DC kündigt einen historischen Schritt an

Frischzellenkur: viele DC-Serien starten ab dem 31.08.2011 wieder mit einer #1 und verjüngten Superhelden

Grüße und so!

Vorgestern verkündete DC eine Meldung, die es in sich hatte! So ist von einem historischen Schritt die Rede, indem man sämtliche Comics des DC Universums wieder auf #1 zurücksetzt und neu nummerieren wird. Doch damit nicht genug. Auch das Aussehen vieler DC-Figuren soll verändert werden (siehe Bild oben) und besonders für neue Leser interessanter gemacht werden, indem man Superman, Batman und Co. ein jüngeres Aussehen verpasst. Darüberhinaus werden mit dem Reboot von mehr als 50 Serien ab dem 31. August (dann wird es übrigens nur zwei DC-Comics geben: der letzte Teil des Flashpoint-Events sowie die Erstausgabe der JLA) auch die digitalen Comics zeitgleich mit den Printcomics veröffentlicht.

„On Wednesday, August 31st, DC Comics will launch a historic renumbering of the entire DC Universe line of comic books with 52 first issues…“

DC verspricht sich mit dieser radikalen Frischzellenkur viele neue und vor allem jüngere Leser zu gewinnen, da die Comicverkaufszahlen der letzten Monate arg in den Keller gingen und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden mussten, um den Absatz wieder in die Gänge zu bekommen. Die Reduzierung der Comicpreise (Stichwort: „DRAWING THE LINE AT $ 2.99“) war bereits ein erster Schritt, um die Sache wieder in den Griff zu bekommen. Ob DC mit seinen nächsten Schritt Erfolg haben wird, erfahren wir aber frühstens im Spätsommer, wenn die entsprechenden Comics über die Ladentheke gehen.

Ich bin jedenfalls ziemlich gespannt, wie diese historische Aktion bei den Lesern ankommen wird. Vor allem die Verjüngung der Comicfiguren dürfte bei einigen Fans für regen Diskussionsstoff sorgen (siehe auch Tofu Nerdpunk), birgt sie doch nicht unerhebliches Konfliktpotential. Was passiert z.B. mit Figuren wie Robin und den restlichen Teen Titans, die ja eh noch in den Kinderschuhen stecken, wenn sich das Alter der älteren Superheldenkollegen ihrem stark annähert? Werden die Teen Titans dann „Baby Titans“ oder sogar ganz überflüssig? Vor allem das Bat-Versum dürfte mit diesem Schritt arg durchgeschüttelt werden.

Neben El Tofu hat auch Starocotes einen interessanten Artikel zu diesem Thema auf seinem Blog (Staros Blog) verfasst, den ich euch nur empfehlen kann.

Quelle: The Source [1], [2]

24 Responses to DC kündigt einen historischen Schritt an

  1. Proctor500 sagt:

    Ich finds scheisse. Die ständigen Reboots nerven! Das ist nicht sehr kreativ alle paar Jahre einfach zu sagen „Alles auf Null“

    Liken

  2. Lorenz sagt:

    Perfekter Ausstiegspunkt für mich, bin durchaus zufrieden 😉

    Liken

  3. comicfanboy sagt:

    Was heißt eigentlich ständige Reboots? Ok einige Serien wurden schon öfter einem solchen Facelifting unterzogen, aber dieses Reboot hier ist ja von nem anderen Ausmaß. Oder gab es das schon das es alle Serien auf Anfang gesetzt wurden?

    Ich stehe dem Ganzen auch skeptisch gegenüber. Glaube nicht das man so viele neue Leser ziehen kann. Eher werden die Stammleser vertrieben.

    Liken

  4. maloney8032 sagt:

    Ein weiterer Versuch Aufmerksamkeit zu erregen, zudem hat das Marvel mit seine „Ultimate“ Stories eh viel besser gelöst.

    Liken

  5. Bendrix sagt:

    Ich weiß nicht. Beim Ultimate-Universum schwingt immer ein wenig diese „Alternativwelt“ Aspekt mit. Das es nicht zählt. Das es der andere Spider-Man, die anderen X-Men sind. Hier geht DC auf’s ganze und lässt keine andere Möglichkeit zu. Hier geht es um den echten Batman, den echten Superman. Kein Netz und doppelter Boden.

    Liken

  6. maloney8032 sagt:

    Das bedeutet aber auch ,dass wenn das hier scheitert, die figuren an sich scheitern! Ziemlich riskant wenn du mich fragst

    Liken

  7. Bendrix sagt:

    Man kann ja zur Not immer wieder zurück. Der Imageverlust wäre aber ziemlich übel. Beim scheitern vom Ultimate Universum wäre es wohl bei einem Schulterzucken geblieben.
    Also ja, richtig, schon ziemlich riskant. Und ich muss sagen, ich finde es zumindest gut das DC etwas wagt.

    Liken

  8. der Nachbar sagt:

    Es dürfte auch interessant zu sehen sein, wie Marvel auf diesen Schritt seines Konkurrenten reagieren wird.

    Werden sie nachziehen und auch einen globalen Reboot sämtlicher Serien durchführen? Und/oder ihre Superheldenfiguren in Punkto Alter, Aussehen etc. überarbeiten?

    Liken

  9. Bendrix sagt:

    Warum sollten sie. Sie sind Marktführer.
    Interessant wird es wenn dieser Stunt von DC ihnen die Position streitig macht. Aber das seh ich noch nicht.

    Liken

  10. der Nachbar sagt:

    …wenn dieser Stunt von DC ihnen die Position streitig macht.
    Eben dann z.B..
    Aber soweit (Führungswechsel) muss es ja noch gar nicht mal kommen. Es würd doch schon reichen, wenn DC durch seinen Schritt eine merkliche Umsatzsteigerung erlangen würde.
    Ich denke nicht, dass Marvel das dann so einfach ignorieren würde. Schon allein um die Position als Marktführer zu halten, müsste Marvel dann zwingend „irgendetwas“ unternehmen (vllt. ebenfalls DCs Kurs einschlagen) und nicht so weitermachen wie bisher.

    Spekulation:
    Ist vllt. gar Fear Itself so ein Wegbereiter für Marvel wie es Flashpoint für DC momentan ist?

    Liken

  11. Bendrix sagt:

    Letzteres auf keinen Fall.

    Liken

  12. […] kleines bis mittleres Beben gab es die letzten Tage in der Comicblogszene (Crayton, El Tofu, Starocotes), da DC einen Relaunch durchziehen wird, den sie anscheinend schon seit langer […]

    Liken

  13. Stefan Immel sagt:

    Nein, das haben die mit dem Ultimativen Universum schon lange auf eine sichere Art und Weise gemacht. Es würde jetzt keinen Sinn machen das „nochmal“ mit Risiko verbunden zu tun.

    Liken

  14. Stefan Immel sagt:

    Was ich auch hier interessant finde ist die Tatsache das Du kaum die die zeitgleiche digitale Veröffentlichung eingehst, die aber bei dieser Aktion eine entscheidente Rolle spielt.

    Liken

  15. Bendrix sagt:

    Das wird gerne mal unter den Tisch gekehrt bzw. vergessen. Reboots gab es immer mal, aber der Schritt Day&Date zu gehen ist die eigentlich Revolution.

    Liken

  16. Crayton sagt:

    @Bendrix: Stimmt diese „Day&Date“ Geschichte hat es so noch nicht gegeben.

    @comicfanboy: Also Reboots hat es auch in solch einem Umfang, also das ganze Universum betreffend, bei DC schon gegeben. Da wären zum Beispiel Crisis on Infinite Earth 1986 oder Infinite Crisis 2005/2006 waren ähnliche Reboots die alle Serien und Charaktere mehr oder weniger betroffen haben.

    Ich stehe der ganzen Sache auch eher kritisch gegenüber. Fraglich ist eben ob so viele Neuleser gewonnen werden können, wie Stammleser (z.B. Holzauge) verloren gehen.

    @Stefan Immel: Glaube auch nicht das Marvel das macht. Wie du schon sagst, das haben die ja mit dem Ultimativen Universum eigentlich sehr gut gemacht. Und das ist auch der beste Weg. Dadurch kann man einerseits vielleicht neue Leser gewinnen (ist Ultimate Spider-Man damals ja durchaus erfolgreich gelungen) und dadurch das man das „normale Universum“ beibehält hält man auch die Stammleser, die DC hier zum Teil verlieren könnte. Warum mein Kollege hier nicht so sehr auf die zeitgleiche digitale Veröffentlichung eingeht weiss ich nicht. Denke aber das er der Sache vielleicht nicht so große Bedeutung beimisst. Ich glaube im Gegensatz zu früher auch nicht das es einen so großen Einfluss auf die Printmedien hat.

    Außerdem finde ich es richtig doof das alle Serien mit der Nummer 1 starten. Ich habe ehrlich gesagt lieber ein Superman #715 in der Hand als ein Superman #1 Vol. xy

    Liken

  17. Bendrix sagt:

    Ist halt die Frage wie lange man Leser wie Holzauge halten kann, die eh nur auf eine Möglichkeit warten, abzuspringen und eigentlich schon lange keinen Bock mehr haben. Diese Zielgruppe zu bedienen ist vielleicht der Fehler der zu immer verschwindenden Verkäufen geführt hat. Ohne neue Leser geht es nicht. Ob so eine Offensive neue Leser bringt bezweifle ich auch, aber es ist immerhin ein ernsthafter Versuch.

    Liken

  18. Lorenz sagt:

    Seh ich genauso, ich wäre sowieso abgesprungen, weil mich die Comics nicht mehr interessieren. Ob das diesen September oder nächsten April gewesen wäre, ist mir persönlich egal. Wesentlich interessanter ist aber die Tatsache, dass ich wenn ich mal kein Print Leser mehr bin, leichter die Chance habe mittels digitaler Version mal wieder reinzuschauen, da 2€ für einen Testkauf nicht die Welt ist. Und dann wäre ich bei der digitalen Version wieder drinnen. Also eigentlich nicht dumm gemacht von DC.

    Obs nun eine #1 oder #233 oder #900 ist, ist doch eigentlich komplett wurscht, denn es geht ja um den Inhalt und nicht um die fortlaufende Nummerierung.

    btw. ich trete mit meinem realen Namen auf und werde trotzdem Holzauge genannt. So als wäre es ein Titel 😉

    Liken

  19. Bendrix sagt:

    Da hat Lorenz von Holzauge recht. Der Wiedereinstieg wird durch relativ niedrigen Preis für die Digitalversion, die man mit einem Klick erreichen kann, vereinfacht.
    Denn die größte Hürde für Neu- bzw. Wiedereinsteiger ist der Direkt Market.

    Liken

  20. Crayton sagt:

    @Lorenz:Da hast du allerdings recht. Als Testkauf ist die günstigere Digitalversion sicherlich geeignet. Ich finde allerdings das auf die Dauer die Printform angenehmer zum lesen ist als die digitale. Aber das ist ja Geschmackssache.Glaube einfach nicht das die digitalen Sachen die Printmedien komplett verdrängen. Das wurde Zeitschriften und Büchern auch schon seit Jahren vorausgesagt, die werden aber immer beliebter bei den Leuten und oft dem digitalen Angebot vorgezogen (zumindest bei Büchern habe ich da letztens auch einen Bericht drüber gesehen).

    zum Namen Holzauge: Habe ich gar nicht dran gedacht. Hat sich einfach bei mir eingebrannt der Name. Verfolge deine Blogaktivitäten ja auch schon seit ich glaube Ende 2008. Da ist einfach Holzauge bei mir hängen geblieben. Außerdem weiss ja dann eh fast jeder in unserer Blogszene wer damit gemeint ist.

    Noch ne Sache: Steigst du bei DC wirklich komplett aus? Was ist mit Supergirl????

    Liken

  21. Lorenz sagt:

    Ich sag so, seitdem ich den Kindle hab, hab ich mir eigentlich nur noch digitale Bücher gekauft, mittlerweile finde ich gedruckte Bücher sogar recht unpraktisch, das ist halt Gewohnheitssache. Ich finds halt bequemer, Impulskäufe gibts halt öfters 😉

    Mich stört der Name ja nicht, im PF trete ich als Holzauge auf, aber ich finds halt lustig

    Und zum Schluss steige ich auch bei Supergirl aus, ich finde den aktuellen Run inferior und wünsche mir Gates zurück.

    Liken

  22. der Nachbar sagt:

    Mein Kollege Crayton hatte diesbezüglich schon den richtigen Riecher:
    da ich selber das Printmedium bevorzuge, habe ich diesem Aspekt nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt, wie er vllt. verdient hätte.

    Liken

  23. Master of Disaster sagt:

    Riskante Sache die DC da vorhat. Aber ihr wisst doch: Sollte das Ganze scheitern, kehren die einfach zur normalen Kontinuität zurück und der Relaunch wird als Alternativ-Universum bezeichnet. Ich werde mir mal ein paar der Nummer 1 Hefte holen und schauen wie die sind. Wenn die Stories gut sind, dann bin ich dabei. Ansonsten warte ich eben ab wie sichs entwickelt und steige gegebenenfalls wieder ein wenn alles beim Alten ist.

    Liken

  24. […] der eine oder andere Comicinteressierte vielleicht mitbekommen hat macht DC bald Tabula Rasa und startet all Serien mit einer neuen #1. DC lässt mich ja, […]

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: