Verkaufszahlen: Januar 2011 (Top 25)


Grüße und so!

Hier sind sie also: die ersten Comicverkaufszahlen des neuen Jahres. Und um es direkt vorweg zu nehmen, 2011 fängt genau dort an, wo das alte Jahr aufgehört hat. Es sieht nicht danach aus, dass sich eine Trendwende abzeichnet. Im Gegenteil die Verkaufszahlen sind weiterhin im Sinkflug und Besserung scheint nicht in Sicht zu sein, doch es gab auch ein paar positive Überraschungen. 


Titel # Preis Verlag Anzahl
1 Fantastic Four 587 $3,99 Marvel 115.448
2 Brightest Day 017 $2,99 DC 72.841
3 Brightest Day 018 $2,99 DC 72.090
4 Spawn 200 $3,99 Image 65.448
5 Avengers 009 $3,99 Marvel 64.867
6 X-Men 007 $3,99 Marvel 64.615
7 Batman and Robin 019 $2,99 DC 61.785
8 New Avengers 008 $3,99 Marvel 61.169
9 Batman 706 $2,99 DC 60.231
10 Amazing Spider-Man 651 $3,99 Marvel 56.749
11 Invincible Iron Man 500 $4,99 Marvel 54.186
12 Uncanny X-Men 532 $3,99 Marvel 54.071
13 Green Lantern Corps 056 $2,99 DC 53.646
14 Amazing Spider-Man 652 $3,99 Marvel 52.050
15 Uncanny X-Force 004 $3,99 Marvel 51.381
16 Secret Avengers 009 $3,99 Marvel 50.748
17 Justice League of America 053 $2,99 DC 47.093
18 Age of X Alpha 001 $3,99 Marvel 47.050
19 Wolverine 005 $3,99 Marvel 46.920
20 Green Lantern Emerald Warriors 006 $2,99 DC 43.471
21 Thor 619 $3,99 Marvel 42.899
22 Captain America 614 $3,99 Marvel 42.119
23 Superman 707 $2,99 DC 41.843
24 X-Men Legacy 244 $2,99 Marvel 40.193
25 Buffy Vampire Slayer 040 $2,99 Dark Horse 39.486

Quelle: ICv2

Die geschätzten Verkaufszahlen verdeutlichen sehr gut, in was für einer Krise der nordamerikanische Comicmarkt schon seit einigen Monaten steckt. Die 100.000er-Grenze, welche seit Spätsommer letzten Jahres das höchste der Gefühle ist, konnte letzten Monat nur von einem Heft durchbrochen werden. Alle anderen Comics konnten mit maximal ca. 70.000 verkauften Einheiten nicht mal annährend diese Marke erreichen. Wenn sich dieser Trend so fortsetzt, wird 2011 die Comicindustrie auf eine echte Probe stellen. Man darf also gespannt sein, was sich die Verlage ausdenken werden, um diese Situation wieder in den Griff zu bekommen.

Platz 1 sicherte sich diesmal Marvel mit dem viel umworbenen Fantastic Four Heft Nr. 587, welches mit dem Tod von Johnny Storm endet und damit für reichlich Diskussionstoff bei den Fans sorgte. Eine #588 wird noch folgen, aber danach wird (fürs erste) endgültig Schluss mit den Fantastic Four sein, wie wir sie kennen. Aber getreu dem Motto „Der König ist tot, es lebe der König!“ hat Marvel das Kürzel FF kurzerhand in Future Foundation umgetauft und eine gleichnamige Ongoing mit den verbliebenen drei FF-Mitgliedern bekannt gegeben. Na wenn das mal nicht innovativ ist.
Ach, übrigens wird Spidey, der als Soloheld und Mitglied der (New) Avengers anscheinend noch nicht ausgelastet genug ist, ein Mitglied der FF werden.

DCs Brightest Day ist wie gewohnt unter den Top 10 und konnte diesmal mit den Ausgaben #017 und #018 die Plätze 2 und 3 einnehmen. Ich bin schon sehr auf das Ende dieser Story gespannt und prognostizieren für die letzte Ausgabe (#024) Platz 1 der monatlichen Verkaufszahlen.

Auf Platz 4 folgt eine angenehme Überraschung, denn mit der 200. Jubiläumsausgabe von Spawn ist endlich wieder ein anderer Verlag als Marvel und DC im Ranking vertreten. Glückwunsch Image Comics!

Die nachfolgenden Plätze werden von den üblichen Verdächtigen in Beschlag genommen. Ein bißchen Avengers hier, ein bißchen X-Men da, Batman, Grüne Laterne usw..

Abschließend gibt es auf Platz 25 mit Buffy, einem Dark Horse Comic, eine weitere angenehme Abwechslung im sonst so vorherrschendem DC/Marvel-Monopol.

Advertisements

9 Responses to Verkaufszahlen: Januar 2011 (Top 25)

  1. comicfanboy sagt:

    Krass das zwischen Platz 1 und 2 so viel Unterschied ist. Sonst gibt es immer einige Comics im 80 bis 90 Tausender Bereich.
    Und nun reichen 73.000 zum zweiten Platz.
    Mmhh Iron Man Jubiläu, auf Platz 11. Sicher ein Erfolg hätte aber mit den Top 5 da gerechnet und so auf > 80.000 geschätzt.

    Gefällt mir

  2. der Nachbar sagt:

    Stimmt, Iron Man ist ja sonst eher selten in den Top 25 anzutreffen. Da ist diese Jubiläumsausgabe natürlich schon erwähnenswert.

    Gefällt mir

  3. Bendrix sagt:

    Auf den ersten Blick sieht das mal wieder übel aus. Aber sowohl B.Clay Moore als auch Kirkman meinten das sich z.B. Image nicht beschweren könnten was die Absätze angehe. Vor allem wenn man sich die Tradepaperback-Verkäufe ansieht.
    Eventuell findet ja nur eine Umschichtung statt und die Tage der absoluten Dominanz der Superhelden inklusive ihrer Verlage sind einfach nur gezählt.

    Gefällt mir

  4. El Tofu sagt:

    Schön das Image und Dark Horse auch mal wieder vertreten sind. Wenn die Zahlen weiter derartig sinken müssen Marvel mehr als nur einen Helden pro Quartal umbringen. Dann stimmen auch die Verkaufszahlen.

    Gefällt mir

  5. der Nachbar sagt:

    Ich schätze mal, dass in Zukunft weniger reguläre Comics verkauft werden, aber dafür umso mehr TPBs.

    Das Ende der absoluten Dominanz der Superhelden inklusive ihrer Verlage würde ich übrigens sehr begrüßen. Mehr Diversifikation an dieser Stelle würde sich sicherlich nur positiv auf den Comicmarkt auswirken.

    Gefällt mir

  6. der Nachbar sagt:

    Schön das Image und Dark Horse auch mal wieder vertreten sind.
    Ja, das war wirklich eine willkommene Abwechslung. Nur leider viel zu selten.

    …müssen Marvel mehr als nur einen Helden pro Quartal umbringen.
    Meinste damit, dass sie eine/mehrere Serie(n) aus dem Programm nehmen sollen (wie zuletzt bei Deadpool geschehen) oder dass sie tatsächlich Figuren sterben lassen sollen?
    Letzteres fänd ich schlecht, weil dieses ständige sterben und wieder auferstehen lassen mittlerweile ziemlich abgenutzt ist.

    Gefällt mir

  7. Bendrix sagt:

    Er spielt sicher auf diesen Typen aus der Marvel-Chefetage an der verlauten ließe man bringe nun jedes Quartal einen Superhelden um, wenn das die Verkaufszahlen derart beflügelt.
    Er hat jedoch mittlerweile verlauten lassen das es nicht ganz so ernst gemeint war.

    Gefällt mir

  8. El Tofu sagt:

    Genau darauf hab ich angespielt. Das das nicht ernst gemeint war ist mir schon klar^^. Vielleicht wäre es wirklich mal angebracht einen Helden für immer sterben zu lassen also so richtig. Auf die dauer werden wohl einige Serien verschwinden müßen, niemand brauch so viele Hulk, Spider-Man, X-Men, Batman Hefte (die Liste könnte man unendlich weiterführen). Ich fänds schön wenn zu den beiden großen verlagen noch 2-3 Publisher mit an die Spitze kommen damit Marvel und DC dazu gezwungen sind frischere Ideen umzusetzen.

    Gefällt mir

  9. Crayton sagt:

    Mal sehen wie es dieses Jahr mit den Verkaufszahlen so weitergeht. Mit knapp 73.000 Einheiten auf Platz 2 zu landen ist schon komisch. Spawn und Buffy sind wirklich eine willkommene Abwechslung in den Top 25. Denke auch das Image und Dark Horse damit sehr zufrieden sein können. Buffy ist ja eh ein Kandidat immer mal in die Top 25 zu kommen. Schön auch das es Superman mit seiner 707 auf Platz 23 wieder geschafft hat, in diese Regionen vorzustoßen.Auch ASM mit Platz 10 und 14 habe ich mit Freude zur Kenntniss genommen. Und auch schön wie stark sich immer noch Brightest Day und Batman und Robin verkaufen.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: