Review #119: Girl Comics #1 (Volume 2), März 2010, Marvel Comics

Hallo Leute,

nachdem ich Ende letzten Jahres schon einen Bericht zu dieser Mini-Serie gepostet hatte in dem ich mein Interesse bekundet hatte, war es natürlich klar das ich mir auch die erste Ausgabe von Girl Comics geholt habe. Meine Erwartungen die ich an dieses Heft hatte waren sehr hoch, vor allem weil vorher soviel Wirbel um diese Mini-Serie gemacht wurde. Wie immer wenn meine Erwartungen sehr hoch sind, besteht die große Gefahr, dass mich so ein Heft dann doch enttäuscht. Ist das auch hier der Fall? Oder kann dieses Heft diese Erwartungen erfüllen oder vielleicht sogar noch übertreffen?

Inhalt
Dieses erste Heft der Girl Comics enthält sechs abgeschlossene Kurzgeschichten sowie einige Texte über Frauen in der Comic-Industrie. Bei der ersten Story handelt es sich um eine Nightcrawler-Geschichte, in der dieser gegen einen Variete-Besitzer kämpft. Bei der zweiten Geschichte arbeitet die Göttin Venus nach einer Wette mit Zeus bei einem Modemagazin. Die dritte Story handelt vom Punisher. Dieser chattet mit einem anderen Typen und trifft sich später mit ihm. In der nächsten Geschichte darf (oder muss?) man dann miterleben wie Doctor Octopus Lebensmittel einkauft. Die letzten beiden Geschichten zeigen einmal die beiden Kids Franklin und Val von Susan Storm und danach einige X-Men wie Wolverine und Cyclops.

Story
Wie gesagt meine Erwartungen waren hoch. Viel zu hoch wie sich herausgestellt hat. Keine dieser sechs Geschichten hat mich begeistern können. Ratzfatz schrieb in seinem Review zu diesem Heft, das ihm die Punisher-Story am besten gefiel. Auch ich fand diese Story hier am Besten, allerdings ist das nicht so schwer, da mir die anderen Stories so wenig gegeben haben. Die Venus-Story war gar nichts für mich, bei der Doctor Octopus Geschichte konnte ich zwar mal lächeln, aber richtig gut fand ich sie auch nicht. Auch die anderen Geschichten waren eher langweilig. Da ist es für eine Story wie die mit dem Punisher eben kein Problem hier hervorzustechen. Auch diese Geschichte ist Bestenfalls leicht über dem Durchschnitt anzusiedeln. Also rein von den Geschichten her ist dieses hier kein gutes Comic-Heft. Die Artikel die man hier über einzelne weibliche Künstler findet, waren recht interessant zu lesen. Solche Hintergrund-Infos finde ich immer ganz gut. Das ist ein kleine Pluspunkt hier.

Artwork
Wenn die Stories nicht richtig zünden bleiben ja noch die Zeichnungen. Sechs Stories bieten auch sechs unterschiedliche Zeichenstile. Dabei schwankt das Niveau von „nicht mein Fall“ bis hin zu „ganz ok“. Richtig begeistern konnte mich hier eigentlich nichts. Außer vielleicht ein Pin-Up von She-Hulk das sich auch in diesem Heft befindet. Das finde ich eigentlich ganz gut. Die Nightcrawler und die X-Men Story ist ganz ordentlich gezeichnet. Die Geschichte mit der Göttin Venus und die mit den Franklin-Kindern gefällt mir vom Zeichenstil hingegen gar nicht. Auch der Stil bei der Octopus-Story wäre normaler Weise nicht mein Fall, allerdings muss ich zugeben das er hier zur Story passt und teilweise ein wenig den Witz der Geschichte gut transportiert. Richtig gut fand ich das Cover des Heftes, das von Amanda Conner und Laura Martin gestaltet wurde.

Fazit
Girl Comics #1 ist ein Heft von dem ich mir viel mehr erwartet hatte als ich dann bekommen habe. Ich dachte es wäre interessant mal die Stories rein aus der Sicht weiblicher Künstler zu lesen, aber leider haben mich diese Geschichten eben wenig beeindruckt, so dass ich hier auch nur einen Stern vergebe.

Künstler
Autoren: G. Willow Wilson, Trina Robbins, Valerie D´Orazio, Colleen Cover, Robin Furth, Devin Grayson, Lucy Knisley
Zeichner: Colleen Cover, Sana Takeda, Stephanie Buscema, Katie Cook, Agnes Garbowska, Emma Rios, Ming Doyle, Lucy Knisley
Farben: Cris Peter, Barbara Ciardo, Elizabeth Breitweiser
Cover: Amanda Conner (Zeichner) & Laura Martin (Farben)

Bewertung

2 Responses to Review #119: Girl Comics #1 (Volume 2), März 2010, Marvel Comics

  1. comicfanboy sagt:

    Das Heft habe ich mir geschenkt. Hatte es in nem Comicladen schon in der Hand und mal durchgeblättert. Aber mich dann dagegen entschieden. War wohl auch richtig so, wenn ich hier dein Review so lese.

    Liken

  2. Ratzfatz sagt:

    Der erste Teil ist wirklich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die #2 ist aber fantastisch geworden!!!!

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: