Comic-Klassiker der Woche #33: Batman-The Killing Joke, März 1988, DC Comics

Hi Leute,

in meiner heutigen Klassiker Folge möchte ich eine sehr bekannte Batman-Geschichte besprechen, die jeder Batman Fan kennen sollte. Die Rede ist von dem berühmten One-Shot Batman-The Killing Joke aus der Feder des ebenso berühmten Alan Moore.

Storytitel: The Killing Joke

Inhalt
Batman besucht den Joker im Arkham Asylum. Er möchte mit dem Verbecher reden, damit ihr Zwist nicht eskaliert und eventuell einem der Beiden irgendwann das Leben kosten könnte. Batman stellt nun fest, das es sich bei seinem Gegenüber um ein geschminktes Double des Jokers handelt und dieser aus der Anstalt geflohen ist. Während sich Batman und Alfred darüber unterhalten, woher der Hass rührt den Batman und der Joker füreinander empfinden, überfällt dieser den Polizeichef James Gordon zu Hause. Dabei schießt er dessen Tochter Barbara ( die auch jahrelang als Batgirl aktiv war) nieder. Dann entführt er James Gordon, hält ihn auf einem Jahrmarkt fest und demütigt den Polizeichef. Batman besucht Barbara im Krankenhaus, um Einzelheiten über den Überfall zu erfahren, was ihn aber nicht weiterbringt. Als er eine Einladung des Jokers zum Jahrmarkt erhält, macht sich der Mitternachtsdetektiv umgehen auf den Weg um seinen Freund Gordon zu retten und den Joker entgültig auszuschalten.

Story
Diese Geschichte wird von Fans und Autoren zu Recht als eine der besten Batman-Stories aller Zeiten bezeichnet. Besonders die Fans des Jokers kommen hier auf ihre Kosten. Nie zuvor hat ein Autor so tiefe Einblicke in die Welt des irren Clowns gewährt. Vor allem entwickelt Moore hier die Figur des Jokers weiter. War er vorher einfach ein irrer Clown, der mit dummen Witzen und knallbuntem tödlichem Spielzeug in Batmans Welt sein Unwesen trieb, beschreibt Moore ihn hier als bizarren Denker und irren Philosophen. Nie zuvor waren die Taten des Jokers so böse und pervers. Dieser Joker gefällt mir richtig gut. Für mich ist er eh der ultimative Gegenspieler von Batman. Und besonders wie er hier handelt, zeigt wie gefährlich und unberechenbar er ist und wie gut er sich als Gegner des Mitternachtsdetektiv eignet. Was diese Story hier so wichtig macht, ist die Tatsache, das ihre Ereignisse das Batman-Universum stark verändert haben und diese Veränderungen immer noch ihre Gültigkeit haben. So wird hier entgültig die Karriere von Barbara Gordon als Batgirl beendet. Denn nach dem Attentat des Jokers ist Barbara Querschnittsgelähmt. Das ist bis heute der Fall. Denn heute unterstützt sie die Helden als Oracel und sitzt immer noch im Rollstuhl. Also eine sehr wichtige Story, die auch heute noch immer wieder einmal von Autoren aufgegriffen wird und einen festen Platz in der Batman-History hat.

Artwork
Autor Moore hat hier mit Zeichner Brian Bolland den perfekten Partner gefunden. Bolland gilt nicht umsonst bei den meisten Fans als der Mann, der den Joker am besten zu Papier bringt. Sein Joker wirkt in jeder Szene erschreckend. Außerdem schafft es Bolland sogar mit seinen Bildern beim Joker etwas Tragisches zu vermitteln. Auch sonst geben die Bilder die ganze Stimmung der Story in jedem Panel sehr gut wieder.

Fazit
Ein wirklich sehr gutes Batman-Heft, das ich jedem empfehlen kann. Besonders Batman-Fans sollten dieses Heft in ihrer Sammlung haben. Hier vergebe ich starke vier Sterne für dieses rundum gelungene Werk.

Künstler
Alan Moore (Autor), Brian Bolland (Zeichner, Tuscher und Cover), John Higgins (Farben)

Bewertung

4 Responses to Comic-Klassiker der Woche #33: Batman-The Killing Joke, März 1988, DC Comics

  1. der Nachbar sagt:

    Ach ja, der Joker. Gilt für mich auch unbestritten als Batmans Erzfeind Nr. 1!

    Übrigens hat ign.uk bei einer Auflistung der All-time-Top 25 Batman-Comics diese Ausgabe auf den dritten Platz gewählt.
    Quelle: http://uk.comics.ign.com/articles/624/624619p5.html

    Gefällt mir

  2. Master of Disaster sagt:

    Gehört zurecht in diese All Time Liste. Ein wirklich gutes Heft. So wie Moore den Joker hier schreibt ist einfach großartig.

    Gefällt mir

  3. Crayton sagt:

    Ja der Joker ist hier echt gut charakterisiert und auch gut gezeichnet. Aber auch insgesamt ein richtig gutes Heft.

    Gefällt mir

  4. comicfanboy sagt:

    Denke das muss ich mir auch mal holen. Man hört immer soviel Gutes über diesen Comic.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: