Der neue Superman Story-Arc „Grounded“!

Hallo Leute,

wie ich ja bereits hier berichtet hatte, übernimmt Star-Autor J.Michael Straczynski mit Heft #701 die Serie „Superman“. Der erste Story-Arc von JMS heißt „Grounded“.

Dabei lässt Straczynski den Mann aus Stahl einmal quer durch Amerika laufen. Und das ist wörtlich gemeint. Superman wird wirklich durch Amerika wandern, wie ein ganz normaler Mensch. Der Story-Arc beginnt schon in dem vor kurzem erschienenen Jubiläumsheft #700 und wird voraussichtlich bis Heft #712 laufen. Superman wird in Heft #700 von einer Frau beschuldigt für den Tod ihres Mannes verantwortlich zu sein. Dieser starb an einem Gehirntumor während Supermans Abwesenheit (der lebte ja ein Jahr auf New Krypton). Diese Frau ist nun der Meinung, dass Superman, wäre er auf der Erde gewesen, ihren Mann per Operation hätte retten können. Superman bekommt ein schlechtes Gewissen und beschließt nun durch Amerika zu wandern um sich mehr mit den Problemen der Menschen zu befassen. Besonders mit den Problemen, die er in seinem sonst so schnelllebigen Superheldenleben (würde er fliegen könnte er die Erde in wenigen Sekunden umrunden) übersehen würde.

Dieser Arc hört sich für mich sehr interessant an. Superman als ganz normaler Wanderer durch Amerika. Das hat doch was. Ich bin wirklich sehr gespannt darauf wie sich dieser Arc entwickeln wird und was JMS noch alles für den Mann aus Stahl bereit hält.

Wer noch mehr über diese Superman-Storyline lesen möchte kann ja mal bei Spoiler Alert hier und hier nachschauen.

13 Responses to Der neue Superman Story-Arc „Grounded“!

  1. Ratzfatz sagt:

    Liest du die Serie eigentlich?

    Es wäre überhaupt einmal interessant zu wissen was ihr gerade lest. Da ihr keine aktuellen Comics besprecht wären wenigstens wöchentliche, einzeilige „Empfehlungen“ ne nette Sache. Nur damit man weiß mit was ihr euch gerade beschäftigt.

    Liken

  2. Miew sagt:

    Ich wusste garnicht, dass Superman auch Krebspatienten operiert.
    Aber wenn er ein schlechtes Gewissen hat weil jemand an einem Hirntumor starb während er anderswo unterwegs war, wieso läuft er dann durch Amerika wie Forrest Gump? Sterben in der Zeit nicht noch mehr Leute die er hätte retten können?

    Liken

  3. Crayton sagt:

    @Miew: Hallo, das wußte ich auch nicht. Glaube auch nicht das Superman das wirklich kann. Der ist zwar „super“ aber kein Alleskönner. Bin auch mal gespannt wie JMS diesen Arc weiter aufzieht. Superman zu Fuss durch die USA hört sich aber mal interessant an.

    @Ratzfatz: Ja also bei Superman bin ich so halbwegs bei Last Stand of New Krypton wieder eingestiegen und dann War of Supermen habe ich bzw. bin noch dabei es zu lesen, und Superman #700 habe ich hier liegen aber bisher nur flüchtig geblättert. Also bei Superman Sachen kommen in den Reviews demnächst auch Sachen von diesem Jahr, bei Spider-Man, Batman eher Sachen aus 2009. Da habe ich noch einiges nachzulesen bzw. will es für den Blog nochmal lesen und dann gerne Reviewen. Also demnächst Reviews bunte gemischt aus den Jahren 2008, 2009 und 2010. Na und bei den Klassikern ja eh ältere Sachen.

    Liken

  4. Ratzfatz sagt:

    Verstehe ich das richtig, dass du einen Berg von aktuellen Heften zu Hause liegen hast, aber wirklich lieber alte Hefte besprichst?

    Ich verstehe schon, dass du die Leser deines Blogs an die aktuellen Hefte ranführen willst, aber es ist viel schwerer die Reviews von alten Heften zu kommentieren als über die neuen Hefte zu diskutieren.

    Ich glaube auch nicht dass jetzt einer in den Shop geht und sich das Heft von „Mai 2008“ (oder sonst einem Datum) nachholt. Wenn dann eher als Trade.

    Und wenn Leute wie Miew Tipps wollen was sie AKTUELL lesen könnten, wäre es auch doch auch sinnvoller wenn sie hier Reviews von dieswöchigen Heften findet und nicht welche von 2009.

    Nichts gegen die Klassiker und Co. aber aktuellere Reviews wären schon ein Hit.

    Liken

  5. HenrX sagt:

    Da Deutschland ja ein Jahr hinterherhängt sind ja 2009er Hefte auch ziemlich „aktuell“ 😀

    Liken

  6. der Nachbar sagt:

    Verstehe ich das richtig, dass du einen Berg von aktuellen Heften zu Hause liegen hast, aber wirklich lieber alte Hefte besprichst?
    Hm, kann sein, dass ich mich täusche, aber „Last Stand of New Krypton“ waren drei Hefte, „War of Supermen“ vier (fünf, falls er das Free Comic Book Day Exemplar auch hat) und das #700er. Also acht Hefte würd ich jetzt nicht wirklich als Berg bezeichnen. Du etwa? Davon abgesehen; wenn er es doch gerne macht (das Besprechen), warum nicht?

    Ich glaube auch nicht dass jetzt einer in den Shop geht und sich das Heft von „Mai 2008″ (oder sonst einem Datum) nachholt. Wenn dann eher als Trade.
    Ein guter Comic-Shop führt m.M.n. nicht nur die brandneusten Sachen, sondern erweitert mit diesen vielmehr sein Sortiment, das durchaus mehrere Jahre (Jahrzehnte) zurückreichen kann. Und es gibt tatsächlich Leute, die in einen Comic-Shop gehen, um sich alte (wirklich alte) Hefte zu kaufen. Kannst ja nochmal unseren Beitrag zu den Thementagen (Gratis Comic Tag) dazu durchlesen.

    Und wenn Leute wie Miew Tipps wollen was sie AKTUELL lesen könnten, wäre es auch doch auch sinnvoller wenn sie hier Reviews von dieswöchigen Heften findet und nicht welche von 2009.
    Da geb ich dir Recht. Reviews zu aktuellen Heften wären da sicherlich hilfreich. Andererseits gibt es ja auch viele ältere Comics, die durchaus lesenswert sind (Verweis auf die letzten Thementage: UWO, Der Killer) und die dann ja leider unter den Tisch fallen würden. Darüber hinaus haben wir uns ja nicht auf die Fahnen geschrieben, ständig die neusten Comics vorzustellen. Wir machen das ja schließlich nur als Hobby, welches uns Spaß machen soll und wir sind ja schließlich keine Profis. 😉

    Nichts gegen die Klassiker und Co. aber aktuellere Reviews wären schon ein Hit.
    Deine Anregung nehmen wir uns gerne zu Herzen und bestimmt wird es demnächst hier auch den einen oder anderen Hit zu hör..ähm.. lesen geben. 😉

    Liken

  7. Crayton sagt:

    Also ich werde denke ich das in den nächsten Wochen und Monaten bei den regulären Reviews etwas mischen. Sowohl aktuellere Hefte wie die erwähnten Superman oder auch Hulk, LTB etc aus diesem Jahr (so März bis Juni 2010) als auch ältere Sachen bei Spider-Man, Batman usw. von Ende 2008 bis dann ins Jahr 2009 rein besprechen. Dann ist für jeden was dabei. Hatte ich aber sowieso vor. Besonders bei Spidey aus dem Jahre 2009 gibt es noch einiges interessantes zu besprechen.

    Liken

  8. Ratzfatz sagt:

    Wenn du nur von Hauptserien ausgehst waren es nur 8. Stimmt. Ich denke da aber in größeren Maßstäben 😉

    Das war eigentlich aber auch auf euch beide bezogen. Du hattest ja auch Blackest Night und Teile von Siege in Einzelhefte gelesen aber nicht ein Wort drüber verloren.
    (von den Thementagen abgesehen…)

    Wenn er bzw. IHR es gerne macht, sagt ja keiner was dagegen. Aber ich würde es eben für Diskussionen reizvoller finden, wenn ihr aktuelle Hefte oder überhaupt aktuelle Themen einbaut. Was gibt es zu einem Spider-Man Heft zu erzählen von dem schon jeder weiß wie der Plot weitergeht und die die es gelesen haben nur noch vage Erinnerungen an Artwork und Script haben?

    Das hat ja nix mit Hobby vs. Profi zu tun. Und keiner erwartet das ihr alles besprecht. Aber wenn ich die Auswahl zwischen einem 3 Jahre alten Spider-Man Einzelhefte und einem aktuellen Spider-Man Heft habe, würde ich das aktuelle besprechen. Noch dazu weil ihr für ältere Ausgaben eh die „Klassiker“ Rubrik habt für die ihr auch Sachen vorschreiben könnt usw.

    Nur weil Comic Shops Back-Up Issues führen, heißt das nicht dass sie exakt diese Ausgabe hätten die ihr besprecht. Und ich bezweifle wirklich, dass sich jemand an Hand einer Review EIN aus dem Zusammenhang gerissenes Heft nachholt. Wenn es nicht um das komplettieren von Sammlungen geht, greift man zu den Trades und da will man dann doch ne Review über den ganzen Arc auf die man sich stützen kann.
    Und „wirklich alte“ Hefte sind für mich nicht aus den 90ern…

    Liken

  9. Master of Disaster sagt:

    Also soll dieser Arc 12 Hefte laufen. Das würde ja bei monatlicher Erscheinungsweise der Superman-Serie bedeuten 1 Jahr. Da bleibt zu hoffen das die Story gut läuft. Sonst hat DC wieder ein Jahr verschwendet. Die sollten die Arcs nicht so lange machen. Höchstens über drei Monate oder so. Läuft es nicht, hat man eben die Chance mit dem nächsten Arc früher bei den Fans wieder zu punkten. War ja auch bei „World of New Krypton“ das Problem. Die ersten Hefte liefen noch gut aber dann. 8-9 Monate waren die Verkaufszahlen im Keller.

    Liken

  10. Ratzfatz sagt:

    Und welche Spannenden Geschichten aus plumpen Kämpfen willst du in nur 3 Heften erzählen? 6 Hefte für 1 Arc ist der Schnitt und das passt auch so.
    Und noch kann man ja nicht sagen ob JMS hier irgendwelche Wendungen eingebaut hat oder die 12 Hefte in 2 Arcs unterteilt…

    World of New Krypton war eine eigene Maxi Serie und kein Arc in Superman. Hier wurde ja eine eigene Welt und Gesellschaft aufgebaut (zumindest war es so geplant) weshalb man sich da mehr Zeit ließ. Und der Sinn war ja auch Superman 1 Jahr von der Erde fernzuhalten.

    Was meinst du mit „in den Keller“? WoNK fiel nie unter 32.000 und war so im Mittelfeld (ca. dort wo die JSA, JLA,und der normale Superman liegen)
    Im Vergleich zu anderen Serien verlief sie sogar sehr stabil.
    Der Schnitt lag bei 38k und von ca. 50k ausgehend hatte die Serie über die 12 Ausgaben nur einen Fall von INSGESAMT 23%. Den haben die meisten schon von der #1 auf die #2

    Liken

  11. Ratzfatz sagt:

    Hier gehört zu Beginn natürlich „ausser“ plumpen Kämpfen…

    Theoretisch kann man ja auch lauter One-Shots machen (siehe Jonah Hex) aber ob das wirklich für die Charakter-Entwicklung förderlich ist, wage ich mal zu bezweifeln…

    Liken

  12. Master of Disaster sagt:

    Welche guten Arcs es in drei Heften gibt? Na zum Beispiel der aller erste Carnage-Arc also sein Debüt wurde damals in nur drei Amazing-Heften erzählt und war dennoch nicht schlecht. Wenn man einen Arc schon über 12 Teile macht (mit den 6 Teilen als Standard hast du sicherlich Recht), dann könnte man es ja so machen wie damals bei Maximum-Carnage. Der hatte 14 Teile, lief durch mehrere Hefte und war so dennoch in 4 Monaten abgeschlossen. Ich finde es nur nicht so gut wenn sich so ein Arc über 12 Monate zieht. Aber vielleicht hast du Recht und JMS unterteilt das hier. Zu den Verkaufszahlen. Klar World of New Krypton lief sogar im Vergleich zu den anderen Superman-Serien ganz gut. Aber 38.000 im Schnitt sollte bei Superman nicht das Ziel sein. Die Serien liegen zwar seit einigen Jahren bei diesen Zahlen, aber das ist doch nicht gut. Vorher waren Superman-Hefte noch bei 50.000 oder mehr. Früher sogar noch höher.

    Liken

  13. Ratzfatz sagt:

    Also da sollte jetzt eigentlich ein allgemeiner Aufschrei kommen.

    Dein Max. Carnage Verlgeich ist zwar schon richtig wenn man einen Arc beschleunigen will, aber der wurde – wie du eh schon gesagt hast – nicht wöchentlich im Rahmen einer Serie veröffentlicht, sondern über alle Spidey-Titel verteilt. Wenn JMS jetzt, nach dem Krypton-Event, noch einmal ein Crossover-Event (und Max.Carnage war ein solches) starten würde, wären die Leser von Supergirl, Action Comics etc. sicher nicht erfreut darüber wenn sie erneut um ihre Geschichte beraubt werden.
    Da sind auch die Autoren nicht so begeistert davon weshalb JMS Marvel auch verlassen hat.

    Es wäre auch gar nicht möglich weil Superman nicht genügend Solo-Titel hat und sich dieser Arc eben nur um Superman dreht. Wie willst du da plötzlich Supergirl reinbringen?

    Ich hab den Carnage Arc nicht mehr in solch guter Erinnerung aber in meinen Notizen steht, dass ich den Plot scheiße fand, das Artwork jedoch klasse. Aber Ok, du fandest den Carnage Arc also gut, doch für jeden guten 3-Teiler kann ich dir auch 5 schlechte nennen und müsste da nicht mal so weit in die Vergangenheit zurückgreifen. Und nicht in jedem 3 Teiler kommt eine Figur vor die später legendär wird (wodurch der Arc im Nachhinein ja auch an Bedeutung gewinnt)

    Auch unabhängig von Geschmäckern werden mir aber (glaub ich) viele zustimmen, dass Superhelden Geschichten nicht dadurch gewinnen, wenn sie kürzer gehalten werden. Zumindest bin ich bei Arcs oder Minis unter 4 Heften beim Kauf deutlich skeptischer als bei normalen Arcs.

    NaJa, aber wenns zur Zeit nicht mehr potentielle Käufer gibt weil der Markt schlecht läuft, kannst du nicht sagen dass das Heft mit 38k schlecht liegt weil das früher mal anders war. Es ist momentan nunmal das Mittelfeld und genauso wie du sagst dass es Verbesserung nach oben gibt, kann ich dir auch das selbe in die anderere Richtung versichern.
    Mal abgesehen gings nicht um die Positionierung im Feld. Du hast ja gemeint dass die Serie in den Keller gestürzt wäre. Und der Keller ist für Superhelden ca. 15.000 Hefte tiefer.
    Superman ist in den letzten 3 Jahren auch nur selten über 40k rausgekommen. Egal mit welcher Serie… Auch die Origin hat derzeit nen Schnitt von „nur“ 42k. Also mit 38k kann DC hier innerhalb des Superman Franchise zurzeit wirklich zufrieden sein.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: