Comic-Klassiker der Woche #71: The Amazing Spider-Man #348, Juni 1991, Marvel Comics

Hallo Leute,

dadurch das ich in der letzten Zeit wieder mehr Savage Dragon von Erik Larsen lese, hatte ich nun mal wieder richtig Lust mir ein altes Spider-Man Heft von Larsen zu Gemüte zu führen.

Storytitel:Righteous Sand

Inhalt
Die Hauptfigur neben Spider-Man ist in diesem Heft Sandman. Zu dieser Zeit hatte der ehemalige Spidey-Gegner seit einigen Monaten sein Verbrecherleben aufgegeben und versucht ein besserer Mensch zu werden. Nachdem er durch einen Gnadenerlaß des Präsidenten vollkommen rehabilitiert wurde, nahm ihn Captain America sogar bei den Avengers, die er damals neu zusammenstellte, auf. Genauer gesagt wurde Sandman zum Reserve-Avenger ernannt. Diesem Reserve-Team gehört hier auch Spider-Man an. Das Sandman nun ein Avenger ist, sorgt natürlich für reichlich Medienrummel. Da die Presse nun ständig das Haus der Familie belagert, bei denen Sandman zur Miete wohnt, bittet diese ihn doch auszuziehen. So merkt Sandman schnell, dass sein neues Leben als Held nicht nur Vorteile bringt. Ein besorgter Bürger informiert ihn, dass er Leute mit Waffen am Bahnhof von Brooklyn beobachtet hat. Sandman geht der Sache nach und findet heraus, das einige Söldner für Terroristen Atommüll stehlen wollen, der dort in einem von der Armee bewachten Zug lagert. Er lässt die Avengers informieren und versucht die Soldaten zu warnen. Auch Spider-Man ist zufällig vor Ort. So kommt es das beide Reserve-Avenger sich mit den Söldnern auseinandersetzen müssen. Diese sind mit High-Tech-Waffen ausgerüstet, so das es für die beiden Helden nicht einfach ist, die Verbrecher dingfest zu machen. Doch dann kommen Captain America und einige Rächer den beiden zur Hilfe.

Story
Die Geschichte wäre eigentlich nichts Besonderes. Spidey und Sandman kämpfen mit Hilfe der Avenger gegen einige Terroristen und können diese nach einigen Schwierigkeiten zur Strecke bringen. Nichts Weltbewegendes also, wäre da nicht eben die Tatsache, das Sandman hier diesmal auf der Seite der Guten kämpft. Er ist sogar ein Avenger. In dieser ungewohnten Rolle, macht Sandman dank Michelinie eine sehr gute Figur. Der Autor zeigt hier schön, das das Leben des Sandman als Held um einiges komplizierter wird, als es sich dieser wohl gedacht hat. Was mir gut gefällt, ist das Sandman sich immer noch damit schwer tut, wie ein Held zu denken und handeln. Schön sind auch seine Zweifel, ob dieser Weg für ihn nun der Richtige ist. Das er Probleme hat sich den Avengers, ja sogar insgesamt einem Team unterzuordnen, sieht man ja auch daran, dass er sobald Captain America ein wenig Kritik an seiner Vorgehensweise übt, Sandman schon alles hinschmeißen und zurücktreten will. Und dass bei seinem ersten Einsatz als Avenger! Obwohl es ein sehr ungewohnter Anblick ist, agieren Spider-Man und sein ehemaliger Feind hier als Team sehr gut zusammen. Aber dennoch scheint Sandman, wie eben gesagt, auf Dauer kein Teamplayer zu sein.

Artwork
Na was soll ich sagen, wenn Erik Larsen eine Spider-Man Story zeichnet?! Wieder einmal eine super Leistung liefert Larsen hier ab. Für mich waren gerade seine Spider-Man Zeichnungen das Beste was ich von ihm gesehen habe. Auch hier ist wieder jedes Panel ein Augenschmaus. Allein wegen seinen Zeichnungen lohnt es sich schon dieses Heft zu haben. So werden auch so banale Kampfszenen zwischen Spidey, Sandman, den Avengers und diesen Söldnern zu einem besonderen Erlebnis für die Augen.

Fazit
Ein schönes Heft, das mir auch heute noch sehr viel Spass macht. Dafür gibt es von mir drei Sterne.

Ähnliche Reviews
Comic-Klassiker der Woche #30: Spider-Man – The Return of the Sinister Six (TPB)

Künstler
David Michelinie (Autor), Erik Larsen (Zeichner), Randy Emberlin (Tuscher), Bob Sharen (Farben), Erik Larsen (Cover)

Bewertung

4 Responses to Comic-Klassiker der Woche #71: The Amazing Spider-Man #348, Juni 1991, Marvel Comics

  1. Bendrix sagt:

    Ein Larsen Fan, und ein Savage Dragon Leser. Sehr schön. Mach doch mal ein Dragon-Review.

    Liken

  2. Crayton sagt:

    Ja die Hefte werde ich hoffentlich bald mal ansprechen. Bin jetzt seit Savage Dragon 163 mal länger bei der Serie geblieben. Seit dem Emperor Dragon Arc eben. Davor habe ich die Serie nur sporadisch gelesen. Habe auch mal zwei Dragon Reviews hier gemacht. Muss nun sehen das ich die ganzen Reviews der letzten Monate mal unterbringe und mich mal der Aktualität nähere. Larsens Spider-Man war optisch immer richtig gut. Schaue mir die Hefte immer wieder gerne an.

    Liken

  3. Dragon sagt:

    Larsen ist schon cool. Bin gespannt auf deine Meinung zum Emperor Dragon Arc.!

    Liken

  4. Crayton sagt:

    Die Savage Dragon Hefte mit dem Arc werden Teil meiner Kurz-Reviews sein.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: