Review #90: The Amazing Spider-Man #565 – #567, September – Oktober 2008, Marvel Comics

Ich grüsse euch!

Inhalt dieses Reviews sind drei Spider-Man Hefte, die den Story-Arc „Kraven´s First Hunt“ enthalten.

Storytitel: Kraven´s First Hunt Part 1 – 3

The Amazing Spider-Man #565, Story: „Kraven´s First Hunt Part 1 – To Squash a Spider!“, September 2008 (Cover siehe oben)

Inhalt: Spider-Man erwacht in der Kanalisation und ist mit Ketten gefesselt. Ein blondes Mädchen eröffnet ihm: „Ich bin das Mädchen das Spider-Man tötet“. Wie es zu dieser Situation kam, erfährt der Leser durch einen Rückblick. Zwei Wochen zuvor kämpft Spider-Man zusammen mit Daredevil gegen einen Schurken namens Fracture. Dieser Kampf hat einen geheimen Beobachter. Das unbekannte blonde Mädchen hat alles genau verfolgt und heftet sich nach dem Kampf an Spideys Fersen. Sie beobachtet ihn sie beobachtet ihn die nächsten zwei Wochen weiter und findet heraus wo er wohnt. Als sie ihm in der Wohnung auflauert ist es aber nicht Peter der nach Hause kommt sondern sein Mitbewohner Vin Gonzales (der Polizist). Diesen hält das Mädchen mittlerweile für Spider-Man und zwingt ihn Spideys Kostüm anzuziehen. Dann nimmt sie Vin gefangen und wir sind am Ausgangspunkt dieses ersten Teils….

The Amazing Spider-Man #566, Story: “ Kraven´s First Hunt Part 2- Identity Crisis“, September 2008

Inhalt: Vin Gonzales ist Gefangener der unbekannten Blonden. Sie hält ihn für Spider-Man, was Vin natürlich (zurecht) vehement abstreitet. Das Mädchen glaubt ihm allerdings nicht. Peter stellt in der Zwischenzeit fest das sein Kostüm fehlt (Frage: Hat er nur eins?). Von Matt Murdock leiht er sich dessen Daredevil Kostüm und macht sich auf die Suche nach dem vermissten Vin. Am Hafen trifft er auf seinen alten Feind Vermin. Ein bitterer Kampf  entbrennt zwischen Spidey (ungewohnt ihn im Daredevil Kostüm zu sehen) und dem Rattenmann Vermin. Derweil versucht Vin in der Kanalisation seiner Entführerin zu entkommen….

The Amazing Spider-Man #567, Story: „Kraven´s First Hunt Part 3- Legacy“, Oktober 2008

Inhalt: Spidey überwältigt Vermin und dieser berichtet ihm von „Spider-Man“ (im Kostüm ja jetzt Vin) den er in der Kanalisation gesehen hat. Dort hin macht sich Spidey jetzt auf den Weg und es kommt zum großen Showdown zwischen ihm und dem Mädchen. Auch Vin und Vermin mischen dort noch kräftig mit. Am Ende erfährt der Leser auch das es sich bei dem Mädchen um Ana Tatiana Kravinoff handelt. Sie ist die Tochter des berühmten Sergei Kravinoff, der vielen besser bekannt ist als Kraven der Jäger…..

Story: Bei diesem Story-Arc liegt es ja sehr Nahe ihn mit dem berühmten Arc „Kraven´s Last Hunt“ (den ich demnächst mal bei meinen Klassiker reviewen werde) zu vergleichen. Das liegt zum Einen am Titel sowie in erster Linie natürlich auch an den Verwandschaftsverhätnissen zwischen der jungen Jägerin und ihrem berühmten Vater. Wenn man das tut, dann schneidet der aktuelle Arc gegenüber dem Klassiker etwas schwächer ab. Daher habe ich diesen Vergleich nicht gemacht, sondern diesen Arc für sich alleine bewertet. Wie hat er mir gefallen? Ich muss sagen ich fand ihn wirklich nicht schlecht. Besonders gut fand ich das Team-Up am Anfang zwischen Spider-Man und Daredevil. Besonders über Spideys Sprüche mußte ich da grinsen. Auch gut gelungen ist der Auftritt vom Rattenmann Vermin, den ich ganz gerne mag. Ein weiteres Highlight für mich in diesem Arc ist sicherlich, die Tatsache, das Spidey sich hier Daredevils Kostüm leihen muss und so auch unbehelligt ins Polizeirevier kann um Informationen einzuholen. Diese Kostümsache ist aber auch gleichzeitig ein Kritikpunkt den ich Autor Guggenheim hier ankreide. So nett es ja mal ist, Peter als Daredevil zu sehen, so unverständlich finde ich es andererseits das er scheinbar hier nur das eine Spider-Man Kostüm hat. Das ist mir auch schon in einem früheren Spider-Man Heft der Brand New Day Ära aufgefallen. Seit wann hat Peter nur ein Kostüm?? Früher hatte er immer ein paar Exemplare, was ich auch logisch finde, da das Kostüm doch in dem ein oder anderen Kampf in Mitleidenschaft gezogen wird und ja auch mal gewaschen werden muss. Was soll Peter den sagen: Ich kann gerade nicht eingreifen, da mein Kostüm in der Wäsche ist bzw. genäht werden muss, oder wie hier, geklaut wurde? Ich finde es jedenfalls nicht sehr logisch das ein Superheld nur eine Ausgabe seines Kostüm hat. Eine weitere Sache die ich nicht so gut fand, ist das Alter von Kravens Tochter hier, verbunden mit ihrer Kampfstärke. Auf der Zeittafel am Ende sieht man, das sie 1996 geboren sein soll. Das heißt im Jahre 2008 (wo die Hefte ja erschienen sind) wäre sie erst 12 Jahre alt gewesen. Für ne 12 jährige hält sie sich, Superkräfte hin oder her, erstaunlich gut gegen so erfahrene und erwachsene Superwesen wie Spider-Man und Vermin. Aber trotz dieser Kritikpunkte, hat mich die Story insgesamt doch ganz gut unterhalten.

Zeichnungen: Das Artwork hier lässt mich die Schwächen der Story total vergessen. Zeichner Jimenez liefert wieder eine super Arbeit ab. Wie ich früher schon anmerkte, gefällt mir besonders sein Spider-Man. Aber auch Vermin ist hier super gezeichnet. Er wirkt hier viel gefährlicher, als es früher oft der Fall war. Auch die Farben wirken hier sehr gut. Da hat mir besonders das blonde Haar von Kravens Tochter gefallen. Das strahlt hier richtig. Ein insgesamt wirklich gelungenes Artwork.

Fazit: Diese drei Hefte haben mir wirklich gut gefallen. Diesmal hatte daran vor allem das Artwork seinen Hauptanteil.

Anmerkung: Wer ein weiteres gutes Review dazu lesen will (wenn auch mit etwas anderer Bewertung), der schaue doch mal hier auf Ratzfatz PanelWars-Blog.

Die Künstler: Marc Guggenheim (Autor), Phil Jimenez (Zeichner), Mark Pennington (Tuscher), Chris Chuckry & Jeromy Cox (Farben)

Die Bewertung:

2 Responses to Review #90: The Amazing Spider-Man #565 – #567, September – Oktober 2008, Marvel Comics

  1. Ratzfatz sagt:

    Cool! Das mit dem Kostüm wäre mir gar nicht aufgefallen, aber du hast Recht.
    Überhaupt da Daredevil hier erwähnt, dass er sogar ein Ersatzkostüm mit Augenschlitzen hat.

    Oder sind in seinen letzten Arc viele Kostüme zerstört worden? Das wäre wenigstens eine gute Erklärung…

    Gefällt mir

  2. Tommyknockers80 sagt:

    Ja das ist schon unrealistisch das Peter nur ein Kostüm hat.War auch früher nicht so.

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: