Review #33: Supergirl #5 (Volume 5), (März 2006), DC Comics

supergirl5aHallo liebe Leser.

Mein heutiges Review wird etwas kürzer als gewohnt sein. Heute fehlte mir einfach etwas die Zeit für meinen Blog. Da ich aber nicht möchte das sich heute gar nichts Neues auf meinem Blog tut, habe ich dieses Review noch schnell gemacht.

Storytitel: Girl Power Part 5 of 5: Supergirls

Inhalt: Da dies mein erstes Heft dieser neuen Supergirl Serie (es ist bereits die 5.Serie mit Supergirl als Titelheldin) ist, das ich gelesen habe, kann ich gar nicht soviel über den Hintergrund der Storyline sagen. Dieses Heft beinhaltet ja schon den letzten Teil der 5 teiligen Storyline “ Girl Power“. Auf dem Mond bekommt Supergirl von einer dunkleren Version von ihr (Evil Supergirl) erklärt, dass Supergirl von ihren Eltern als Krypton unterging auf die Erde geschickt wurde um das Baby Kal El (unser Superman) zu töten. Sie ist also eigentlich älter als ihr Cousin Superman, kam durch einige Umstände aber erst später auf der Erde an als Superman schon erwachsen war. Obwohl eigentlich älter ist sie auf ihrer Reise durch das All aber äußerlich jung geblieben, so dass sie weiterhin aussieht wie ca. 16 Jahre. An ihren Auftrag Superman bzw. Kal El zu töten kann sie sich aber nicht errinnern. Dadurch das Lex Luthor sie schwarzem Kryptonit ausgesetzt hat, wurde ihre dunkle Seite abgespaltet und hat sich als Evil Supergirl materialisiert. Supergirl glaubt ihrer bösen Version nicht. Es kommt zum Kampf in dem Supergirl auch Unterstützung der Justice League, Superman, Batman und Wonder Woman bekommt. Am Ende versschmelzen die beiden Versionen mit Hilfe Wonder Womans wieder zu einem Wesen.

Die Story fand ich nur durchschnittlich. Das kann auch daran liegen das ich erst am Ende der Storyline eingestiegen bin und deshalb ja auch viel verpasst habe. Wie dem auch sei ich fand diesen 5.Teil ok aber mehr nicht. Muss man nicht umbedingt gelesen haben. 5 Punkte gibt es hier von mir.

Die Zeichnungen waren klasse. Sehr schön wie hier vor allem Supergirl und ihr böses Gegenstück dargestellt werden. Die grafische Umsetzung ist mir hier 8 Punkte wert.

Die Künstler: Autor Jeph Loeb, Zeichner Ian Churchill, Tuscher Norm Rapmund, Farben David Baron, Alex Bleyaert, Cover Ian Churchill, Michael Turner, Peter Steigerwald

Die Bewertung: Story 5/10, Zeichnungen 8/10, Gesamt 6,5/10

Advertisements

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: