Review #198: Orbital #1, Mai 2011, Splitter Verlag

Hallo Leute,

ein weiteres Heft das ich mir am Gratis Comic Tag geholt habe ist Orbital vom Splitter Verlag. Mit diesem Verlag hatten wir ja schon letztes Jahr Glück, als wir uns beim ersten Gratis Comic Tag mit Universal War One eine echte Perle sichern konnten. Mit Orbital haben wir hier nun das nächste Science Fiction Comic aus dem Hause Splitter. Ich bin gespannt ob er mich ähnlich gut wie Universal War One begeistern kann.

Storytitel: Narben

Inhalt
Die Story spielt in einer fernen Zukunft. Die Menschheit steht vor bedeutenden Ereignissen. Sie soll darüber abstimmen, ob sie einer Föderation, der 700 außerirdische Völker angehören, beitreten soll. Doch es gibt eine Gruppe die gegen diesen Beitritt ist. Diese Gruppe ist auch zur Gewalt bereit um ihre Ziele durchzubringen. Als sie eine gewaltige Kuppel zerstören, in der die letzte Veranstaltung vor der Abstimmung stattfindet, sterben dabei viele Tausende. Das führt zu einem Krieg zwischen Menschen und Sandjaren, bei dem dieses außerirdische Volk fast ausgerottet wird. 20 Jahre danach wird Kaleb Swany ein Offizier der IDA ( Interweltliche Diplomatische Abteilung). Als Partnerin bekommt er ausgerechnet die Sandjarin Mezoke Izzua. Beide begeben sich auf eine gefährliche erste Mission und müssen sich dabei mit der schwierigen Vergangenheit der beiden Völker auseinandersetzen.

Story
Orbital ist eine coole Zukunftsversion und hat eigentlich alles was ein gutes Science Fiction Comic braucht. Es gibt viele interessante Alienrassen, und eine richtig gute Hintergrundstory. Überhaupt hat Autor Runberg hier ein Universum geschaffen, dass viele Möglichkeiten für viele gute Stories eröffnet. Neben der typischen aber gut gemachten Science Fiction Action, werden hier auch Probleme aus unserem Alltag angesprochen. So ist in diesem Heft zum Beispiel Fremdenhass ein Thema. Leider enthält dieses Gratis-Heft hier nur ein Teil des ersten Doppelbandes dass, wie ich gelesen habe, eine relativ abgeschlossene Story enthält. So endet dieses Heft hier in einem Cliffhanger, der aber Lust auf mehr macht.

Artwork
Die Zeichnungen von Serge Pelle haben mir sehr gut gefallen. Pelle schafft es mit seinen Bildern immer wieder die einzelne Situation perfekt darzustellen. Sein Artwork gibt die Atmosphäre gut wieder. Durch das gute einsetzen der Farben wird diese Eindruck noch zusätzlich verstärkt.

Fazit
Mit Orbital hat der Splitter Verlag eine weitere gute Science Fiction Serie im Programm. Das Heft bekommt von mir drei Sterne.

Ein weiteres Review zu diesem Heft findet ihr auch auf Tofu Nerdpunk.

Ähnliche Reviews
Review #192: Die Peanuts
Review #193: Die Schlümpfe
Review #194: Der Scorpion Band 1
Review #195: Wasteland
Review #196: Golden City

Künstler
Sylvain Runberg (Autor), Serge Pelle (Zeichner)

Bewertung

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: