Review #36: The Amazing Spider-Man #553, (Mai 2008), Marvel Comics

553Hallo liebe Leser.

Dieses Review hat wieder „The Amazing Spider-Man“ zum Thema. Das liegt zum einen daran, dass ich diese Serie zur Zeit am besten finde und außerdem lese im Moment ich hiervon die meisten Comics. Deßhalb möchte ich euch auch weiterhin verstärkt an meinen Eindrücken zu dieser Serie teilhaben lassen. Aber keine Angst, allen nicht Spider-Man Fans kann ich versichern das ich mich auch weiterhin anderen Serien widmen werde.

Storytitel: Freak-Out

Inhalt: Ende des letzten Heftes (siehe Review #34) ist der drogensüchtige Freak mutiert aus seinem Konkon „geschlüpft“ (wie es dazu kam lest ihr in Review #34). Spider-Man wird ebenfalls Zeuge dieses Vorgangs. Doch bevor er eingreifen kann, schießen die anwesenden Polizisten auf Freak, wodurch dieser in die Kanalisation fällt. Von den Anwesenden nicht zu sehen treibt er davon, wobei sein Körper erneut von einem Kokon umschlossen wird. Von den Resten des ersten Kokons nimmt Carlie Cooper (arbeitet für die Polizei) eine Freundin von Lily Hollister, Harry Osborn und seit neuestem auch von Peter Parker eine Probe. Da Peter´s Kamera nicht funktioniert hat, konnte er seinem neuen Chef Dexter Bennett keine Bilder von Freak liefern. Dieser ist darüber natürlich wenig erfreut und beauftragt Peter ihm wenigstens möglichst unvorteilhafte Bilder von Lily Hollister´s Vater zu machen. Dieser kandidiert nun auf Wunsch seiner Tochter tatsächlich für das Bürgermeister Amt. Bennett unterstützt allerdings den Gegenkandidaten Crowne. Carlie Cooper zieht unterdessen Dr. Connors zu Rate und überlässt ihm ihre Proben vom Kokon, damit dieser sie untersuchen kann. Unterdessen ist Freak weiter mutiert und macht Spider-Man für seine Situation verantwortlich und will sich dafür an ihm rächen. Jameson bekommt in der Zwischenzeit eine Ausgabe vom DB in die Hand und erkennt aber nicht, dass es sich dabei um seinen ehelmaligen Daily Bugle handelt. Er hat nur Verachtung für dieses „Revolverblatt“ wie er es nennt übrig und verlangt seinen Bugle. Die Zeitung wird ihm von einer Krankenschwester abgenommen und er bekommt auch keine andere. Freak steigt aus der Kanalisation und tötet einen Kanalarbeiter. Auf einer Wahlveranstaltung von Crowne „wittert“ er Spider-Man, der hier als Peter Parker anwesend ist. Beim nun folgenden Kampf stürzt ein riesiges Denkmal auf den Bürgermeisterkandidaten zu. Spider-Man versucht diesen zu retten, doch seine Netzdüsen klemmen….

Wie schon im letzten Heft lässt sich auch in diesem die Story gut lesen. Interessant ist neben dem Haupthandlungsstrang um den neuen Bösewicht Freak, auch was so nebenher passiert. Jameson scheint es wieder besser zu gehen, denn er schimpft wie in seinen besten Tagen. Wie wird er reagieren wenn er die Wahrheit über seine Zeitung erfährt? Was werden die Proben des Kokons von Freak ergeben? Was hat sich Freak da genau von Dr. Connors gespritzt?Das sind alles Fragen auf dessen Antworten ich schon nach dem ersten lesen gespannt war. Weniger von Interesse war für mich hingegen der Cliffhanger am Ende. Ob Crowne stirbt oder nicht war mir damals egal. Nicht so gut fand ich auch, dass Spidey, als Freak angeschossen in die Kanalisation am Anfang fällt, einfach denkt die Gefahr wäre gebannt. Seit wann sind Superwesen oder Mutanten so leicht auszuschalten. Da hätte ich schon erwartet das er mal nachschaut was mit Freak ist. Trotzdem alles in allem eine gute Geschichte. Freak ist ein interessanter Charakter. 7 Punkte gibt es von mir auch in diesem Heft.

Zu den Zeichnungen kann ich nicht viel Neues sagen. Sie gefallen mir nach wie vor gut. Einige schöne „Großaufnahmen“ von Spider-Man sind hier zu finden. Auch wie Freak immer weiter mutiert und sich verändert wird hier schön dargestellt. Also wieder 8 Punkte.

Fazit: Auch dieses Heft ist ein Lesevergnügen und auch für Leser die keine Stammleser von Spider-Man sind empfehlenswert.

Die Künstler: Autor Bob Gale, Zeichner Phil Jimenez, Tuscher Andy Lanning, Farben Jeromy Cox, Cover Phil Jimenez

Die Bewertung: Story 7/10, Zeichnungen 8/10, Gesamt 7,5/10

Advertisements

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: