Thementage: Frauenpower III

Review #81: The Amazing Spider-Girl #8, Juli 2007, Marvel Comics


Hallo Leute,

der zweite Tag unserer Thementage: Frauenpower ist da und das nächste Review von mir  steht nun dazu an. Heute möchte ich ein Heft von Spider-Girl besprechen. Wie ich schon mehrfach auf meinem Blog erwähnt habe, verfolge ich die Abenteuer von May „Mayday“ Parker schon seit Jahren. Dabei ist mir Spider-Mans Tochter sehr ans Herz gewachsen. Wobei es für mich immer ein wenig ungewohnt ist, Peter hier als ihren Vater und in Superhelden-Rente zu sehen. Ein Vorteil der Spider-Girl Geschichten ist sicherlich auch, dass sie nicht im regulären Marvel-Setting, sondern in einer parallelen Zukunft spielen. Dadurch ist man als Autor keinen Kontinuitätszwängen der regulären Marvel-Serien unterworfen und hat mehr Spielraum im viel jüngeren Spider-Girl Universum. Doch kommen wir nun zum Heft.

Storytitel: The Closet

Inhalt: Hauptsächlich geht es in diesem Heft um das angespannte Verhältnis zwischen Mary Jane und ihrer Tochter May Parker/Spider-Girl. Wie schon damals bei ihrem Mann Peter ist Mary Jane auch nicht von den Heldentaten ihrer Tochter begeistert. Aus diesem Grund hat May auch im letzten Heft ihr Kostüm ihrer Mutter übergeben und bemüht sich nun um ein Leben ohne Heldentaten. Das ist allerdings schwerer als gedacht. Bei einer Mitschülerin von May zeigen sich Superkräfte, die das junge Mädchen namens Sara Hingle zu einer Gefahr für ihre Mitschüler machen. May, im Herzen ja weiter eine Heldin, möchte ihr gerne helfen. Unterstützung bei diesem Vorhaben bekommt sie im Laufe des Heftes ausgerechnet von ihrer Mutter. Am Ende wird Mary Jane klar, dass sie auch ihre Tochter nicht vor der Verantwortung, die ihre Kräfte mit sich bringen, schützen kann. So gibt sie May am Ende des Heftes ihr Spider-Girl Kostüm wieder zurück und ermuntert sie, ihre Rolle als Heldin wieder aufzunehmen.

Story: Dieses Heft passt perfekt zu unseren Thementagen. Handelt diese Story doch direkt von zwei Powerfrauen des Marvel-Universums. Zum einen ist es die Titelheldin Spider-Girl, die ich wie schon erwähnt sehr zu schätzen weiss. Auf der anderen Seite ist ihre Mutter Mary Jane ja auch eine der wichtigsten weiblichen Figuren bei Marvel, sowohl im regulären als auch im hier alternativen Spider-Girl Universum. Der Konflikt, der hier zwischen Mutter und Tochter gezeigt wird, war ja auch in den regulären Spider-Man Serien zwischen Mary Jane und Peter schon ein Thema und ist daher jetzt keine revolutionäre neue Idee. Dennoch ist es ein wichtiger Aspekt, der sowohl bei Spider-Man als auch bei seiner Tochter einfach dazu gehört. Dieses Problem in der Parker-Familie bietet immer wieder eine Möglichkeit für interessante Geschichten. So auch hier. Obwohl ich, wie gesagt, über dieses Thema auch schon viele Spider-Man Geschichten gelesen habe, hat mich die Story keineswegs gelangweilt. Außerdem bringt die Tatsache, dass Mary Jane ihrer Tochter am Ende das Kostüm zurückgibt und ihr Heldendasein akzeptiert, neues Konfliktpotential. Denn auch Spider-Girls berühmter Vater Peter ist dagegen, dass seine Tochter seine Nachfolge antritt. Aus eigener Erfahrung weiss er natürlich, wie gefährlich das Heldenleben ist. So könnte das in den nächsten Heften zum Streit zwischen den beiden Elternteilen führen. Zumindest deutet sich diese Entwicklung in diesem Heft schon an. Die zweite Handlung in diesem Heft, die die Probleme von Sara Hingle durch ihre hier auftretenden Superkräfte zeigt, fand ich nicht so interessant. Insgesamt überwiegt bei mir aber der positive Eindruck, den der Mutter-Tochter-Konflikt bei mir ausgelöst hat. Daher vergebe ich für die Story hier sieben Punkte.

Zeichnungen: Den Zeichner Ron Frenz kenne ich neben seinen Arbeiten für Amazing Spider-Man (besonders in den 80er Jahren) vor allem durch seine Arbeit hier oder auch bei der Vorgänger-Serie Spider-Girl. Da er zusammen mit Autor DeFalco Spider-Girl ja auch erfunden hat, weiss er natürlich genau, wie er sie und die anderen Figuren in dieser Serie in Szene setzen muss. Er liefert keine spektakuläre Arbeit ab, aber seine Bilder sind durchaus gut anzuschauen und haben mir schon immer gefallen. Interessant ist hier auch, dass ich den Einfluss des Inkers auf die Bilder gut abschätzen kann. Da ich kein Zeichenexperte bin, fällt es mir normalerweise schwer zu erkennen, in wie weit der Inker den Zeichnungen nochmal seinen Stempel aufdrückt. Das ist hier aus dem Grund anders, da wir bei Spider-Girl meist Altmeister Sal Buscema als Inker haben. Von diesem Mann habe ich schon so viele Spider-Man Comics gelesen, die er gezeichnet oder geinkt hat, das ich seinen Stil überall erkennen würde. Und dieser Stil macht sich auch hier stark bemerkbar. Da ich die Arbeiten von Buscema sehr gerne mag, ist das für mich nur ein Grund mehr, auch das hier gezeigte Artwork sehr zu mögen. Es gibt zwar eigentlich kein richtig spektakuläres Panel zu sehen, aber insgesamt ist die abgelieferte Arbeit doch  eine Runde Sache.
Eine kleine Anmerkung gibt es noch von mir als Hip Hop Fan. May Parkers Freund Gene Thompson (übrigens der Sohn von Flash Tompson und Felicia Hardy in diesem Universum) läuft hier immer mit einer Baggy-Jeans rum. Das hat mir sehr gut gefallen. 🙂
Für das Artwork vergebe ich auch sieben Punkte.

Fazit: Erneut schafft es ein Spider-Girl Comic, mich gut zu unterhalten. Daher finde ich es auch gut, dass sie jetzt im Mai wieder eine eigene Serie erhält (wie ich hier berichtet habe).

Die Künstler: Tom DeFalco (Autor), Ron Frenz (Zeichner), Sal Buscema (Tuscher), Gotham (Farben), Ron Frenz (Cover), Paul Mounts (Cover-Farben)

Die Bewertung:
Story……………..7/10
Zeichnungen…..7/10
Gesamt…………..7/10

One Response to Thementage: Frauenpower III

  1. comicfanboy sagt:

    Da spricht ja klar der Spider-Girl Fan aus dir. Kenne niemanden, der sich so wie du für das Spinnengirl so begeistern kann wie du. Obwohl ich natürlich schon ein paar gute Hefte von ihr gelesen habe. Aber bin kein Stammleser. Aber dieses Heft scheint ja gut zum Thema zu passen, da hier ja wirklich neben Spider-Girl mit Mary Jane ein weitere wichtige Frau im Marveluniversum mit von der Partie ist. Gute Wahl, gutes Review

    Gefällt mir

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: