Review #29: Hulk #1, Volume 2, (Januar 2008), Marvel Comics

RedhulkAnfang 2008 wurde eine neue, mit dem kurzen Titel „Hulk“ bezeichnete Serie von Marvel auf den Markt gebracht. Die Nummer #1 dieser neuen Serie um den grünen Goliath war das meist verkaufteste Heft im Januar 2008 (133.895 geschätze Verkäufe). Wobei so ganz stimmt das nicht. Nicht unser altbekannte grüne Hulk ist hier der Titelheld, sondern ein neuer rotgefärbter Hulk. Ich war jedenfalls sehr gespannt auf dieses Heft, auch weil mit Loeb und McGuinness zwei absolute Comicgrößen an dieser Serie arbeiten.

Storytitel: Who Is The Hulk?

Inhalt: In der nähe der kleinen russischen Stadt Dimitri wird Abomination (auch ein Gammamonster) einer der ältesten Feinde des grünen Hulk von dem neuen roten Hulk umgebracht. Das passiert nach einem kurzen Kampf auf eine nicht gerade typische Weise für einen Hulk. Er erschießt ihn einfach. Die Leiche von Abomination wird später von Doc Sampson, Commander Maria Hill, She-Hulk, Iron Man und Thunderbold Ross entdeckt. Außerdem entdecken sie Fußspuren des roten Goliath.

Bei der Suche nach dem Hulk trifft die Gruppe auf die sogenannten „Winter Guard“, einer Gruppe von russischen Superwesen. Diese fordern die Amerikaner auf das Land sofort zu verlassen. Es kommt zu einer Ausseinandersetzung zwischen beiden Gruppen. Unterbrochen werden diese Streitigkeiten von einem kleinen russischen Kind das immer nur „Rot“ sagt, sehr zur Verwunderung von Doc Sampson. Dieser geht ja davon aus das sie den „grünen Hulk“ suchen. Später sieht man wie Sampson und Ross eine Militär Gamma Basis aufsuchen. Hier sitzt eine Person in einer Zelle die nur als „Patient #113“ geführt wird. Auf der letzten Seite wird klar, dass es sich dabei um Bruce Banner handelt. Damit ist für den Leser auch klar, dass es sich bei dem neuen Hulk nicht um Bruce Banner handeln kann.

Die Story ist äußerst dünn muss ich sagen. Sie hat mir leider nicht wirklich gefallen und war eher langweilig. Da bin ich von Autor Loeb schwer enttäuscht. Von ihm bin ich weit aus bessere Sachen gewohnt (Superman Stories von Anfang des Jahrtausend, oder auch bei Batman die Hush Storyline). Dabei hat diese Serie eigentlich genug Potential. Ein neuer Hulk, der nicht Bruce Banner ist und äußerst brutal vorgeht. Man weiss nicht wer er ist und welche Ziele er hat. Allerdings ist das Ganze hier einfach langweilig erzählt. Für mich nur 3 Punkte. Das es überhaupt soviel wurden liegt eben daran das ich schon ein gewisses Interesse an diesem neuen Hulk habe. Ein wenig mehr Dynamik wäre auf jedenfall nicht schlecht.

Die Zeichnungen sind im Gegensatz zur Geschichte um Klassen besser. Also die haben mir wirklich gefallen. Einige schön gestaltete Aktionszenen. Auch der rote Hulk ist gut gestaltet. Das ist vom Niveau genau das was ich von Ed McGuinness erwartet habe. Ich habe mir nach dem lesen das Heft einfach nochmal wegen der Zeichnungen durchgeblättert. Hier vergebe ich gute 7 Punkte.

Fazit: Dieses Heft wird ganz klar durch die grafische Umsetzung gerettet. Nach der schwachen Story will ich mir eigenltich Heft #2 gar nicht mehr durchlesen. Aber die Zeichnungen werden mich denke ich noch ein wenig bei dieser Serie halten. Insgesammt ist diese Nummer 1 ein durchschnittliches Comicheft, was eine schwache Story aber gute Zeichnungen beinhaltet.

Die Künstler: Autor Jeph Loeb, Zeichner Ed McGuinness, Tuscher Dexter Vines, Farben Jason Keith, Cover Ed McGuinness

Die Bewertung: Story 3/10, Zeichnungen 7/10, Gesamt 5/10

2 Responses to Review #29: Hulk #1, Volume 2, (Januar 2008), Marvel Comics

  1. Ratzfatz sagt:

    Das erste Heft fand ich eigentlich noch ziemlich gut. Vom Artwork her sowieso, aber auch die Story hatte genug Hinweise um mich neugierig zu machen. Gerade das Samson völlig entgegen seinem Charakter einen Streit mit den Russen vom Zaun bricht, fand ich am Anfang verwirrend da ich nicht wusste ob dies jetzt ein „Fehler“ von Loeb war, oder ein Hinweis dass mit ihm was nicht stimmt.

    Erst später, als sich die Lösung um den Hulk immer länger hinauszog (was sie ja noch immer tut) aber auch ansonsten keine gute Story abseits von Prügel geboten wurde, verlor ich dann das interesse.

    Liken

  2. Crayton sagt:

    Ganz meine Meinung. Siehst du ja an meiner Bewertung!

    Liken

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: