Review #164: Superman – Secret Origin #1, September 2009, DC Comics

Hallo Leute,

braucht Superman erneut eine Origin-Story? Eigentlich nicht, immerhin ist die Letzte mit Superman: Birthright ja noch nicht so  lange her (kam 2003-2004 raus). Als alter Superman-Fan habe ich dann bei dieser sechs-teiligen Mini doch zu geschlagen und sie mir komplett zugelegt. In den letzten Wochen habe ich dann auch mal angefangen die Serie zu lesen und komme nun endlich mal zum ersten Review dazu.

Storytitel: The Boy of Steel

Inhalt
Die Story beginnt damit, dass der junge Teenager Clark Kent mit ein paar Freunden Football spielt. Dabei versucht Pete Ross Clark an einem Touchdown zu hindern und bricht sich beim Tackleversuch den Arm. Als Clark am nächsten Tag im Beisein seiner Freundin Lana Lang auch noch das Banner seiner High School per Hitzeblick in Flammen setzt rennt er völlig verstört nach Hause. Auch früher zeigten sich schon seltsame Fähigkeiten bei ihm (vor einigen Jahren rettete er Lana vor einem Mähdrescher und blieb beim Zusammenstoß mit diesem unverletzt). Er will endlich wissen was mit ihm nicht stimmt. Seine Eltern Martha und Jonathan Kent zeigen ihm daraufhin ein Raumschiff und erzählen ihm das er damit zur Erde kam und sie ihn als Baby bei sich aufnahmen. Durch eine holografische Botschaft seiner leiblichen Eltern erfährt er dann mehr über seine Herkunft und über seine Heimatwelt Krypton. Der junge Lex Luthor findet zur gleichen Zeit auf einem Feld ein seltsam grün scheinendes Mineral. Als er später Clark kennenlernt und es ihm zeigt, reagiert dieser ziemlich allergisch darauf. Als ein Wirbelsturm über der Stadt aufzieht muss Clark Lana retten und fliegt mit ihr davon. Am Ende des Heftes bekommt er von Martha sein erstes Superman-Kostüm aus dem Stoff in den er als Baby eingewickelt war genäht.

Story
Die Anfangsgeschichte von Superman ist mir ja schon bekannt. Von daher gibt es hier keine großen Überraschungen. Ich habe eigentlich auch nicht viel von diesem Heft erwartet und bin daher wirklich positiv überrascht. Autor Geoff Johns schafft es wirklich die bekannte Story modern und sehr unterhaltsam zu verpacken. Gut gefällt mir zum Beispiel das Clark hier alles andere als begeistert ist, dass die Kents nicht seine wahren Eltern sind und er von einer anderen Welt kommt. Schmunzeln mußte ich auch, dass er am Ende, als er sein Superman-Kostüm das erste Mal trägt, sagt das er es heute das erste und letzte Mal anzieht. Wir wissen ja das es anders kommt. Aber natürlich ist es für einen Teenager schon etwas peinlich so ein Kostüm zu tragen. Schön das Johns das hier mal aufgreift. Gut finde ich auch das mit Lana mindestens schon eine Person außer den Kents weiss, dass Clark über übermenschliche Kräfte verfügt. Da Clark ja noch gar nicht weiss was er alles kann, ist es logisch das sich einige seiner Kräfte plötzlich zeigen und er sie auch vor anderen dadurch nicht immer verbergen kann. Schon als er Lana vor einigen Jahren vor dem Mähdrescher rettete und dabei unverletzt blieb, war ihr natürlich klar, dass er kein normaler Junge ist. Ähnlich wie in der TV-Serie Smallville treffen sich Lex Luthor und Clark hier schon als Teenager. Auch damit bin ich völlig einverstanden.

Artwork
Die Zeichnungen haben mir ausgesprochen gut gefallen und sind sehr nach meinem Geschmack. Gary Frank illustriert die Story sehr gut. Er zeigt hier wirklich bei keinem Bild Schwächen. So ist dieses Heft nicht nur modern geschrieben sondern eben so modern gezeichnet. Die Zeichnungen wirken frisch und bringen das richtige Feeling rüber.

Fazit
Diese Heft ist ein gelungener Auftakt dieser Mini-Serie. Daher bekommt es von mir auch drei Sterne.

Künstler
Geoff Johns (Autor), Gary Frank (Zeichner), Jon Sibal (Tuscher), Brad Anderson (Farben), Gary Frank (Cover)

Bewertung

8 Responses to Review #164: Superman – Secret Origin #1, September 2009, DC Comics

  1. HenrX sagt:

    dieses Heft hatte mir sogar recht gut gefallen und ich wollte hier sogar dran bleiben. Das 2. Heft hatte ich sogar noch gekauft aber irgendwie nicht hr gelesen.

    Liken

  2. Lorenz sagt:

    Ich hab die ganze Mini recht am Anfang meines Blogs rezensiert, http://www.holzauges-lounge.at/?p=114 .

    Mir hat sie recht gut gefallen,wobei ich langsam ein bisschen Origin übersättigt werde, immerhin hat ja JMS auch noch eine Origin geschrieben, die aber wesentlich schlechter ist, als die hier von Johns.

    Für die Deutschleser muss man auch ernüchternd sagen, dass Secret Origin bis auf weiteres nicht geplant ist, irgendwie unverständlich, wenn ich denke, dass dieses Material eher dem klassischen Superman entspricht, nicht die New Krypton Sachen. Aber die werden natürlich ziemlich komplett gebracht.

    Liken

  3. Crayton sagt:

    @HenrX: Dann les das Heft doch jetzt mal. Die Mini ist echt gut.

    @Lorenz: Stimmt habe deinen Post dazu auch gelesen. Habs nur völlig verschwitzt den zu verlinken. Der war gut geschrieben.

    Liken

  4. HenrX sagt:

    Ich glaube nicht, das ich das noch lesen werde. habe noch soviel vor mir das ich nur auserwählte, ältere Comics lese und da ist garantiert kein DC Comic dabei und schon gar nicht Superman^^

    Liken

  5. Lorenz sagt:

    Das ist schade, denn du verpasst was. Johns macht einen super Job und wie ich damals schon gesagt habe, wenn man noch keine Origin von Superman hat, dann sollte man sich diese holen, das zahlt sich schon aus.

    Liken

  6. HenrX sagt:

    Ich kann mit der Figur Superman an sich nichts anfangen weil es einfach ein langweiliger Charakter ist

    Liken

  7. Lorenz sagt:

    Das kommt auf den Autor an und Johns kann Superman schreiben.

    Liken

  8. Crayton sagt:

    Da gebe ich Lorenz Recht. Johns macht das wirklich gut. Du verpasst da echt was HenrX. Na und wenn du zumindest Heft 2 schon hast dann kannst du ja mal reinschauen.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: