Comic-Klassiker der Woche #58: Superman #279, September 1974, DC Comics

Hallo Leute,

heute ist ein Superman Heft aus den 70er Jahren Mittelpunkt meines Klassiker-Reviews.

Storytitel
Story 1: Menace of Energy Blackmailers
Story 2: The Magic Masters of Krypton

Inhalt
Clark Kent bekommt einen Anruf seines Freundes Bruce Wayne. Dieser bittet Clark ihn als Batman bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung zu vertreten, da er selber sich gleichzeitig am Hafen von Gotham um einige Öl-Schmuggler kümmern möchte. Clark macht das natürlich und hilft nach der Veranstaltung auch noch Batman als Superman die Schmuggler dingfest zu machen. Barbara Gordon (Batgirl), die Batman nach seinem Auftritt bei der Veranstaltung sprechen möchte findet sowohl Teile seines Kostüms sowie Teile des Anzugs und den Presseausweis von Clark Kent. Diese Sachen hatte Superman dummerweise zurückgelassen, da er seinem Freund schnell helfen wollte. Barbara macht sich nun ein paar Tage später auf den Weg nach Metropolis und will herausfinden warum Clark für Batman bei der Veranstaltung eingesprungen ist, während dieser zeitgleich die Schmuggler hoch nahm, wie sie aus der Zeitung ja erfahren hat. Bevor Clark ihr die ganze Sache erklären muss, gibt es einen Zwischenfall in der Stadt. Sam J. Kerry, der Chef einer Tankerflotte, erpresst Metropolis. Er droht ihr Wasser mit Öl zu vergiften, wenn sie ihm nicht alle ihre Ölreserven geben. So müssen Superman und Batgirl als Team handeln um Kerry zur Strecke zu bringen. Die zweite Story habe ich nicht gelesen und werde sie daher hier auch nicht besprechen.

Story
Die Geschichte ist recht solide aber jetzt nichts besonderes. Superman, Batman und später auch Batgirl haben es hier ja mit ein paar Öl-Gangstern zu tun. Das ist ja nichts Besonderes. Na ja nicht ganz, denn es ist hier vor allem Batgirl die der Story die nötige Würze gibt. Während das Batman/Superman-Team-Up in der ersten Hälfte der Story ganz nett zu lesen ist, hat es mir aber besonders die Kombination Superman und Batgirl in der zweiten Hälfte dieser Geschichte angetan. Vielleicht weil man es nicht so oft hat, das diese beiden Charaktere als Team arbeiten. Ich mag Barbara als Batgirl ja sowieso gerne. In dieser Rolle war sie mir immer lieber als in ihrer Oracle Rolle später. Auch an der Seite des Stählernen macht sie hier eine gute Figur. Ansonsten ist die Story wie gesagt nur Mittelmaß. Besonders wie Clark am Ende erklärt wie er als Batman-Ersatz diese Kunststücke machen konnte, ist zwar irgendwie in der Welt der Comics logisch erklärt, hat mich aber nicht so überzeugen können.

Artwork
Da Curt Swan hier zeichnet, gibt es am Artwork nichts zu meckern. Im Gegenteil, er ist hier in absoluter Topform. Ich glaube in den 70er Jahren war Swan auf seinem Höhepunkt. Wirklich schöne Bilder die man hier zu sehen bekommt. Übrigens das Cover wurde von Nick Cardy gestaltet und gefällt mir auch ganz gut.

Fazit
Das Heft bekommt von mir trotz der mittelmässigen Hauptstory 3 Sterne. Denn neben den sehr guten Zeichnungen hat mich besonders das Team-Up Batgirl/Superman gut unterhalten. Diese Kombination sollte es ruhig öfter geben.

Künstler
Story 1: Elliot S. Maggin (Autor), Curt Swan (Zeichner), Phil Zupa (Tuscher), Nick Cardy (Cover)
Story 2: Cary Bates (Autor), Curt Swan (Zeichner), Tex Blaisdell (Tuscher)

Bewertung

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: