MAM #23: Doubt #1, November 2010, Carlsen Manga

Grüße und so!

Heute möchte ich euch einen spannenden Manga vorstellen, den ich mir erst kürzlich gekauft habe. Die Rede ist vom vierteiligen Thriller „Doubt“ vom japanischen Mangaka Yoshiki Tonogai, in dem ein paar junge Erwachsene in einem leerstehenden Gebäude gefangen werden und gemeinsam die Flucht versuchen. Doch einer aus der Gruppe treibt ein doppeltes Spiel und lässt nach und nach die übrigen Gefangenen über die Klinge springen. 

Inhalt
Offizielle Inhaltsbeschreibung von carlsen.de:
„Rabbit Doubt“ ist ein erfolgreiches Onlinespiel, das sechs junge Menschen über ihre Handys spielen. In dem Spiel verkörpert jeder Mitspieler einen Hasen. Doch unter der Maske eines der Hasen versteckt sich ein Wolf, der es darauf abgesehen hat, seine Mitspieler aufzufressen. Die Spieler müssen herausfinden, welcher von ihnen der Wolf ist, bevor alle gefressen werden. Nun haben sich die sechs Onlinespieler miteinander verabredet, um sich in der Realität zu treffen und kennenzulernen. Zunächst scheint es sich um ein fröhliches Treffen zu handeln, doch dann werden die Teilnehmer plötzlich in ein Gebäude verschleppt, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint. Auf einen Schlag wird den Jugendlichen klar, dass sie sich mitten in ihrem Onlinespiel »Rabbit Doubt« befinden, nur dass es nun kein Spiel mehr ist.

Story
Als ich den Manga gelesen hatte, musste ich hin und wieder an Filme wie „Saw“ denken, in denen ebenfalls Leute gefangen werden und Rätsel lösen müssen, um ihre Freiheit wiederzuerlangen. Im Gegensatz zu der berühmt berüchtigten Splatterfilmreihe, geht es in „Doubt“ allerdings viel gemäßigter zu. Es gibt zwar auch Tote, aber der Grad der Gewaltdarstellung ist hier relativ harmlos (Stand: Band 1). Die Idee, die hinter „Doubt“ steckt, finde ich jedenfalls äußerst spannend und fesselnd und ich werde mir die nachfolgenden Bände wohl auch noch durchlesen, obwohl der Manga an einigen Stellen etwas oberflächlich wirkt und einige erzählerische Sprünge macht.

Artwork
Das Artwork gefällt mir recht gut und erinnert mich an manchen Stellen stark an Shouji Satos Arbeit bei „Highschool of the Dead“. Auffällig ist hier, dass Tonogai entweder ein Faible für Kurzhaarschnitte hat oder zeichnerisch einfach nur auf einen Frisurentyp beschränkt ist. Whatever, dafür sehen die Hasenmasken schön schräg aus.

Fazit
„Doubt“ ist auf alle Fälle ein spannender Manga, der für dich interessant sein könnte, wenn du Stories magst, die nach dem 10 kleine Jägermeister (alles andere wär ja politisch nicht korrekt)-Prinzip funktionieren. Von der Erzähltiefe und Charakterausarbeitung sollte man allerdings, zumindest nach dem ersten Band, nicht soviel erwarten, aber das ist bei solchen Geschichten ja auch eher zweitrangig.

Künstler
Yoshiki Tonogai (Autor und Zeichner)

Bewertung

weitere Infos

  • Preis: € 7,95
  • Seitenzahl: 212
  • Erscheinungsdatum: 11.2010
  • Genre: Mystery
  • ab 16 Jahren
  • in vier Bänden abgeschlossen
Ein weiteres Review zum ersten Band von „Doubt“ findet ihr auf leser-welt.de und auf der offiziellen Verlagsseite gibt es eine kostenlose Leseprobe.
Mangaka Yoshiki Tonogai hat auch eine eigene Website, allerdings ist diese leider nur auf japanisch. Wer dennoch reinschauen möchte, um ihm vllt. mal eine E-Mail zu schicken, hier lang.
Advertisements

3 Responses to MAM #23: Doubt #1, November 2010, Carlsen Manga

  1. Tommyknockers80 sagt:

    Die Story klingt gut. Dein Review hat mein Interesse geweckt. 😉

    Gefällt mir

  2. der Nachbar sagt:

    Freut mich zu lesen.
    Kannst dir ja mal die Leseprobe anschauen. Allerdings ist der Inhalt aus dem Anfangsteil des Mangas und daher leider noch nicht sonderlich spannend.

    Gefällt mir

  3. Tommyknockers80 sagt:

    Ich glaub ich besorg mir das Manga mal.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: