Regisseur von „Deadpool“ angekündigt

Tim Miller

Grüße und so!

Wie seit gestern auf verschiedenen Internetseiten berichtet wurde, ist die Suche nach dem Regisseur für Marvels Deadpool-Film beendet. Demnach soll Tim Miller, Fachmann für VFX und Mitbegründer der blur studios, auf dem Regiestuhl Platz nehmen.

„Deadpool“ wäre Millers Debüt als Regisseur. Allerdings hat er bereits als VFX Artist seine Finger bei so manchen Comicverfilmungen, wie z.B. „X-Men“, „X-Men 2“ und „Scott Pilgrim“, im Spiel gehabt und verfügt somit über gewisse Erfahrungen in diesem Filmgenre. Bleibt abzuwarten, ob er auch über die nötigen Fähigkeiten verfügt, als Regisseur zu fungieren und  die Darsteller, allen vorran Ryan Reynolds, der die Rolle des Wade Wilson alias Deadpool spielen wird, passend in Szene zu setzen. Bis es soweit ist, wird es aber noch ein Weilchen dauern, da der Film frühstens nächstes Jahr in die Kinos kommen wird.

Quellen: bleedingcool.com und ifanboy.com

Advertisements

5 Responses to Regisseur von „Deadpool“ angekündigt

  1. Deadpool900 sagt:

    Freue mich schon sehr auf den Film. Hätte mir dafür aber einen erfahreneren Regisseur gewünscht.

    Gefällt mir

  2. der Nachbar sagt:

    Das scheint vielen Fans ein Dorn im Auge zu sein, aber ich seh das nicht so eng.
    Miller hat ja bereits mit Marvel-Verfilmungen zu tun gehabt und kennt sich mit dem Stoff (Comics) entsprechend aus, was schon mal nicht schlecht ist. Denn was nützt es, einen Top-Regisseur zu verpflichten, der mit Superheldenstories absolut nix anfangen kann? Der Film würde dann wohl auch entsprechend schlecht werden.
    Letztendlich kommt es ja darauf an, dass der Regisseur den Schauspielern die richtigen Anweisungen gibt bzw. sie motivieren und begeisteren kann, ihre Rolle glaubhaft zu spielen. Alles Dinge, die eine gewisse Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen voraussetzen und die man auch als „Quereinsteier“ mitbringen kann.

    Gefällt mir

  3. HenrX sagt:

    im Endeffekt macht ja eh alles die Regieassistenz und die Second Unit 😀 Mich stört es nicht das Tim Miller die Regie übernimmt. Das Drehbuch sollte stimmen dann klappt der Rest schon von alleine. zumal man bei Deadpool ja auch keine Computereffekte braucht. schöne Old School Effkte würden dem ganzen ganz gut stehen^^

    Gefällt mir

  4. Bendrix sagt:

    Sieht man ja an den einfühlsamen Menschenfreunden Hitchcock und Kubrik wie wichtig sowas für das Endergebnis ist. 😀

    Gefällt mir

  5. der Nachbar sagt:

    Naja, die beiden waren da tatsächlich etwas „speziell“.
    Aber wo du es erwähnst, hätte mal gerne ne Batman-Verfilmung („Die Fledermäuse“^^) unter Regie von Alfred gesehen. Oder nen Superman von Kubrik. Wär bestimmt interessant geworden.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: