt richtig erfolgreich ist (was ich mal stark bezweifeln will) wird Marvel den sehr wahrscheinlich so 1:1 kopieren und das wäre dann NOCH falscher.

    Ich bin noch am überlegen ein paar Blogeinträge über „meinen“ DC Reboot zu machen, mal sehen ob ich dazu komme.

    Liken

  13. Bendrix sagt:

    Es sind vor allem nach wie vor zu viele Titel.

    Liken

  14. der Nachbar sagt:

    Allerdings, bei den ganzen Titeln dürfte die Ausfallquote recht hoch sein. Ist wohl ein krampfhafter Versuch seitens DC, es möglichst allen Lesern recht zu machen. Definitiv zuviele Titel aus zu vielen Genres.

    Das ganze wird sich aber wohl sehr schnell wieder ausdünnen, wenn DC erkennt, dass einige Serien nicht oder nur sehr schlecht von den Lesern angenommen werden.

    Liken

  15. Bendrix sagt:

    „Ist wohl ein krampfhafter Versuch seitens DC, es möglichst allen Lesern recht zu machen.“

    Stimmt. Dafür spricht auch das Vorgehen teile der Continuity zu Rebooten, während andere beibehalten werden.

    Liken

  16. Stefan Immel sagt:

    Es sind aktuell zu wenig Titel. Siehe: http://www.paninicomics.de/forum/index.php?page=Thread&postID=1104324#post1104324
    Man kann von Stefan Pannor halten was man will, Ahnung hat er.

    Liken

  17. Bendrix sagt:

    Um den „Wir fluten die Regale“-Schwanzvergleich mit Marvel mitzumachen. Das ist klar. Dafür braucht man jetzt auch nicht so viel Ahnung. Aber es geht doch darum mal einen andern Ansatz zu finden als den der letzten Jahre, der ja zu kontinuierlich schwindende Verkaufszahlen für alle geführt hat.
    Es wäre ja mal schön das nicht jeder Müll veröffentlicht wird, zur Not wöchentlich, nur damit man einen weiteren Titel mehr anbieten kann.
    Eine Hand voll sich stark verkaufende Titel könnten da durchaus mehr reißen als viel Kleckerkram. Dafür müsste es allerdings auch tatsächlich neue Käufer geben und nicht nur die immer gleiche Zielgruppe an die man noch den dritten und vierten Batman-Titel verticken muss. Aber wenn man das, eine neue Zeilgruppe erschließen, die es mit einem Batman-Titel sicher leichter hätte,gar nicht vor hat, warum das ganze Theater? Nur wegen der Publicity?

    Liken

  18. Stefan Immel sagt:

    Es geht nicht um „wir fluten die Regale“ und einen „Schwanzvergleich“ sondern um knallharte Verkaufszahlen und Marktanteile. Der Markt hat eine bestimmte Größe und wenn der Anteil den DC daran hat geringer wird heißt das gleichzeitig die machen weniger Umsatz. Es ist utopisch anzunehmen das DC innerhalb kurzer Zeit mit weniger Heften den gleichen Umsatz machen kann wie bisher. Die Idee neue Käufer anzusprechen ist schonmal nicht schlecht, sich darauf zu verlassen das es auch funktioniert und dann weniger Hefte raus zu bringen ist dumm.
    Selbst wenn man jetzt neue Kunden bekommt und dadurch den Markt vergrößert wäre es wiederrum dumm einen Teil wieder an Marvel anzutreten. Es IST ein Teufelskreis aber nichtsdestotrotz eine marktbeherrschende Realität.

    Liken

  19. Bendrix sagt:

    Da spielen doch wesentlich mehr Faktoren eine Rolle (und ich sage auch nicht das es funktioniert, ich bezweifle es sogar, denn, wie du schon sagst, es ist ein Teufelskreis).
    Allerdings ist es ja nicht so das jeder weniger erscheinende DC Titel ein mehr verkaufter Marvel Titel ist. Eventuell auch ein mehr verkaufter, anderer DC Titel. Unrealistisches Extrembeispiel: DC bringt nur 5 neue Titel (unrealistisch, aber nur um es zu verdeutlichen). Alles Flagschiffe. Nur die großen Namen. Ich würde alle 5 kaufen, wenn sie mit einer neuen #1 starten. So, bei 52 Titel pick ich mir 3 raus, denn ich kann eh nicht alle kaufen. Sind 2 Titel weniger. Jeder wird sich seine Rosinen rauspicken, was sich wieder in realtiv wenigen Verkaufseinheiten je Serie niederschlagen wird. Warum nicht die Werbewirkung die der Relaunch zweifelsohne hat auf weniger Titel konzentrieren.
    Und unterm Strich sind nämlich 150.000 verkaufte Einheiten Batman mehr Gewinn als 100.000 Batman und 50.000 Detective Comics.
    Das es natürlich so vermutlich nicht funktionieren wird, weil der Markt dafür zu eingefahren ist, ist wohl richtig. Aber nochmal: Warum dann der ganze Aufwand wenn man nicht mutig genug ist den Reboot in letzter Konsequenz durchzuziehen und etwas zu versuchen?

    Liken

  20. Stefan Immel sagt:

    Das es kein Reboot ist sondern ein Wischiwaschi das in keinster Weise konsequent ist sollte doch schon offensichtlich sein.

    Selbst ein echter Reboot könnte aber wesentlich weniger Titel als 50 nicht verkraften, da es halt auch andersrum nicht funktioniert. Wenn man jetzt statt 50 nur 10 Titel bringen würde (jetzt auch ein Extrembeispiel) heißt das ja nicht das die Leute die die 40 Titel die nicht erscheinen jetzt die 10 Titel kaufen die erscheinen. Das hat auch nix damit zu tun ob er Markt eingefahren ist oder nicht, das funktioniert bei vielen Märkten so. Es gibt sogar Leute die extra etwas mit einer geringeren Auflage kaufen weil sie dort eine höhere Qualität vermuten / sich abgrenzen wollen oder aus sonstigen obskuren Gründen.

    Liken

  21. Bendrix sagt:

    Mit deinem ersten Absatz ist eigentlich alles alles gesagt. Das ist weder Fisch noch Fleisch und wird an der Abwärtsspirale mittelfristig wohl nichts ändern.
    Ich hätte es spannend gefunden wenn wirklich mal jemand an den bisherigen Strukturen gerüttelt hätte, nur damit mal irgendwas passiert. Den es muss was passieren.

    Liken

  22. Crayton sagt:

    Also ich persönlich wäre auch für weniger Titel. Aber ihr habt ja hier schon eindrucksvoll dargelegt warum die das nicht machen. Mal sehen wie sich der Reboot auf die Verkäufe von DC auswirkt. Denke so die ersten 2-3 Monate werden es gute Zahlen werden. Aber die Frage ist wie wird es auf Dauer sein. Immerhin hat DC mit der Ankündigung des Reboots für viel Wirbel in der Comic-Szene gesorgt. Man diskutiert überall fleissig. Es ist wenigstens wieder spannend geworden. Am Ende zählen ja auch nur die Geschichten die dabei entstehen. Sind die gut, dann war alles richtig. Bin mal gespannt was der Neustart bei Superman bringt. Hier hat DC ja auch das Problem das sie ab 2013 einen Teil der Rechte an der Original-Origin-Geschichte verlieren. Vielleicht schreiben sie den Mann aus Stahl so um, dass er kaum noch was mit „unserem“ Superman zu tun hat.

    @ Stefan Immel: weitere Blogartikel über deinen DC Reboot würden mich sehr interessieren. Deine bisherigen Beiträge haben mir sehr gut gefallen

    Liken

  23. Crayton sagt:

    @Stefan Immel: Dann werde ich doch direkt mal schauen was du da so geschrieben hast.

    Liken

  24. Stefan Immel sagt:

    Okay, jetzt wird seltsam. Ich musste gerade bei meiner Pullist feststellen das da Fear Itself immer noch vor Flashpoint liegt. Das lässt übles für den Relaunch erwarten wenn sich das durchzieht.

    http://www.comixology.com/user/starocotes/pulllist/2011/07/06

    Liken

  25. Crayton sagt:

    @Stefan Immel: Tja das sieht wirklich nicht gut aus, aber vielleicht zieht Flashpoint ja noch an Fear Itself vorbei.

    Liken

  26. Stefan Immel sagt:

    So, der nächste Artikel zu „MEINEM“ Reboot ist da.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: