Comic-Klassiker der Woche Folge 15: Batman & Spider-Man #1, Januar 1997, Marvel & DC Comics

Hallo Leute,

nicht das ihr euch wundert und denkt: “ Spider-Man und Batman? Das hatten wir doch schon vor 2 Wochen!“. Das stimmt, schon in meiner Folge 13 der Klassiker reviewte ich eine Crossover-Geschichte mit Spider-Man und Batman. Während sie es dort mit dem Joker und Carnage zu tun bekamen, sind ihre Gegner hier diesmal der Kinpin und Ra´s al Ghul.

Storytitel: New Age Dawning

Inhalt: Ra´s al Ghul will die Welt in Chaos stürzen um sie dann als Erlöser aus diesem zu retten und regieren. Mit einigen Maschinen beeinflusst er das Wetter und und will so Umweltkatastrophen heraufbeschwören die New York City vernichten sollen. Dazu benötigt er die Hilfe des Kinpin. Im Gegenzug für seine Unterstützung bietet Ra´s ihm an, seine todkranke Frau zu heilen. So müssen Batman und Spider-Man erneut ein Team bilden um den drohenden Untergang New Yorks zu verhindern.

Story: Die Geschichte klingt relativ simpel. Das ist sie auch, was ich aber gar nicht negativ sehe. Sie hat mich sehr gut unterhalten. Besonders die Verweise auf das erste Treffen der beiden Helden (die Story mit Carnage und dem Joker) haben mir gefallen. So verschieden Spider-Man und Batman auch sind, so gut ergänzen sie sich doch als Team. Auf der einen Seite Spider-Man, immer einen lockeren Spruch auf den Lippen und auf der anderen Seite Batman, der immer ernst bleibende dunkle Ritter. Gerade ihre Dialoge sind wunderbar zu lesen und lockern diese Geschichte immer wieder auf. Interessant auch, dass Batman, wie im ersten Abenteuer der Beiden, zuerst auf die Hilfe von Spidey verzichten will, und dann doch mit ihm erfolgreich zusammen arbeitet. Die Story, die erst den Anschein einer 08/15 Geschichte macht, nimmt dann im weiteren Verlauf doch einige überaschende Wendungen die mich positiv überascht haben. Autor DeMatteis, der in den 90er Jahren besonders für seine Spider-Man Stories bekannt war, schafft es hier auch ganz gut mit den DC Charakteren umzugehen und setzt Batman, Talia und Ra´s ins rechte Licht. Sicher, teilweise arbeitete er auch zu dieser Zeit schon für DC, hatte aber mit Marvel-Charakteren glaube ich noch etwas mehr Erfahrung. Schon das Abenteuer mit Joker und Carnage hatte De Matteis ja geschrieben und mich schon dort mit der Kombination Spider-Man/Batman überzeugt. Und auch hier gelingt es ihm wieder. Kinpin und Ra´s al Ghul als Gegner sind durchaus interessant gewählt. Auch ihr nicht gerade einfaches Verhältnis zueinander ist hier wunderbar dargestellt. Von mir gibt es hier 8 Punkte.

Zeichnungen: Graham Nolans Zeichnungen sind nicht so spektakulär wie die von Mark Bagley, der das erste Batman/Spider-Man Heft zeichnete, aber wissen dennoch zu überzeugen. Als damaliger Zeichner der Serie „Detective Comics“ weiss er natürlich wie er Batman, Talia und Ra´s al Ghul zu zeichnen hat. Aber auch sein Spider-Man ist durchaus nett anzusehen. Das ein Mann wie Karl Kesel hier tuscht, tut sicher das Übrige dazu damit die Zeichnungen gut rüberkommen. Die Bilder sind auch nicht so übertrieben wie manche anderen Zeichnungen der 90er Jahre (wobei ich gegen diesen teilweise spektakulären Stil ja gar nichts habe). Gegenüber Bagley´s Zeichnungen wirken sie sogar recht schlicht. Insgesamt vergebe ich hier 7 Punkte.

Fazit: Ein gutes Heft, dass eine gute Story enthält, vom Artwork her nicht ganz an das andere Batman/Spider-Man Abenteuer herankommt, aber auch hier zu überzeugen weiss. Die Leute die den spektakulären Zeichenstil der 90er Jahre nicht mögen, sollten sich hier vom Erscheinungsdatum (1997) nicht abschrecken lassen. Es ist ein 90er Jahre Comic, aber eben kein typisches für diese Zeit, sondern vom Artwork her eher schlichter gehalten.

Die Künstler: Autor Jean Marc De Matteis, Zeichner Graham Nolan, Tuscher Karl Kesel, Farben Gloria Vasquez, Cover Graham Nolan

Die Bewertung: Story 8/10, Zeichnungen 7/10, Gesamt 7,5/10

2 Responses to Comic-Klassiker der Woche Folge 15: Batman & Spider-Man #1, Januar 1997, Marvel & DC Comics

  1. austrofrenchie sagt:

    Nur mal eine Frage: Wie bestimmst du, was ein Klassiker ist und was nicht?
    DeMatteis hätte ich jetzt eher von seinem JLA-Run gekannt, aber wenn du sagst, sein Spidey-Run sei populärer, dann wirds schon stimmen.
    Übrigens liebe ich Mark Bagley auch! Ganz toller Zeichner.
    Und du hast recht, die Story klingt simpel. Das einzige Helden Team-Up, dass ich gelesen habe, war Spawn/Batman und das war eher schwach, soweit ich mic erinnern kann.
    Wie immer gute Review, weiter so!

    Liken

  2. Crayton sagt:

    Danke für dein Lob.
    Also wie bestimme ich was ein Klassiker ist und was nicht? In meiner Klassiker Reihe bespreche ich einmal Comics die in der Comicfachwelt und bei den Fans als solche angesehen werden, weil sie a) entweder entscheidende Ereignisse zu einer Figur enthalten oder b) irgendetwas anderes an ihnen besonders ist (z.B. ein neuer Zeichenstil etc.). Dann aber bespreche ich hier auch ältere Hefte die für mich etwas besonderes darstellen und nur für mich ein Klassiker sind. Zu dieser zweiten Kategorie gehört wohl auch dieses Heft. Seit meiner Folge 13 bespreche ich ja innerhalb der Klassiker Reihe meine DC/Marvel Crossovers aus den 90er Jahren.Das waren eben für mich besondere Hefte da hier die beiden großen Marvel und DC erstmals seit längerer Zeit wieder zusammenarbeiteten. Das erste große Crossover dieser Art das ich habe, war übrigens „Spider-Man vs. Superman“ aus den 70er Jahren (bei mir in Klassiker Folge 1) reviewt. Aber du hast recht einige Crossover waren nichts. Zum Beispiel auch viele der Amalgam Hefte (gab ein paar gute Ausnahmen) . Ist ja alles auch Geschmackssache. Denke nicht das alle Fans hier alle meine Hefte die unter der Klassiker Reihe reviewt habe ebenfalls als Klassiker sehen. Aber natürlich können auch nicht so gute Hefte als Klassiker gelten, wenn sie zum Beispiel einen entscheidenden Einschnitt in einer Serie bewirkt haben oder Ähnliches. Also nochmal in Kurzform: Im Grunde gehe ich bei den meisten Heften nach meinem eigenen Empfinden ob es für mich ein Klassiker ist oder nicht. Kannst ja mal durch meine Klassiker Reihe durchzappen. Vielleicht sind auch einige Hefte dabei die du selber kennst und als Klassiker siehst.

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: