TV-Tipp #102: The Spirit (2008)

22. April 2011


Grüße und so!

Gleich im Anschluss zu den Fantastischen Vier folgt morgen Abend (23.04.) auf ProSieben um 22:15 Uhr eine weitere Comicverfilmung. Dabei handelt es sich um Will Eisners preisgekrönte Comicfigur „The Spirit“, die auf Verbrecherjagd geht.

cinema.de schreibt über den Film:

Anders als in Eisners Vorlage wird der junge Ermittler Denny Colt (Hauptrollen-Newcomer Gabriel Macht) nicht irrtümlich für tot gehalten, sondern ist auf wundersame Weise tatsächlich von den Toten auferstanden – mitsamt der rätselhaften Fähigkeit, trotz schwerster Verletzungen nicht mehr sterben zu können. Seitdem versteckt sich Colt hinter der Geheimidentität des maskierten Gangsterschrecks The Spirit und macht in Central City verbissen Jagd auf seinen Erzfeind Octopus (Samuel L. Jackson). Der völlig durchgeknallte Wissenschaftler mit Weltherrschaftsanspruch erweist sich in ihren übermenschlichen Duellen als ebenso unverwüstlich wie der Spirit und scheint mehr über ihre gemeinsame Super-Fähigkeit zu wissen…

Der Film wird am 26.04. um 00:15 Uhr auf demselben Sender wiederholt.


TV-Tipp #101: Fantastic Four (2005)

22. April 2011


Grüße und so!

Dieses Wochenende werden einige Comicverfilmungen gezeigt. Den Anfang macht ein Streifen aus dem Hause Marvel. Morgen Abend (23.04.) sendet ProSieben um 20:15 Uhr nämlich den ersten Teil der Fantastischen Vier. Wie in so vielen anderen Marvel-Filmen spielt auch hier Comicveteran und Erfinder der Fantastischen Vier Stan Lee eine kleine Gastrolle (Postbote).

cinema.de schreibt über diesen Film:

Bei einem Trip ins All geraten vier Wissenschaftler in eine radioaktive Wolke und entwickeln daraufhin Superkräfte, die im Kampf gegen das personifizierte Böse, Wahnsinns-Doktor Doom, äußerst praktisch sind. Anders als ihre geplagten „X-Men“-Kollegen werden die Fanta Vier von der Bevölkerung nicht wie Aussätzige behandelt, sondern als Helden gefeiert. Und so können sie nach Herzenslust Sachen in die Luft jagen. Dass sich die Logik dabei gelegentlich genauso unsichtbar macht wie „Invisible Girl “ Jessica Alba – verziehen!

Fazit: Ein harmloser Popcornspaß für Kinder, ein guilty pleasure für Erwachsene.